Das Zuhause für Gründer und Selbstständige auf XING

Das Zuhause für Gründer und Selbstständige auf XINGDas Zuhause für Gründer und Selbstständige auf XING

98048 members | 47969 posts | Public Group

Die größte branchenübergreifende XING-Gruppe für Gründer und Selbstständige | Powered by gruendungszuschuss.de und vgsd.de

1) So nutzt du die Gruppe optimal

Herzlich willkommen in unserer Gruppe. Wir freuen uns mit dir über eine aktive, relevante Gruppe, in der die Mitglieder wertschätzend miteinander umgehen und sich gegenseitig helfen!

Der beste Weg, um mit anderen Mitgliedern ins Gespräch zu kommen und von der Gruppe zu profitieren, ist es Fragen zu stellen: Fragen zu Themen wie Steuern, Recht, (Online-)Marketing usw., die nicht einfach mit einer Google-Suche zu beantworten sind.

Betrachte die Gruppe wie einen Stammtisch mit Selbstständigen, wo du Fragen stellen kannst, von den Antworten profitierst und sich im Idealfall spannende Diskussionen entwickeln.

Die anderen freuen sich über deine Fragen, denn sie geben ihnen die Gelegenheit, Expertenwissen und Praxiserfahrung zu teilen. Das ist die beste Form der Eigenwerbung.

Wer dagegen nur von sich selbst und seinen Leistungen erzählt - zumal wenn unaufgefordert, macht sich schnell unbeliebt und verstößt zudem gegen unsere Gruppen-Spielregeln (siehe unten).

Wir sind gespannt auf deine Fragen!
.
.

2) Bitte halte dich an die Spielregeln

... Log in to read more

Erfolgreich und effizient zu telefonieren ist nicht so einfach. Viele haben mit dem Hörer so ihre Schwierigkeiten.

Wir haben für euch ein paar Tipps wie man besser telefoniert! Viel Spaß !

https://youtu.be/IyrWFJw2nG0

> Erfolgreich und effizient zu telefonieren ist nicht so einfach. Viele haben mit dem Hörer so ihre Schwierigkeiten. Wer verwendet denn heute noch einen Hörer ? Ich habe einen Funk-Headset. Kommt ein Anruf, kann ich den am Headset annehmen, egal wo ich gerade in der Firma bin. Aber noch besser: am Schreibtisch werden mir sofort (bei bekannter Telefonnummer) Name und Adresse sowie die Kontakt-Historie des Anrufers angezeigt. Mit einem Klick kann ich den Anruf annehmen und den Anrufer mit "Grüß Gott Herr Meier" begrüßen. Der Rest ist dann reine Anstands-Sache.

𝗞𝗲𝗻𝗻𝘀𝘁 𝗱𝘂 𝗱𝗶𝗲 𝗖𝗼𝗿𝗼𝗻𝗮 𝗕𝗲𝗶𝗵𝗶𝗹𝗳𝗲/𝗦𝗼𝗻𝗱𝗲𝗿𝘇𝗮𝗵𝗹𝘂𝗻𝗴/𝗣𝗿ä𝗺𝗶𝗲?

Diese kann in Höhe von maximal 1.500 € zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer gezahlt werden und ist aufgrund der Steuer- und Beitragsfreiheit in der Sozialversicherung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer besonders attraktiv.😊

Eine Lohnumwandlung ist nicht möglich.

Als Arbeitgeber kann es sinnvoll sein, die Prämie an die Arbeitnehmer zu zahlen, da hierdurch Arbeitgebernebenkosten gespart werden.😊

Als Arbeitnehmer könnt ihr den Arbeitgeber darauf hinweisen, dass es diese Möglichkeit gibt. Denn, ausgezahlt wird die Prämie Brutto wie Netto, also ohne Abzüge.😊

Weitere Details erklären wir im Podcast und Blog😊

https://www.vesting-stb.de/steuerfreie-und-sozialversicherungsfreie-corona-beihilfe-praemie-bonus-sonderzahlung-bis-1-500e/

Mehr Expertentipps für dich? Hol dir unseren aktuellen Newsletter auf unserer Webseite und schreib dich in den Newsletter ein!😊

Als Werbungskosten, Sonderausgaben bzw. Betriebsausgaben sind folgende Kosten absetzbar: 😊

Voraussetzung: 💡

🔹 Kosten wurden selbst getragen

🔹 vom Arbeitgeber oder Dritten nicht erstattet

🔹 ausschließliche berufliche Nutzung

🔹 bei nicht ausschließlicher Nutzung kann in einigen Fällen, nur der berufliche Anteil oder gar nichts abgesetzt werden.

Abschreibungen für bewegliche Wirtschaftsgüter:

🔹 Voll absetzbar sind geringwertige Wirtschaftsgüter (Anschaffungskosten bis netto 800 €, z.B. Telefon) und ab 2021 auch digitale Wirtschaftsgüter, z.B. Computer, Laptop, Drucker, Fax, Hardware, Software). 😊

🔹 Für alle anderen Anschaffungen (z.B. Einrichtung) lineare oder degressive Abschreibung auf die Nutzungsdauer des Wirtschaftsgutes

für kleine und mittlere Betriebe:

🔹 Sonderabschreibung von 20 % der Anschaffungskosten 😊

🔹 bis zu 3 Jahre vor der Anschaffung Bildung des Investitionsabzugsbetrages von 50 % der Anschaffungskosten

für die Raumkosten:

🔹 Homeoffice-Pauschale von 5 € pro Kalendertag, maximal 600 € pro Jahr (also maximal 120 Tage) oder

🔹 Ansatz nach den strengen Regelungen für Arbeitszimmer

Arbeitszimmer:

🔹 Bei vorliegen einer Betriebsstätte oder Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit sind die Kosten voll abzugsfähig. 😊

🔹 Soweit ein anderer Arbeitsplatz vorhanden, maximal 1.250 € pro Jahr

🔹 Soweit kein Arbeitsplatz vorhanden, voller Kostenabzug

Weitere absetzbare Kosten:

🔹 Beruflich veranlasste Telefon- und Internetkosten

🔹 Porto, Büromaterial

Hast du das gewusst: A: Ja, B: Nein

https://www.youtube.com/watch?v=PQsc8zGmaBA

Der November ist nicht nur für mich ein Monat, in dem man seine Gedanken ein wenig von sich selber abwendet und an andere denkt - egal ob diese noch leben oder bereits von uns gegangen sind. Dabei beginnt man unweigerlich über Lehren aus der Vergangenheit nachzudenken und aus meiner Sicht tut das gut. Mir gibt das immer Kraft und die Möglichkeit, in der dunklen Jahreszeit eine Extraportion Motivation freizusetzen. Für jeden von uns sind unterschiedliche Dinge Motivationstreiber. Das Einzige, was wohl jeden motiviert, sind die kleinen Erfolge des Alltags oder natürlich auch die großen, die meist nicht soll alltäglich sind. Ich lade Sie gern ein, mich auf meinem Weg ein Stück zu begleiten. Schreiben Sie z.B. Ihre absolvierten Meilensteine und Erfolge im November in den Kommentar. Gerne können Sie auch Ihre noch anstehenden Projekte für 2021 erwähnen. Meine Erfolge finden Sie hier. https://www.ntw-consult.de/index.php/artikel/113-fassung2021/erfolge/206-kapitel-11-12-ist-vorbei-die-tage-werden-kuerzer-und-es-kommt-die-zeit-des-nachdenkens

#Gedenken #Arbeit #Erfolge #Verbessern #LestWeForget

> Der November ist nicht nur für mich ein Monat, in dem man seine Gedanken ein wenig von sich selber abwendet und an andere denkt - egal ob diese noch leben oder bereits von uns gegangen sind. Es ist ein Monat der Besinnung und des Gedenkens. Volkstrauertag und Totensonntag, dazu noch Allerheiligen und Allerseelen... In diesem Jahr kam noch verbotene Martin Züge in Kitas, aber dafür ausgelassene Karnevalsstimmung in Köln und Düsseldorf dazu. > Mir gibt das immer Kraft und die Möglichkeit, in der dunklen Jahreszeit eine Extraportion Motivation freizusetzen. November und Dezember sind eigentlich die umsatzstärkste Zeit für mich. Vor Corona kamen Kunden und haben eine Kleinigkeit im Atelier gekauft oder es wurden Familienporträts im Studio erstellt. Dies gibt es auch in diesem Jahr nicht. Im November pflege ich seit Jahren einen Novemberblues. Das beginnt mit der Deko von dem Grab meines Bruders und dem ganzen Rest. > Das Einzige, was wohl jeden motiviert, sind die kleinen Erfolge des Alltags oder natürlich auch die großen, die meist nicht soll alltäglich sind. Der November ist geprägt von so Kleinigkeiten. Ich erstelle zum Beispiel für Raumfahrtunternehmen so kleine 3D-Modelle. Und vor ein paar Jahren habe ich für einen Uhr-Designer eine Mondverpackung in 3D entworfen. Durch diesen Entwurf ... oder besser Entwürfen habe ich eine kleine Sammlung von Mondlandschaften erstellt. Ein Dozent hat meinen Blog gefunden und verwendet die 3D-Modelle nun für die Astro-Erklärung für Blinde ... Im letzten Beitrag hatte ich den eigenen Fitnessraum angekündigt und ich habe es durchgezogen. Meine Trainerin studiert heute Sportwissenschaften und war eines meiner Lieblingsmodels ... Es ist eine totale Umstellung. 30 Minuten auf so einem Gerät empfinde ich als eine Ewigkeit. So ungefähr soll mein Training in wenigen Wochen aussehen https://www.youtube.com/watch?v=rj5CSBGQa6o& puh... Der Computer zeigt einem den Puls und alle anderen Punkte an... Bei dem schlechten Wetter lassen wir oder ich gerne das Joggen ausfallen. Und gegen Coronaspeck und Novemberblues soll ja Bewegung gut sein. Fakt: Alle Ziele 2021 nicht erreicht. Finde jetzt auch noch an digitaler Bildhauerei gefallen. Und habe nach sehr langer Wartezeit einen E-Learning-Kurs geliefert bekommen. Und habe spannende Kurse gekauft. Mein Twitter Account ist auf Inspiration umgestellt. Auf der Webseite habe ich mit "SEO" angefangen und bekomme tatsächlich neben Abmahnanwälten, ewiggestrige auch Menschen auf die Seite. Es sollen jetzt 40% mehr Besucher über Google gekommen sein.

Hallo,

das t3n Magazin berichtet gelegentlich über die Metaverse.

Die Metaverse wurde in diesem Jahr zu dem Thema. Zum Herbst nannte sich sogar EX Facebook dilettantisch in Meta um. Eine nicht richtig geplante Umbenennung kann schon mal ins Geld gehen

Facebook-Umbenennung könnte 20 Millionen US-Dollar kosten

https://www.golem.de/news/meta-facebook-umbenennung-koennte-20-millionen-kosten-2111-160798.html

NVIDIA’s CEO hat sich für die diesjährigen GTC21 Keynote digitalisieren lassen.

Der Blick hinter die Kulissen

https://www.youtube.com/watch?v=f_V30ueEXE4

Connecting in the Metaverse:

https://www.youtube.com/watch?v=1qhqZ9ECm70

NVIDIA hat mit Omniverse eine Metaverse Light Version geschaffen. Vereinfacht oder verständlicher ist Omniverse eine Cloud für 3D Software Erweiterungen. Alles, was sehr Rechner intensiv ist, kann man so auslagern.

BMW erklärt / zeigt wie Omniverse bei der Planung von Industrieabläufen, Arbeitsplatzgestaltungen und ... hilft

https://www.youtube.com/watch?v=6-DaWgg4zF8

DIESEL startet nach den ersten erfolgreichen VR Schritten in 2020 nun seine neue Metaverse-Experience und stellt offiziell den ersten Diesel NFT-Sneaker vor.

https://www.gq-magazin.de/mode/artikel/diesel-goes-metaverse-nft-sneaker-ton-der-zukunft

NFT... und NFT Kunst war Anfang des Jahres auch Thema. Eine 3D-Datei von einem Haus auf dem Mars wurde für eine halbe Million verkauft. (Die Währung spielt bei der Presse von Heise halt keine Rolle mehr - Journalismus auf entsprechendem Niveau)

=>

https://www.heise.de/hintergrund/NFT-und-Augmented-Reality-Digitales-Kunsterlebnis-ueberall-6009156.html

NFT Kunst war gestern und wurde jetzt durch Grundstückskäufe abgelöst.

Im Metaverse sind allein in der vergangenen Woche virtuelle Grundstücke im Wert von über 100 Millionen Dollar verkauft worden. Dabei weit vorne – The Sandbox.

https://t3n.de/news/grundstuecke-fuer-100-millionen-1434087/

Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack sieht in der Idee eines Metaversum viele Optionen für Markenunternehmen – aber auch Risiken.

https://www.horizont.net/marketing/talkingheads/metaversum-als-zukunftsvision-ueber-die-grenzen-einer-nur-scheinbar-grenzenlosen-welt-196297?crefresh=1

(vermutlich ein kostenpflichtiger Artikel)

Lesenswert finde ich auch einen Beitrag aus der aktuellen internetworld.de

https://www.internetworld.de/digitaler-handel/augmented-reality/e-commerce-brands-metaverse-wappnen-2717700.html

8<-

Ein Blick auf die Fakten zeigt zudem, dass die Verbraucher:innen sich nach einer E-Commerce-Welt in 3D sehnen: Google hat herausgefunden, dass 66 Prozent der Konsument:innen daran interessiert sind, AR als Hilfsmittel beim Einkaufen zu nutzen. Eine Shopify-Erhebung hat zudem ergeben, dass Interaktionen mit Produkten, die in ein 3D- oder AR-Umfeld eingebettet sind, fast doppelt so gut konvertieren wie Produkte, die auf klassischen digitalen Wege präsentiert werden.

8<--

In dem Artikel gibt es auch Motivationshilfen für die ersten Schritte.

Eigenwerbung: Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung von 3D-Modellen für die Metaverse benötigen, kann Ihnen mein Atelier helfen.

Aber, was halten Sie davon, wenn virtuelle "Grundstücke" in einer Woche über eine Spielumgebung verkauft werden? Verbinden Sie dies mit Metaverse?

Was sind Ihre Metaverse Pläne für Ihr Unternehmen? Welche Partner für die Metaverse können Sie empfehlen?

Beste Grüße

Ralf Zschemisch

1) So nutzt du die Gruppe optimal

Herzlich willkommen in unserer Gruppe. Wir freuen uns mit dir über eine aktive, relevante Gruppe, in der die Mitglieder wertschätzend miteinander umgehen und sich gegenseitig helfen!

Der beste Weg, um mit anderen Mitgliedern ins Gespräch zu kommen und von der Gruppe zu profitieren, ist es Fragen zu stellen: Fragen zu Themen wie Steuern, Recht, (Online-)Marketing usw., die nicht einfach mit einer Google-Suche zu beantworten sind.

Betrachte die Gruppe wie einen Stammtisch mit Selbstständigen, wo du Fragen stellen kannst, von den Antworten profitierst und sich im Idealfall spannende Diskussionen entwickeln.

Die anderen freuen sich über deine Fragen, denn sie geben ihnen die Gelegenheit, Expertenwissen und Praxiserfahrung zu teilen. Das ist die beste Form der Eigenwerbung.

Wer dagegen nur von sich selbst und seinen Leistungen erzählt - zumal wenn unaufgefordert, macht sich schnell unbeliebt und verstößt zudem gegen unsere Gruppen-Spielregeln (siehe unten).

Wir sind gespannt auf deine Fragen!
.
.

2) Bitte halte dich an die Spielregeln

Wir gehen davon aus, dass unsere Mitglieder respektvoll miteinander umgehen. Was wir nicht schätzen und auch nicht dulden:

  • Mehrfach-Postings (Posts mit gleichem oder ähnlichem Inhalt - auch wenn vorherige Posts gelöscht wurden)
  • Offtopic-Inhalte - Wir haben 15 Foren, bitte wähle das passende. Stell nur Beiträge ein, die Gründer oder Selbstständige zur Zielgruppe haben.
  • Beiträge, die (neben dem Betreff) nur aus einem Link bestehen
  • Links zu Blogs und Webseiten sind nur zulässig, sofern sie das Gruppenthema betreffen und eine Diskussion in der Gruppe ermöglichen. Hierzu ist zumindest eine nachvollziehbare Zusammenerfassung des Themas nötig und eine Frage, die zur Diskussion überleitet (z.B. die Frage nach weiteren Tipps).
  • Werbung für Events, Suche nach Geschäftspartnern, Stellen- und Projektanzeigen sowie -gesuche etc. sind nur unter dem Register "Marktplatz" erlaubt und nur wenn sie einen klaren Bezug zur Zielgruppe haben. Gruppenevents sind von dieser Regelung ausgenommen.
  • Werbung (z.B. für eigene Leistungen/Produkte, eigene Website, E-Books, Whitepapers, Befragungen, Businessplan-Wettbewerbe, Crowdfunding-Kampagnen etc.) ist ebenfalls nur im Marktplatz erlaubt und nur mit klarem Zielgruppenbezug.
  • Werbung für Network-Marketing ist auf Xing generell untersagt.

Hier behalten wir uns vor, ohne Vorwarnung unzulässige Inhalte zu löschen und den Verfasser im Wiederholungsfall zu blockieren (er/sie kann dann nicht mehr in der Gruppe posten) oder aus der Gruppe auszuschließen.

Weitere Informationen:

Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, Inhalte zu melden, die diesen Regeln widersprechen: Bitte nutze dafür die Funktion „Den Moderatoren melden“ (erreichbar über das „V“ am rechten oberen Rand jedes Beitrags. Wir prüfen jeweils im Einzelfall, ob die Inhalte freigegeben oder gelöscht werden.

Bei darüber hinaus gehenden Fragen, wende dich gerne an unsere Moderatoren: moderation@vgsd.de
.
.

3) Eine Geschichte, auf die wir stolz sind

Seit 2003 diskutieren hier Gründer und Selbstständige – über 100.000 Mitglieder hat die Gruppe und ist damit eine der ältesten und größten XING-Gruppen. Entsprechend findest du hier zu jedem Aspekt der Selbstständigkeit Informationen, weit über 200.000 Beiträge und Kommentare wurden gepostet. Nutze die Gruppe auch als Archiv, indem du gezielt nach Beiträgen zu einem Thema suchst.

Viele Mitglieder sind über die von Gruppenmoderator Andreas Lutz seit 2003 betriebene Website gruendungszuschuss.de in die Gruppe gekommen. Von ihm wurde 2012 dann der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V. gegründet. Unser Plan ist es, die Gruppe schrittweise zur XING-Gruppe des VGSD zu entwickeln. Die größte branchenübergreifende Gruppe soll zugleich das Zuhause für Gründer und Selbstständige sein.
.
.

4) Tipp: Alle News und Einladungen per E-Mail

Wenn du die wichtigsten News zum Thema Selbstständigkeit erhalten und zu den kostenlosen VGSD-Experten-Telkos sowie zu Veranstaltungen des VGSD in deiner Region eingeladen werden möchtest, dann melden dich als "Community-Mitglied" an - kostenlos unter http://vgsd.de/mitglied-werden/

Unseren Newsletter kannst du über einen Link am Ende der Mail jederzeit mit einem Klick abbestellen.