Probleme beim Einloggen

Zivilcourage - Wanderausstellung an der BTU-Cottbus

Sa, 09.12.2017, 14:00 (CET)
-
Sa, 09.12.2017, 19:00 (CET)
Brandenburgische Technische UniversitätCottbus, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Zivilcourage - Wanderausstellung - Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen!

Einladung zur Wanderausstellung "Zivilcourage“ am 09.12.2017 an der BTU-Cottbus

Irmela Mensah-Schramm und Mathias Tretschog laden zur Wanderausstellung "Zivilcourage – Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen" inkl. Buchlesung und Podiumsdiskussion ein!

Die Initiative Schluss mit Hass, widmet ihre Wanderausstellung Zivilcourage an der BTU-Cottbus dem Bürgermeister von Altena Andreas Hollstein, der am 27.11. Opfer eines Messer-Attentates wurde. 

► Datum: 09.12.2017
Ort: 
Campus Sachsendorf, Lipezker Str. 47 - Haus 10, Raum 10.204 (Studiengang Soziale Arbeit)
Zeit: von 14:00 bis max. 21:00 Uhr
Eintritt: Frei
Veranstalter: Initiative für mehr Menschlichkeit Schluss mit Hass - von und mit Irmela Mensah-Schramm - Friedensaktivistin, Mitgründerin und Trägerin des Ehrenpreises Olympe de Gouges, des Göttinger Friedenspreises u.v.m. sowie Mathias Tretschog, Gründer der Initiative Schluss mit Hass, der Willkommensinitiative Zu Gast in KW und Stop the WAR in Yemen.

https://www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage/


► PROGRAMM
Die Wanderausstellung ist mit folgenden Inhalten inkl. direkter Interaktion mit Gästen konzipiert:
• Ausstellung mit Exponaten aus bundesweiten Workshops „Mit bunten Farben gegen braune Parolen“, bei denen Schüler Hassbotschaften mit friedvollen Antworten umgestaltet haben
• Grußwort durch Günther Knothe
• Vorstellung der Initiative Schluss mit Hass 
• Buchlesung mit Irmela Mensah-Schramm aus „Mein Kampf – gegen Rechts“, die eine von elf Protagonisten in diesem mehrfach – auch international ausgezeichneten Buch, ist, die über ihren persönlichen Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus berichten
• Podiumsdiskussionen zum Thema Zivilcourage, bei denen Menschen zu Wort kommen, die sich in Deutschland gesellschaftspolitisch engagieren
• Filmvorführungen über das Engagement von Organisationen und deren Vertreter (Podiumsgäste).

► Gäste und Organisationen Podiumsdiskussion:

• Irmela Mensah-Schramm, Initiative Schluss mit Hass
• Haithm Al-Askari, Jemen - Friedensprojekt Stop the WAR in Yemen
• Rasha Alkhadra, Syrien - Bloggerin für Interkulturelle Kompetenzen
• Ingo Karras, Whistleblower Aktionsgruppe - c/o attac Cottbus
• Michael Ubl,  Bautzner Frieden e.V.


► Dokumentation der Veranstaltung:
• Rue de Guerre und Bianca Budnick, von der Berliner-Obdachlosen-Initiative "Sehen schützt vor Blindheit nicht"

► Weiterführende Links:
https://www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage/

Mit herzlichen Grüßen 

Mathias Tretschog


Einladung zur Wanderausstellung "Zivilcourage“ am 09.12.2017 an der BTU-Cottbus

Irmela Mensah-Schramm und Mathias Tretschog laden zur Wanderausstellung "Zivilcourage – Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen" inkl. Buchlesung und Podiumsdiskussion ein!

Die Initiative Schluss mit Hass, widmet ihre Wanderausstellung Zivilcourage an der BTU-Cottbus dem Bürgermeister von Altena Andreas Hollstein, der am 27.11. Opfer eines Messer-Attentates wurde. 

► Datum: 09.12.2017
Ort: 
Campus Sachsendorf, Lipezker Str. 47 - Haus 10, Raum 10.204 (Studiengang Soziale Arbeit)
Zeit: von 14:00 bis max. 21:00 Uhr
Eintritt: Frei
Veranstalter: Initiative für mehr Menschlichkeit Schluss mit Hass - von und mit Irmela Mensah-Schramm - Friedensaktivistin, Mitgründerin und Trägerin des Ehrenpreises Olympe de Gouges, des Göttinger Friedenspreises u.v.m. sowie Mathias Tretschog, Gründer der Initiative Schluss mit Hass, der Willkommensinitiative Zu Gast in KW und Stop the WAR in Yemen.

https://www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage/


► PROGRAMM
Die Wanderausstellung ist mit folgenden Inhalten inkl. direkter Interaktion mit Gästen konzipiert:
• Ausstellung mit Exponaten aus bundesweiten Workshops „Mit bunten Farben gegen braune Parolen“, bei denen Schüler Hassbotschaften mit friedvollen Antworten umgestaltet haben
• Grußwort durch Günther Knothe
• Vorstellung der Initiative Schluss mit Hass 
• Buchlesung mit Irmela Mensah-Schramm aus „Mein Kampf – gegen Rechts“, die eine von elf Protagonisten in diesem mehrfach – auch international ausgezeichneten Buch, ist, die über ihren persönlichen Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus berichten
• Podiumsdiskussionen zum Thema Zivilcourage, bei denen Menschen zu Wort kommen, die sich in Deutschland gesellschaftspolitisch engagieren
• Filmvorführungen über das Engagement von Organisationen und deren Vertreter (Podiumsgäste).

► Gäste und Organisationen Podiumsdiskussion:

• Irmela Mensah-Schramm, Initiative Schluss mit Hass
• Haithm Al-Askari, Jemen - Friedensprojekt Stop the WAR in Yemen
• Rasha Alkhadra, Syrien - Bloggerin für Interkulturelle Kompetenzen
• Ingo Karras, Whistleblower Aktionsgruppe - c/o attac Cottbus
• Michael Ubl,  Bautzner Frieden e.V.


► Dokumentation der Veranstaltung:
• Rue de Guerre und Bianca Budnick, von der Berliner-Obdachlosen-Initiative "Sehen schützt vor Blindheit nicht"

► Weiterführende Links:
https://www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage/

Mit herzlichen Grüßen 

Mathias Tretschog


Kommentare zum Event
1 Kommentare gibt es bereits.
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen