Event banner

Security Awareness für Führungskräfte

Limburg an der Lahn, GermanyMap
Register until:Tue, 02/2/2021, 11:45 PM GMT+1Available seats:12

Description

Hintergrund

Führungskräfte tragen eine besondere Verantwortung für den Erfolg eines Unternehmens. Das bezieht auch die Verantwortung für die Informationssicherheit mit ein. Viele Studien und Statistiken stellen jedoch Führungskräften immer wieder ein schlechtes Zeugnis aus, wenn es um die Belange der Informationssicherheit geht. Mangelnder Wille oder mangelnde Befähigung der Führungskräfte, Informationssicherheit als positiven Unternehmenswert vorzuleben und voran zu treiben, zählt nach den regelmäßigen Studien der Fachzeitschrift KES sogar zu den herausragenden Gründen, die einer Verbesserung der Lage der Informationssicherheit in Unternehmen entgegenstehen.

Der Workshop beschäftigt sich mit den Rollen und den Aufgaben, die Führungskräfte von Unternehmen in Bezug auf die Informationssicherheit haben.Er klärt die Zusammenhänge zur Unternehmenskultur und er hilft, offene Baustellen der Informationssicherheit zu identifizieren und Lösungsideen zu entwickeln. Er verfolgt das Ziel, Informationssicherheit als positiven Wert in den Unternehmen zu verankern und entsprechende Handlungsweisen zur Abwehr und zur Lösung von Sicherheitsproblemen abzuleiten.

Zielsetzung
Nach dem Workshop kennen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (TN) die Bedeutung, die der Informationssicherheit in ihrem Unternehmen zukommt. Sie verstehen, welche unterschiedlichen Rollen sie in ihrer Eigenschaft als Führungskraft in Bezug auf die Informationssicherheit einnehmen. Darüber hinaus haben die TN die Zusammenhänge von Unternehmenskultur, menschlicher Motivation, Risikowahrnehmung und Informationssicherheit kritisch reflektiert und sie haben Schlussfolgerungen für ihr eigenes Handeln gezogen. Sie sind dann in der Lage, ihrer Verantwortung für die Verankerung der Informationssicherheit als positivem Unternehmenswert besser gerecht zu werden und daraus einen Nutzen für das Unternehmen und für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter zu generieren.

Zielgruppe
Führungskräfte in Unternehmen: Teamleiter/innen, Abteilungsleiter/innen, Bereichsleiter/innen, Geschäftsleitung

Voraussetzungen
Genereller Umgang mit EDV-Systemen (E-Mail, Websurfing, Login-Prozeduren mit Passwörtern etc.) sollte vertraut sein; spezielle Kenntnisse in IT-Sicherheit werden nicht vorausgesetzt.





Schedule

Tag 1:  Grundlagen

Der erste Tag beginnt mit einer Einführung in die Grundbegriffe der Informationssicherheit. Danach beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit den verschiedenen Rollen, die Führungskräfte in Bezug auf die Informationssicherheit (zum Teil unfreiwillig) einnehmen und er schlägt eine Brücke zwischen Informationssicherheit und Unternehmenskultur.

 Worum geht’s überhaupt?

  • Klärung von Grundbegriffen und Fachvokabular
  • Die Basisziele der Informationssicherheit
  • Beispiele zu den Grundbegriffen aus der Unternehmenspraxis
  •  Prozessverbesserungen für das eigene Unternehmen

Mal bist du Hund, mal der Baum

Klärung der verschiedenen Rollen von Führungskräften in der Informationssicherheit

  • Rolle 1: Manager als Angriffsziel
  • Rolle 2: Manager als unfreiwillige Helfer
  • Rolle 3: Manager als Hindernis
  • Rolle 4: Manager als Problemlöser

 Ihr seid alle Individuen

  • Wie die Unternehmenskultur das Bewusstsein für die Informationssicherheit prägt
  •  Steuerungsprozesse und Managementsysteme für Informationssicherheit

 

Tag 2: Informationssicherheit als Führungsaufgabe

Tag 2 gibt zunächst einen Überblick über die juristischen Grundlagen der Informationssicherheit, die Führungskräfte kennen sollten. Danach lenken wir den Scheinwerfer auf die Mitarbeiter und die psychologischen Faktoren, die deren Handeln bestimmen. Diese zu (er-)kennen und positiv zugunsten des Unternehmens beeinflussen, ist eine Kernaufgabe in der Personalführung – nicht nur in puncto Informationssicherheit. Am Nachmittag gibt es die Gelegenheit, zu konkreten Aufgabenstellungen aus dem beruflichen Alltag gemeinsam Lösungsideen zu entwickeln und sich über den Nutzen, den eine gute Informationssicherheit für das Unternehmen und auch für jeden ganz persönlich hat, klar zu werden.

 
Im Namen des Gesetzes

  • Juristische Hintergründe und Haftungsfragen
Ich kenne meine Pappenheimer…oder doch nicht?
  • Mitarbeiter und Ihre Handlungsmotivation

Wieso Pekinesen besser hacken als Pitbulls

  • Psychologische Denkfallen der Risikowahrnehmung und wie man sie umschifft

Suche keine Fehler, suche Lösungen

  • Diskussion konkreter betrieblicher Aufgabenstellungen zur Informationssicherheit
  • Gemeinsames Herausarbeiten des Nutzens der Informationssicherheit für den Erfolg des Unternehmens



Discipline

Keywords