Probleme beim Einloggen

Von Wertschöpfungsketten zu Wertschöpfungsnetzen

Do, 02.07.2015, 16:00 (CEST)
-
Do, 02.07.2015, 21:00 (CEST)
DHBW LörrachLörrach, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Von Wertschöpfungsketten zu Wertschöpfungsnetzen – Die Industrie 4.0 der Zukunft ist vernetzt“: Zahlreiche Referenten aus der Praxis beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Der Begriff "Industrie 4.0" steht für das vertiefte Zusammenwachsen von Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Informationstechnologie zu einer intelligent vernetzten Produktionsweise in den Fabriken der Zukunft. Industrie 4.0 ist eine sehr vielschichtige und interdisziplinäre Thematik, die die Unternehmen, sowohl bei der Einführung als Anwender als auch als Anbieter, vor große Herausforderungen stellt.
 
Die connect Dreiländereck lädt Sie daher am 2. Juli zur Veranstaltung „Von Wertschöpfungsketten zu Wertschöpfungsnetzen
Die Industrie 4.0 der Zukunft ist vernetzt“ ein. Zahlreiche Referenten aus der Praxis beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. 
 
Drei spannende Programmteile warten auf Sie:
  • Johann Hofmann gilt als einer der führenden Experten für Industrie 4.0. In seiner Keynote lässt er Sie an seinen Erkenntnissen auf der Suche nach der  digitalen Fabrik teilhaben.
  • In drei Blöcken  „Anwendungen“, „Voraussetzungen“ und „Veränderungen in der Arbeitswelt“ zeigen Unternehmen aus dem IT-Netzwerk der connect Dreiländereck mit Impuls-Vorträgen interessante Praxis-Lösungen auf und geben Ihnen in anschließenden Gesprächen die Möglichkeit zur Diskussion Ihrer Fragen.
  • Anschließend können Sie mit Experten und Teilnehmern ins Gespräch kommen, sich intensiv austauschen und diskutieren.
Das ausführliche Programm und alle relevanten Informationen finden Sie im angehängten Programmflyer und auf unserer Webseite unter: www.connect-dreilaendereck.com/ oder www.connect-dreilaendereck.com/industrie-4-0/
Der Begriff "Industrie 4.0" steht für das vertiefte Zusammenwachsen von Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Informationstechnologie zu einer intelligent vernetzten Produktionsweise in den Fabriken der Zukunft. Industrie 4.0 ist eine sehr vielschichtige und interdisziplinäre Thematik, die die Unternehmen, sowohl bei der Einführung als Anwender als auch als Anbieter, vor große Herausforderungen stellt.
 
Die connect Dreiländereck lädt Sie daher am 2. Juli zur Veranstaltung „Von Wertschöpfungsketten zu Wertschöpfungsnetzen
Die Industrie 4.0 der Zukunft ist vernetzt“ ein. Zahlreiche Referenten aus der Praxis beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. 
 
Drei spannende Programmteile warten auf Sie:
  • Johann Hofmann gilt als einer der führenden Experten für Industrie 4.0. In seiner Keynote lässt er Sie an seinen Erkenntnissen auf der Suche nach der  digitalen Fabrik teilhaben.
  • In drei Blöcken  „Anwendungen“, „Voraussetzungen“ und „Veränderungen in der Arbeitswelt“ zeigen Unternehmen aus dem IT-Netzwerk der connect Dreiländereck mit Impuls-Vorträgen interessante Praxis-Lösungen auf und geben Ihnen in anschließenden Gesprächen die Möglichkeit zur Diskussion Ihrer Fragen.
  • Anschließend können Sie mit Experten und Teilnehmern ins Gespräch kommen, sich intensiv austauschen und diskutieren.
Das ausführliche Programm und alle relevanten Informationen finden Sie im angehängten Programmflyer und auf unserer Webseite unter: www.connect-dreilaendereck.com/ oder www.connect-dreilaendereck.com/industrie-4-0/
Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen