Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte

Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte

Posts 1-1 of 1
  • Jürgen Auer
    Jürgen Auer    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    Liebe Gruppenmitglieder,


    sehr herzlich begrüße ich Sie zum heutigen Freitag-Newsletter.


    (1) Zwei Kurznachrichten zu Xing:

    Amiando, die zum Jahreswechsel von Xing gekaufte Plattform für die Eventverwaltung, ist nun für Xing-Events direkt nutzbar:

    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/news-209141/xing-...

    Wenn Sie ein neues Event erstellen, gibt es nun die zwei Optionen Event-Basis und Event-Plus:

    https://www.xing.com/events/new

    Event-Plus bietet zusätzlich Ticketkategorien und -verfügbarkeiten, die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und den Ticketversand über amiando, zusätzliche Statistiken, Einlassmanagement, Promotion-Codes und noch so einiges mehr.

    Ein kleiner Test ergab, daß Sie ein gesondertes amiando-Konto benötigen, das mit Ihrem Xing-Account verknüpft wird.



    Die Xing-Statusmeldung fehlt weiterhin auf dem Profil. Sie soll aber ab dem 02.03.2011, also ab dem nächsten Mittwoch, wieder mit zusätzlichen Optionen zur Verfügung stehen:

    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/news-209141/statu...

    Da gab es wohl die Sorge vor Inkonsistenzen, deshalb ist die Statusmeldung solange noch ausgeblendet.



    (2) Sie erhalten eine persönlich wirkende Gruppeneinladung - doch in Wirklichkeit ist das ein Programm

    Vielleicht ging es Ihnen schon so wie mir Anfang Dezember letzten Jahres. Ich erhalte eine Einladung in eine Gruppe. Von einem Non-Premium-Mitglied, das erst seit wenigen Tagen Xing-Mitglied ist. Der Besuch kam über die Mitgliederliste einer benachbarten Gruppe, so daß eine gewisse thematische Nähe da war.

    Da erinnerte ich mich: Kurz nach der Moderatorenübernahme im September 2010 hatte mir jemand ein Angebot unterbreitet, für viele Gruppenmitglieder zu sorgen. Ich hatte damals nicht darauf reagiert.

    Das setzte sich fort. So einige Einladungen in Gruppen, teils mit merkwürdigen, 'beschwichtigenden Formulierungen', die nahelegten, daß der Versender selbst vermutete, daß mich das Thema womöglich nicht interessiert. Formulierungen, die ich in meiner nun doch schon längeren Xing-Zeit so noch nie gelesen hatte.

    Schließlich ein weiteres Angebot für eine Software, die Version 2.0. Eine Recherche und eine Suche bei Google klärte das Problem:

    Suchen Sie bei Google (in der 100-Ansicht) nach

    xing profil automatisch suchen

    http://www.google.de/search?as_q=xing+profil+automatisch+suc...

    Über eine Million Fundstellen.

    Sie finden - gut postiert (die Betreiber verstecken das offenbar nicht) - eine Domain http://www.elepost.com/

    Liest man sich dort die Funktionen durch, dann klärt sich so manches auf.

    Von Xing her gibt es einige Regeln, mit welchen Spam vermieden werden soll. Bsp. die Grenze von 200 Gruppeneinladungen pro Tag durch ein Mitglied. Oder die Möglichkeit, Kontaktanfragen und Nachrichten als Spam melden zu können. Schließlich die Begrenzung bei Suchergebnissen auf maximal 300 Mitglieder.

    Diese Software ist nun so konstruiert (und betont dies auch ausdrücklich), daß dadurch solche Beschränkungen möglichst umgangen werden sollen, ohne daß das als Spam erkannt wird. So kann nach Schlagworten gesucht werden - und das automatisiert über sehr kleine PLZ-Bereiche, so daß praktisch jedes Xing-Mitglied mit diesem Schlagwort im Profil gefunden wird. Dann automatisiert eine Gruppeneinladung unter Verwendung des Schlagwortes im Einladungstext - damit kann die Einladung nicht begründet als Spam gemeldet werden. Die Gruppeneinladung bezieht sich ja konkret auf das Profil.


    Wenn Sie Einladungen erhalten und auf die beworbenen Gruppen gehen, dann finden Sie Gruppen mit einem bald schon irrealen Wachstum: 10.000 Mitglieder in zwei Monaten sind im Schnitt 166 neue Mitglieder pro Tag. Nimmt man an, daß solche Einladungen maximal zu 10 % erfolgreich sind, dann müssen für dieses Wachstum 1600 - 2000 Personen pro Tag eingeladen werden. Das setzt (aufgrund der 200-Sperre pro Mitglied) die Verwendung von 8 - 10 Xing-Profilen voraus. Klar - wenn das nur ein paar Handgriffe erfordert und dann automatisiert abläuft, dann macht das nicht allzuviel Arbeit.


    An dieser Stelle verstand ich, warum mich ein Non-Premium-Mitglied, das erst seit einigen Tagen Xing-Mitglied ist, eingeladen hat.


    Zwischenfazit: Eine Gruppeneinladung, die persönlich wirkt, muß nicht persönlich geschrieben / gemeint sein. Es gibt inzwischen Tools, die das automatisiert erledigen und mit welchen sich Beschränkungen von Plattformbetreibern (hier: Xing) unterlaufen lassen. Wie Sie auf der Domain lesen können, machen die Anbieter dieser Software daraus auch gar kein Geheimnis, sondern preisen das als zentrales Merkmal des eigenen Angebots.


    Konsequenzen: Ich persönlich bin da eher ratlos. Klar freue ich mich über jedes neue Gruppenmitglied, klar freue ich mich, wenn Sie in unsere Gruppe einladen. Natürlich lade ich ab und zu Leute in unsere Gruppe ein, natürlich werden ab und zu Kontakte über Hinweise in Statuszeilen auf unsere Gruppe aufmerksam. Aber automatisiert, teils mit dem Effekt von 20 Vorstellungen an einem Tag? Da könnte ich Sie jedenfalls nicht mehr persönlich, einzeln und individuell begrüßen. Da müßte ich in Vollzeit tätig sein.


    Fazit: Nehmen Sie es zur Kenntnis, daß es solche Tools inzwischen gibt. Und daß es Xing-Moderatoren gibt, die so eine Software einsetzen. Zumindest behauptet das die obige Domain. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Es paßt allerdings zu den eigenen Erfahrungen.



    Eine grundsätzliche Anmerkung zu dem folgenden, die Software rechtfertigenden Satz:

    Die Nutzung von Xing kostet enorm viel Zeit, denn alles muß manuell im Browser eingegeben werden.
    Klar kostet Xing Zeit. Aber die Zeit geht für Inhalte, für Formulierungen drauf. Weil Kommunikation Zeit benötigt.

    Geht es allerdings nur darum, möglichst vielen Leuten eine Werbemail zuzusenden, dann verstehe ich das mit der fehlenden Zeit natürlich plötzlich. Mit den manuell generierbaren Mails wird zu wenig verdient. Aber das ist meines Erachtens nach nicht der Zweck von solch einer Plattform.




    (3) Einige Links in die Gruppe:


    Umsatz, Besucher, Bewertung - So verdienen die Web-Riesen im Netz:
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/aktuelle-informat...


    Die groessten Traffic-Verlierer des Jahres 2010 - absteigende Webangebote
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/aktuelle-informat...

    Eine durchaus spannende Liste von 20 Webangeboten, die teils kräftig Traffic verloren haben.



    Neuer Wind im Social-Media-Bereich: ifttt - “if this, then that”
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/aktuelle-informat...

    Dank an Florine Calleen ( https://www.xing.com/profile/Florine_Calleen ) für diesen Hinweis. Aktuell habe ich das nur kurz überflogen - und noch nicht so ganz kapiert ;-)



    6 faustdicke Vorurteile über Silversurfer, die Sie getrost vergessen können:
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/sprengstoff-55073...

    Eine spannende Liste



    Anke Engelke zum Internet: Ich finde das alles total schrottig und verfluche den Tag, an dem dieser ganze Dreck kam
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/sprengstoff-55073...

    Ein Interview mit dem Titel als Satz mittendrin. Bei Web.2.0 gilt für mich doch sehr stark:

    So, wie jemand in den Wald reinruft, so schallt es auch zurück.
    Wer da mit Distanz und Ablehnung rangehen wird, der wird auch nicht allzuviel Positives erleben. Aber das gilt faktisch für jede Kommunikation.




    Geliebt, gehasst, gefürchtet, ignoriert - die Samwer-Brüder
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/sprengstoff-55073...

    Im deutschen Internet sind die Samwer-Brüder eine feste Größe, für Personen außerhalb eher unbekannt. Der verlinkte Artikel listet die wesentlichen Stationen auf.



    Unsere Treffsicherheit ist überdurchschnittlich hoch - Interview Christian Weiss von Rocket Internet
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/wirtschaftswunder...

    Die Gründung eines Internet-Unternehmens - per Eigenkapital, Business Angels - oder durch die Einbettung in ein Konzept von Rocket Internet



    Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren bei einer Niederlage:
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/darf-man-das-9418...

    Das war für mich neu: Ist im Vorfeld eine Niederlage absehbar, dann kann man die eigenen Kosten doch relativ stark drücken: Von 5 Anwalts- und 3 Gerichtsgebühren auf 2,6 Anwalts- und eine Gerichtsgebühr.



    Haftungsfalle für Händler: Paketzustellung beim Nachbarn:
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/darf-man-das-9418...

    Ein Paket kommt - und wird beim Nachbarn abgegeben. Einige Hinweise zu dieser Thematik.




    Götter, Bettler, Bürgerfrauen - die Antikensammlung ist wieder im Alten Museum von Berlin vereint
    https://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/geschichten-und-p...

    Für die Berlin-Besucher von Ihnen: Die Antikensammlung ist nun wieder im Alten Museum zugänglich. Teils stehen die Exponate an Positionen, an denen sie bereits vor 100 Jahren zu sehen waren. Dann kam der Krieg, die Teilung - und nun ist das wieder zusammen.





    So - dies war der heutige Newsletter. Sehr freue ich mich über Anmerkungen und Hinweise zum Newsletter, einfach direkt als Beitrag in der Gruppe. Und gerne dürfen Sie all Ihre Kontakte in unsere wachsende Gruppe einladen. Ihnen allen ein schönes Wochenende wünscht


    Jürgen Auer

    Unsere Gruppe ist öffentlich. Deshalb dürfen Sie diesen Newsletter jederzeit auch an Dritte weitergeben und auf das Newsletterarchiv verlinken.

    --
    Dieser Newsletter wurde von Moderator Jürgen Auer für die Gruppe "Aufträge & Kundengewinnung, Selbständigkeit & Wirtschaft, Ideen & Kontakte" verfasst.

    Besuchen Sie hier die Gruppe: http://www.xing.com/net/auftragsgewinnung/

    Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen: http://www.xing.com/app/network?op=newsletterabo.unset&n...
 
Sign up for free: