Probleme beim Einloggen

WTF/FTW – Hype Reality Check #4 Machine Learning & AI

Mi, 08.06.2016, 19:00 (CEST)
-
Mi, 08.06.2016, 23:00 (CEST)
betahaus HamburgHamburg, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Das betahaus Hamburg präsentiert in Zusammenarbeit mit Comspot das 4. Event der Reihe: WTF/FTW – Hype Reality Check: Hier geht das betahaus Hypes auf den Grund. Dieses Mal: Machine Learning & AI

Don’t believe the hype? Die Digitalwirtschaft wimmelt von Fachbegriffen, Hypes und Buzzwords. Doch was steckt hinter den Hypes? Wir wollen weg vom Bullshit Bingo, hin zu Erkenntnissen, die uns diese Trends wirklich sinnvoll einordnen lassen. Das betahaus Hamburg präsentiert in Zusammenarbeit mit Comspot eine neue Event-Reihe:

WTF/FTW – Hype Reality Check geht Trendthemen und Hypes auf den Grund und hinterfragt mithilfe von Experten der Szene Phänomene und Themen der Digitalwelt aus technologischer, soziologischer oder auch künstlerischer Perspektive.

In der dritten Ausgabe #4 am Mittwoch, 8. Juni 2016 wird es in verschiedenen Vorträgen um die Themen Machine Learning & Artificial Intelligence (AI) gehen. 

SPEAKER:

Kai von Luck studierte ab 1974 Informatik an der Universität Hamburg, wo er 1985 auch promovierte. Ab 1984 war er in der Forschung über „Künstliche Intelligenz“ an der Technischen Universität Berlin und bei IBM in Stuttgart und New York tätig. 1989 habilitierte er sich an der Technischen Universität Berlin und ist seit 1992 Professor an der HAW Hamburg. Seit 2006 ist er Sprecher des Forschungsschwerpunktes „Ambient Intelligence“, seit 2009 Leiter des „Living Place Hamburg“. Kai von Luck war von 2004 bis 2009 Mitglied des Präsidiums der Gesellschaft für Informatik (GI) und von 1996 bis 1998 bzw. von 2000 bis 2001 Vizepräsident der HAW Hamburg.

Stefan Trockel ist Director Strategy bei Publicis Pixelpark und berät in dieser Funktion Kunden in Fragen ihrer digitalen Strategie – neben den Herausforderungen der digitalen Transformation vor allem in der wertsteigernden Nutzung neuer digitaler Technologien wie Machine Learning. Vor seinem Wechsel auf Agenturseite verantwortete er die Kommunikation des Exzellenzclusters für Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) an der Universität Bielefeld wo er tiefe Einblicke in Forschungsthemen rund um Robotik, künstliche Intelligenz und Mensch-Maschine-Interaktion erlangte.

Sebastian Küpers (musste leider aus Krankheitsgründen absagen) leitet seit Anfang 2016 die neu gegründete Division für Artificial Intelligence der Publicis Pixelpark, die sowohl eine umfassendere Beratung bei der Anwendung von Machine Learning bietet, als auch eigene Lösungen mit einem internationales Team von Data Scientists, Engineers und Architekten entwickelt. In den zehn Jahren zuvor war er für Publicis Pixelpark zuerst als Account Director tätig und leitete später als Director Planning die Strategie am Standort in Berlin. Seine Karriere begann Sebastian Küpers 1999 als selbständiger Software Engineer in Marketing Projekten.​

In Kooperation mit
COMSPOT 

Mit freundlicher Unterstützung von:
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
brandeins

Eventablauf

18.30 Uhr      Einlass
19 Uhr           Beginn der Vorträge
21 Uhr           Get-together

Allgemeine Event-Infos:

Das Event What The Fuck / For The Win (WTF/FTW) richtet sich an alle Interessierten der Digitalwirtschaft. Ein gewisses Grundwissen aktueller Entwicklungen wird vorausgesetzt, damit eine möglichst qualitative Betrachtung des jeweiligen Themas ermöglicht werden kann. Natürlich sind auch interessierte Lehrkräfte, Politiker, Journalisten und alle die Lust haben, mehr über technologische Entwicklungen des Digitalen Wandels zu erfahren, herzlich eingeladen.

Moderation: Wolfgang Wopperer Beholz

Ort: betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg, Café Area (EG)

Info: http://hamburg.betahaus.de

Einlass ab 18.30 Uhr


*** Der Unkostenbeitrag von 11 Euro umfasst für jeden Teilnehmer ein Freigetränk und soll vor allem der Planbarkeit dienen. Für die betahaus-Community, ehrenamtliche Initiativen gibt es einen 50 % Discount. Sprecht dazu oder falls es andere gewichtige Gründe gibt, weswegen Ihr ermäßigt teilnehmen solltet, einfach Anne an (anne@betahaus.de) inkl. Betreff: "WTF/FTW - Tickets" ***


Don’t believe the hype? Die Digitalwirtschaft wimmelt von Fachbegriffen, Hypes und Buzzwords. Doch was steckt hinter den Hypes? Wir wollen weg vom Bullshit Bingo, hin zu Erkenntnissen, die uns diese Trends wirklich sinnvoll einordnen lassen. Das betahaus Hamburg präsentiert in Zusammenarbeit mit Comspot eine neue Event-Reihe:

WTF/FTW – Hype Reality Check geht Trendthemen und Hypes auf den Grund und hinterfragt mithilfe von Experten der Szene Phänomene und Themen der Digitalwelt aus technologischer, soziologischer oder auch künstlerischer Perspektive.

In der dritten Ausgabe #4 am Mittwoch, 8. Juni 2016 wird es in verschiedenen Vorträgen um die Themen Machine Learning & Artificial Intelligence (AI) gehen. 

SPEAKER:

Kai von Luck studierte ab 1974 Informatik an der Universität Hamburg, wo er 1985 auch promovierte. Ab 1984 war er in der Forschung über „Künstliche Intelligenz“ an der Technischen Universität Berlin und bei IBM in Stuttgart und New York tätig. 1989 habilitierte er sich an der Technischen Universität Berlin und ist seit 1992 Professor an der HAW Hamburg. Seit 2006 ist er Sprecher des Forschungsschwerpunktes „Ambient Intelligence“, seit 2009 Leiter des „Living Place Hamburg“. Kai von Luck war von 2004 bis 2009 Mitglied des Präsidiums der Gesellschaft für Informatik (GI) und von 1996 bis 1998 bzw. von 2000 bis 2001 Vizepräsident der HAW Hamburg.

Stefan Trockel ist Director Strategy bei Publicis Pixelpark und berät in dieser Funktion Kunden in Fragen ihrer digitalen Strategie – neben den Herausforderungen der digitalen Transformation vor allem in der wertsteigernden Nutzung neuer digitaler Technologien wie Machine Learning. Vor seinem Wechsel auf Agenturseite verantwortete er die Kommunikation des Exzellenzclusters für Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) an der Universität Bielefeld wo er tiefe Einblicke in Forschungsthemen rund um Robotik, künstliche Intelligenz und Mensch-Maschine-Interaktion erlangte.

Sebastian Küpers (musste leider aus Krankheitsgründen absagen) leitet seit Anfang 2016 die neu gegründete Division für Artificial Intelligence der Publicis Pixelpark, die sowohl eine umfassendere Beratung bei der Anwendung von Machine Learning bietet, als auch eigene Lösungen mit einem internationales Team von Data Scientists, Engineers und Architekten entwickelt. In den zehn Jahren zuvor war er für Publicis Pixelpark zuerst als Account Director tätig und leitete später als Director Planning die Strategie am Standort in Berlin. Seine Karriere begann Sebastian Küpers 1999 als selbständiger Software Engineer in Marketing Projekten.​

In Kooperation mit
COMSPOT 

Mit freundlicher Unterstützung von:
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
brandeins

Eventablauf

18.30 Uhr      Einlass
19 Uhr           Beginn der Vorträge
21 Uhr           Get-together

Allgemeine Event-Infos:

Das Event What The Fuck / For The Win (WTF/FTW) richtet sich an alle Interessierten der Digitalwirtschaft. Ein gewisses Grundwissen aktueller Entwicklungen wird vorausgesetzt, damit eine möglichst qualitative Betrachtung des jeweiligen Themas ermöglicht werden kann. Natürlich sind auch interessierte Lehrkräfte, Politiker, Journalisten und alle die Lust haben, mehr über technologische Entwicklungen des Digitalen Wandels zu erfahren, herzlich eingeladen.

Moderation: Wolfgang Wopperer Beholz

Ort: betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg, Café Area (EG)

Info: http://hamburg.betahaus.de

Einlass ab 18.30 Uhr


*** Der Unkostenbeitrag von 11 Euro umfasst für jeden Teilnehmer ein Freigetränk und soll vor allem der Planbarkeit dienen. Für die betahaus-Community, ehrenamtliche Initiativen gibt es einen 50 % Discount. Sprecht dazu oder falls es andere gewichtige Gründe gibt, weswegen Ihr ermäßigt teilnehmen solltet, einfach Anne an (anne@betahaus.de) inkl. Betreff: "WTF/FTW - Tickets" ***


Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen