Probleme beim Einloggen

wingwave ® Emotionscoaching in Aktion - "wingwave rückwärts"

Mo, 15.01.2018, 19:30 (CET)
-
Mo, 15.01.2018, 21:30 (CET)
SINNergie SchmiedeBerlin, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 10,00

Freie Plätze: 12
An diesem Abend sind Sie herzlich willkommen, bei einer öffentlichen Demo die schnelle und tiefgreifende Coachingmethode wingwave ® in Aktion zu erleben.

Programm

Entzauberung von Schoko, Chips und Co.

Wer kennt das nicht: eigentlich sollte es nur ein Stück Schokolade werden - schwupp - schon ist die ganze Tafel weg.
Oder eher salzig? Fühlt sich Chipsessen schon fast wie Atmen an (nur, dass es einen anderen Effekt auf die Hüftregion hat)?
Was immer die Genussverführer bei Ihnen sind: es gibt eine Möglichkeit, diese zu „entzaubern“.

Wingwave kombiniert als Coachingmethode die Elemente E.M.D.R. (ein mittlerweile von den Krankenkassen anerkanntes Therapieverfahren), den Myostatiktest (ein Muskeltest als Stressindikator und Themenfinder) und Elemente aus dem Coaching’werkzeugkoffer’ des NLP.

Bei wingwave ® „rückwärts“ werden gezielt neuronale Verknüpfungen zwischen dem verführenden Produkt und unserer Psyche und Emotionswelt wieder aufgelöst.
Z.B. kann mit Schokolade das Gefühl von Wärme verbunden sein. Oder Chips sind beispielsweise unbewusst mit Freiheit verbunden („Die Freiheit nehme ich mir.“).


An diesem Abend sind Sie herzlich willkommen, bei einer öffentlichen Demo die schnelle und tiefgreifende Coachingmethode in Aktion zu erleben. Nach einer theoretischen Einführung in die Arbeitsweise und die Wirkmechanismen von wingwave ® wird eine Person öffentlich durch einen Coachingprozess „wingwave rückwärts“ geführt (bei mehreren Interessent*innen entscheidet das Los).

Anschließend ist Raum für Fragen.


Vielleicht haben Sie ja bereits gute Vorsätze für 2018. Informieren Sie sich doch über die Möglichkeiten der „Hüftgoldprophylaxe“.

Teilnahmegebühr: 15 EUR (voll anrechenbar auf eine Coachingeinheit bei Ulrich Fischer - nicht übertragbar. 



Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen