"Ständig erreichbar - Fluch oder Segen?"

Haus der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände, Erfurt, GermanyMap
Register until:Mon, 09/23/2019, 11:45 PM GMT+2Available seats:19

Description

Moderne Kommunikationstechnologien ermöglichen es, dass wir beinahe überall und jederzeit für Chefs, Kollegen und Kunden erreichbar sind. Es ist wahrscheinlich, dass die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben in Zukunft weiter verschwimmen. Wie kann man die Chancen und Risiken von Erreichbarkeit so ausbalancieren, dass positive Effekte für die Gesundheit und die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben entstehen?

Im Projekt "MASTER – Management ständiger Erreichbarkeit" (www.erreichbarkeit.eu) werden mit Partnerunternehmen Verbreitung und Auswirkungen von ständiger Erreichbarkeit untersucht und persönliche sowie betriebliche Umgangs- und Gestaltungsweisen erarbeitet. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert und fachlich begleitet durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie aus erster Hand Handlungs- und Umsetzungsempfehlungen zur aktiven Gestaltung der ständigen Erreichbarkeit in Unternehmen, aber auch für den persönlichen Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien.


Speakers

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Wirtschaftspsychologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Projekt "MASTER - Management ständiger Erreichbarkeit".

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Wirtschaftspsychologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Sie bearbeitet verschiedene Forschungsprojekte zu den Themen Anforderungen moderner Arbeitswelten und psychische Gesundheit im Arbeitsleben.

Schedule

Mehr Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden finden Sie unter:

http://iw-thueringen.de/de/erreichbarkeit

Die Veranstaltung ist ein Angebot des Projektes "Sozialpartnerschaftliche Perspektiven in Thüringen".
Das Projekt wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.


Contact details

Discipline