Problems logging in

SWTAL - Messe für Metall- und Kunststoffverarbeitung

Thu, 27 Sep 2018, 09:30 AM (CEST)
-
Sat, 29 Sep 2018, 04:00 PM (CEST)
Registration deadline: Wed, 26 Sep 2018, 05:00 PM (CEST)
Ausstellungsgelände LohLüdenscheid, GermanyOpen in Google Maps
Die SWTAL ist die Messe für Kunststoff- und Metallverarbeitung in Südwestfalen

Am 27. September um 9.30 Uhr ist es so weit: die Südwestfälische Technologie Ausstellung Lüdenscheid für Metall- und Kunststoffverarbeitung, kurz SWTAL, öffnet auf dem Ausstellungsplatz Loh in Lüdenscheid zum 17. Mal  ihre Pforten.

Mit dem Anmeldeergebnis ist der Veranstalter, Fachdienst Wirtschaftsförderung, Projektsteuerung und Liegenschaften der Stadt Lüdenscheid, zufrieden. Über 100 Aussteller haben sich für das traditionelle Messeevent in der Bergstadt angemeldet. Ausgestellt wird, wie gewohnt, in zwei Messehallen auf dem Ausstellungsgelände Loh.

 Das Messekonzept wird für die Neuauflage noch einmal verändert und angepasst. Erstmals präsentiert sich die SWTAL mit einem Leitthema. Im Fokus wird das Thema E-Mobilität stehen. Redner aus Politik und Wirtschaft werden das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln bewerten. „Ziel ist es, neue Chancen und Perspektiven für die heimische Industrie aufzuzeigen und die SWTAL für das Fachpublikum zu einem Branchentreff zu positionieren“, erklärt Peter Treu, der mit Susanne Schendel gemeinsam die Messe organisiert. Das nicht nur für metall- und kunststoffverarbeitende Industrie, sondern auch für Firmen, die entsprechende Peripherietechnik anbieten, wie  beispielsweise der Automationstechnik, dem Werkzeugbau oder der Temperiertechnik. Was sind die technischen Herausforderungen, wie positioniere ich mein Unternehmen in einem sich verändernden Marktumfeld. An jedem einzelnen Messetag werden die Redner in einem speziell dafür geschaffenen „Speaker-Corner“ ihre Vorträge präsentieren.

Auch auf die Situation des Nachwuchs- und Fachkräftemangel in der heimischen Region wird der Veranstalter mit einem entsprechenden Angebot reagieren. Unter anderem wird eine große „Jobwall“ in den Messehallen platziert, die von den Ausstellern zur Werbung um neue Mitarbeiter nutzen werden.

 Die Messe ist am 27. und 28. September in der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr und am Samstag, 29. September von 9.30 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für eine Tageskarte beträgt 15 Euro. Übrigens: der Eintritt für Schüler und Jugendliche ist frei. 

 

Am 27. September um 9.30 Uhr ist es so weit: die Südwestfälische Technologie Ausstellung Lüdenscheid für Metall- und Kunststoffverarbeitung, kurz SWTAL, öffnet auf dem Ausstellungsplatz Loh in Lüdenscheid zum 17. Mal  ihre Pforten.

Mit dem Anmeldeergebnis ist der Veranstalter, Fachdienst Wirtschaftsförderung, Projektsteuerung und Liegenschaften der Stadt Lüdenscheid, zufrieden. Über 100 Aussteller haben sich für das traditionelle Messeevent in der Bergstadt angemeldet. Ausgestellt wird, wie gewohnt, in zwei Messehallen auf dem Ausstellungsgelände Loh.

 Das Messekonzept wird für die Neuauflage noch einmal verändert und angepasst. Erstmals präsentiert sich die SWTAL mit einem Leitthema. Im Fokus wird das Thema E-Mobilität stehen. Redner aus Politik und Wirtschaft werden das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln bewerten. „Ziel ist es, neue Chancen und Perspektiven für die heimische Industrie aufzuzeigen und die SWTAL für das Fachpublikum zu einem Branchentreff zu positionieren“, erklärt Peter Treu, der mit Susanne Schendel gemeinsam die Messe organisiert. Das nicht nur für metall- und kunststoffverarbeitende Industrie, sondern auch für Firmen, die entsprechende Peripherietechnik anbieten, wie  beispielsweise der Automationstechnik, dem Werkzeugbau oder der Temperiertechnik. Was sind die technischen Herausforderungen, wie positioniere ich mein Unternehmen in einem sich verändernden Marktumfeld. An jedem einzelnen Messetag werden die Redner in einem speziell dafür geschaffenen „Speaker-Corner“ ihre Vorträge präsentieren.

Auch auf die Situation des Nachwuchs- und Fachkräftemangel in der heimischen Region wird der Veranstalter mit einem entsprechenden Angebot reagieren. Unter anderem wird eine große „Jobwall“ in den Messehallen platziert, die von den Ausstellern zur Werbung um neue Mitarbeiter nutzen werden.

 Die Messe ist am 27. und 28. September in der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr und am Samstag, 29. September von 9.30 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für eine Tageskarte beträgt 15 Euro. Übrigens: der Eintritt für Schüler und Jugendliche ist frei. 

 

Schedule

  • Do. 27.09. 09:45 Uhr
    E-Mobilproduktion made in Aachen - Streetscooter, e.GO & Co. 
    Dr.-Ing. Johannes Triebs | RWTH Aachen
  • Do. 27.09. 14:30 Uhr
    Neue Anforderungen, neue Chancen - die E-Mobilität aus Sicht eines Rohstoffherstellers
    Dr.-Ing. Anika van Aaken | LANXESS Deutschland GmbH
  • Fr. 28.09. 10:30 Uhr
    Auswirkungen der Antriebsstrang-Elektrifizierung und der Automatisierung von Fahrfunktionen auf zukünftige Fahrzeuge
    Prof. Dr. Andreas Nevoigt | Fachhochschule Südwestfalen
  • Fr. 28.09. 14:00 Uhr
    3D-Druck im digitalen Zeitalter. Onlineplattform für kundenspezifische additive Fertigung
    Hagen Tschorn | canto Ing. GmbH Norman Koerschulte | Koerschulte GmbH
  • Sa. 29.09. 10:00 Uhr
    Bidirektionales Laden und Entladen zum Netzausgleich
    Hans-Georg Castellan | Castellan AG
Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.