Problems logging in

World Usability Day 2019 Hamburg (WUD)

Thu, 14 Nov 2019, 08:00 AM (CET)
-
Thu, 14 Nov 2019, 06:00 PM (CET)
Registration deadline: Wed, 13 Nov 2019, 09:00 AM (CET)
Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)Hamburg, Germany

FREE

Available seats: 27
World Usability Day 2019 Hamburg: Vorträge und Workshops zu User Experience, Benutzerfreundlichkeit und der Verbesserung digitaler Produkte. Schwerpunktthema: DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT
Weltweiter Aktionstag für (digitale) Produkte und Services, die gut benutzbar sind und Spaß machen.
Schwerpunktthema in diesem Jahr: 
DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT

Der World Usability Day findet als weltweiter Tag für nutzbare (digitale) Produkte auch 2019 wieder in Hamburg statt. Seit 2007 organisiert von eparo in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Das diesjährige Schwerpunktthema: "DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT".

Das ist  ein Thema, das grundlegend an unsere Verantwortung als Designer appelliert, die Welt zu verbessern!
Hier hoffen wir auf viele Anregungen und gute Diskussionen.

Speaker aus verschiedenen Branchen bieten 11 Vorträge, mindestens 8-10 Workshops und eine Podiumsdiskussion an. Teilnehmer lernen praxisnah, wie nutzerfreundliche und nachhaltige Produkte entstehen und welche Unternehmenskulturen dafür nötig sind. Das komplette Programm findet ihr auf: wudhh.de .

Im vergangenen Jahr war der Hamburger WUD mit ca. 700 Teilnehmern die größte deutsche Veranstaltung.

Die German UPA koordiniert alle Veranstaltungen in Deutschland. 

Die Teilnahme am Hamburger World Usability Day ist wie immer kostenlos! Es ist keine Anmeldung (außer zu den Workshops) notwendig.

Programm:

Das komplette Programm findet ihr hier: wudhh.de 

Workshops:

Auf  www.wudhh.de könnt ihr euch auch für die Workshops anmelden. Seid bitte fair und meldet euch nur für einen Workshop an. Wir möchten möglichst vielen Besuchern des WUD die Chance geben, an einem Workshop teilzunehmen. 

Zielgruppe: Beim World Usability Day treffen sich vornehmlich UX- und Usability-Professionals aus Unternehmen und Agenturen sowie Studierende. Doch die Zielgruppe erweitert sich stetig. Weil User Experience und Benutzerfreundlichkeit in vielen Berufsfeldern an Bedeutung gewinnen, nehmen immer mehr Informatiker, Ingenieure und Produktmanager am WUD teil. Das Thema "DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT" ist so umfassend, dass wir hoffentlich auch Teilnehmer und Vortragende aus nicht-digitalen Bereichen haben werden.

Kurzer Programmablauf:  Ab 09:30 Uhr seid ihr herzlich zu einem kleinen Frühstück vor dem Forum Finkenau eingeladen. Um 10:00 Uhr starten wir im Forum Finkenau mit einer Begrüßung zum Auftakt des WUD. Ab 10:30 Uhr finden dann 11 Vorträge, eine Podiumsdiskussion und 10 Workshops in verschiedenen Räumen auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg der HAW statt. In der Mittagspause gibt es belegte Brötchen. Abends, nach den Vorträgen, laden wir euch zu einem Get-together im Foyer auf ein Glas Wein oder ein kühles Bier ein.

Speakers' Corner: Die Pause ist Programm
Jeder Vortrag dauert 30 Minuten. Anschließend hast du in der "Speakers' Corner" 20 Minuten lang Zeit, um dich mit dem Vortragenden und anderen Besuchern auszutauschen. Pro Vortragsraum ist eine Speakers' Corner mit einem Stehtisch eingerichtet.

Moderation: Zwei Moderatoren führen bei diesem WUD durch das Programm und leiten die Diskussionen und Gespräche in der Speakers` Corner.

Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme am Hamburger World Usability Day ist wie immer kostenlos! Eine Anmeldung ist nur zu den Workshops notwendig.

Foto, Text, Design und Film: Wir haben eine Fotografin gebucht, die den ganzen Tag vor Ort ist. Außerdem zeichnen wir die Vorträge auf und werden sie nach dem WUD online stellen.

Hinweis zu Bild- und Tonaufnahmen: Während der Konferenz machen wir Fotos und Videos. Diese möchten wir öffentlich im Internet zugänglich machen. Solltest du damit nicht einverstanden sein, dass wir Bild- und Videomaterial deiner Person online veröffentlichen, bitten wir dich, es vor der Veranstaltung am Empfang zu melden.

Weitere Kooperationspartner:

Für die Verpflegung arbeiten wir mit der Produktionsschule Altona zusammen. Jugendliche, die Schule bisher nicht zum besten Freund hatten, machen hier andere (Lern)-erfahrungen. Mit Erfolg. Eine sehr coole Organisation mit sehr engagierten Menschen!

Weltweiter Aktionstag für (digitale) Produkte und Services, die gut benutzbar sind und Spaß machen.
Schwerpunktthema in diesem Jahr: 
DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT

Der World Usability Day findet als weltweiter Tag für nutzbare (digitale) Produkte auch 2019 wieder in Hamburg statt. Seit 2007 organisiert von eparo in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Das diesjährige Schwerpunktthema: "DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT".

Das ist  ein Thema, das grundlegend an unsere Verantwortung als Designer appelliert, die Welt zu verbessern!
Hier hoffen wir auf viele Anregungen und gute Diskussionen.

Speaker aus verschiedenen Branchen bieten 11 Vorträge, mindestens 8-10 Workshops und eine Podiumsdiskussion an. Teilnehmer lernen praxisnah, wie nutzerfreundliche und nachhaltige Produkte entstehen und welche Unternehmenskulturen dafür nötig sind. Das komplette Programm findet ihr auf: wudhh.de .

Im vergangenen Jahr war der Hamburger WUD mit ca. 700 Teilnehmern die größte deutsche Veranstaltung.

Die German UPA koordiniert alle Veranstaltungen in Deutschland. 

Die Teilnahme am Hamburger World Usability Day ist wie immer kostenlos! Es ist keine Anmeldung (außer zu den Workshops) notwendig.

Programm:

Das komplette Programm findet ihr hier: wudhh.de 

Workshops:

Auf  www.wudhh.de könnt ihr euch auch für die Workshops anmelden. Seid bitte fair und meldet euch nur für einen Workshop an. Wir möchten möglichst vielen Besuchern des WUD die Chance geben, an einem Workshop teilzunehmen. 

Zielgruppe: Beim World Usability Day treffen sich vornehmlich UX- und Usability-Professionals aus Unternehmen und Agenturen sowie Studierende. Doch die Zielgruppe erweitert sich stetig. Weil User Experience und Benutzerfreundlichkeit in vielen Berufsfeldern an Bedeutung gewinnen, nehmen immer mehr Informatiker, Ingenieure und Produktmanager am WUD teil. Das Thema "DESIGNING FOR THE FUTURE WE WANT" ist so umfassend, dass wir hoffentlich auch Teilnehmer und Vortragende aus nicht-digitalen Bereichen haben werden.

Kurzer Programmablauf:  Ab 09:30 Uhr seid ihr herzlich zu einem kleinen Frühstück vor dem Forum Finkenau eingeladen. Um 10:00 Uhr starten wir im Forum Finkenau mit einer Begrüßung zum Auftakt des WUD. Ab 10:30 Uhr finden dann 11 Vorträge, eine Podiumsdiskussion und 10 Workshops in verschiedenen Räumen auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg der HAW statt. In der Mittagspause gibt es belegte Brötchen. Abends, nach den Vorträgen, laden wir euch zu einem Get-together im Foyer auf ein Glas Wein oder ein kühles Bier ein.

Speakers' Corner: Die Pause ist Programm
Jeder Vortrag dauert 30 Minuten. Anschließend hast du in der "Speakers' Corner" 20 Minuten lang Zeit, um dich mit dem Vortragenden und anderen Besuchern auszutauschen. Pro Vortragsraum ist eine Speakers' Corner mit einem Stehtisch eingerichtet.

Moderation: Zwei Moderatoren führen bei diesem WUD durch das Programm und leiten die Diskussionen und Gespräche in der Speakers` Corner.

Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme am Hamburger World Usability Day ist wie immer kostenlos! Eine Anmeldung ist nur zu den Workshops notwendig.

Foto, Text, Design und Film: Wir haben eine Fotografin gebucht, die den ganzen Tag vor Ort ist. Außerdem zeichnen wir die Vorträge auf und werden sie nach dem WUD online stellen.

Hinweis zu Bild- und Tonaufnahmen: Während der Konferenz machen wir Fotos und Videos. Diese möchten wir öffentlich im Internet zugänglich machen. Solltest du damit nicht einverstanden sein, dass wir Bild- und Videomaterial deiner Person online veröffentlichen, bitten wir dich, es vor der Veranstaltung am Empfang zu melden.

Weitere Kooperationspartner:

Für die Verpflegung arbeiten wir mit der Produktionsschule Altona zusammen. Jugendliche, die Schule bisher nicht zum besten Freund hatten, machen hier andere (Lern)-erfahrungen. Mit Erfolg. Eine sehr coole Organisation mit sehr engagierten Menschen!

Schedule

Beim diesjährigen WUD wird es voraussichtlich wieder 11 Vorträge, 8-12 Workshops und eine Podiumsdiskussion geben.

Aktuell läuft noch der Call for Papers (http://wudhh.de/call-for-papers). Das Programm wird vermutlich Mitte September auf wudhh.de/ online gehen.

Für die Teilnahme an den Vorträgen ist keine Anmeldung erforderlich. Für die Teilnahme an den Workshops müsst ihr euch allerdings bitte verbindlich anmelden. Entweder direkt per Klick auf den jeweiligen Anmeldebutton auf der Webseite oder per Mail an: wud@eparo.de








Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.