Problems logging in

Wohnungspolitik - Werkzeugkasten der Hansestadt Hamburg

Tue, 26 Mar 2019, 07:00 PM (CET)
-
Tue, 26 Mar 2019, 10:30 PM (CET)
Registration deadline: Tue, 26 Mar 2019 (CET)
Bucerius Law SchoolHamburg, GermanyOpen in Google Maps
Dies und mehr erklärt Matthias Kock, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, im Immobilienforum an der Bucerius Law School. Traditioneller Austausch bei Brezeln und Wein im Anschluss.

EINLADUNG
zur gemeinsamen Veranstaltung von
IMMOEBS e.V., IRE|BS Immobilienakademie und
Immobilienforum der Bucerius Law School:

Matthias Kock, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen:

„Wohnungspolitik – Werkzeugkasten der Freien und Hansestadt Hamburg“

Wohnraum ist knapp und teuer. Die Preis- und Mietsteigerungen der vergangenen Jahre scheinen sich auch in diesem Jahr fortzusetzen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: niedrige Zinsen, positive Zuwanderungsraten, hohe Bau- und Grundstückskosten.

Hiermit verbunden sind Veränderungen der sozialen Zusammensetzung der Wohnquartiere.

Wie reagiert die Stadt Hamburg auf diese Entwicklungen?

Matthias Kock, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung, berichtet über die Bemühungen um eine gerechte Wohnungspolitik. Seit 2011 koordiniert er das „Bündnis für das Wohnen in Hamburg“.


Wann?           Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr

Wo?               Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, Hamburg, Nixdorf Hörsaal (2. OG)

Wer?              Jeder, der Interesse an Immobilien hat.

Im Anschluss freuen wir uns auf den traditionsgemäßen Austausch bei Brezeln und Wein.





EINLADUNG
zur gemeinsamen Veranstaltung von
IMMOEBS e.V., IRE|BS Immobilienakademie und
Immobilienforum der Bucerius Law School:

Matthias Kock, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen:

„Wohnungspolitik – Werkzeugkasten der Freien und Hansestadt Hamburg“

Wohnraum ist knapp und teuer. Die Preis- und Mietsteigerungen der vergangenen Jahre scheinen sich auch in diesem Jahr fortzusetzen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: niedrige Zinsen, positive Zuwanderungsraten, hohe Bau- und Grundstückskosten.

Hiermit verbunden sind Veränderungen der sozialen Zusammensetzung der Wohnquartiere.

Wie reagiert die Stadt Hamburg auf diese Entwicklungen?

Matthias Kock, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung, berichtet über die Bemühungen um eine gerechte Wohnungspolitik. Seit 2011 koordiniert er das „Bündnis für das Wohnen in Hamburg“.


Wann?           Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr

Wo?               Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, Hamburg, Nixdorf Hörsaal (2. OG)

Wer?              Jeder, der Interesse an Immobilien hat.

Im Anschluss freuen wir uns auf den traditionsgemäßen Austausch bei Brezeln und Wein.





Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.