Media & Publishing

Media & Publishing

Posts 1-1 of 1
  • Achim Möbes
    Achim Möbes    Premium Member
    The company name is only visible to registered members.
    Olympia 2008 und die Menschenrechte – Andreas Karl, neu hier auf XING

    Werte Xingianer/Innen,

    hier habe ich ein besonderes Anliegen und bitte um überzeugtes Handeln und Verbreitung.
    Es geht um die Olympischen Spiele in China und die Chance großer Aufmerksamkeit für mehr Menschenrechte in China, Tibet und Burma.
    Bei unten stehendem Link, sehen Sie um was es geht. Ein guter Freund, der jetzt seit fast 4 Jahren in Wien lebt, engagiert sich seit Jahren für Umwelt- und Menschenrechte. Er hat vor rund 6 Wochen dieses Logo entworfen und es zur freien Verfügung zu entsprechenden Artikeln 15 deutschsprachigen Zeitungen und Magazinen angeboten. Er erhielt 1 Antwort vom österreichischen Standard, und die war negativ, das würde nicht zu ihrem grafischen Stil passen! Er ist nicht irgendwer, sondern hat Renommé mit vielen Auszeichnungen, ist aber nicht nutznießerisch vernetzt und in seiner moralischen Haltung manchen evt. zu aufrecht und unbequem. Er macht das ganze unentgeltlich mit hohem Zeitaufwand.
    Zu der Olympia-Problematik gibt es ja 2 Lager, und ich bin auch geteilter Meinung. Bei Ausschreibung des IOC, hätte China noch nicht berücksichtigt werden dürfen. Jetzt, wo sie die Spiele austragen, sehe ich überwiegend auch die Chance auf Verbesserungen in China, und die meisten Menschen dort, scheinen mächtig stolz darauf zu sein.
    Begleitend meine ich aber auch, es sollte parallel dazu heftig diskutiert und reflektiert werden, und ich finde, hilfreich wäre auch diese provokativ, optische Präsenz:
    http://www.karl-design-logos.com/no_profit.htm#
    Eine 2. Abb. mit aktuellem Angebot und Beschreibung ist auch hier zu sehen:
    http://www.utopia.de/user/12588/meine-welt

    Nachtrag mit einer Bitte:
    Erste Reaktion auf diese Aktion war gleich ein Anliegen an Andreas Karl, er möge doch bitte auch einen Entwurf für die karitative Organisation …(sage ich jetzt nicht) machen. So etwas erhält er jeden Monat, und er muß sich überlegen, für wen er seine unentgeltliche Kraft einsetzt. Das ist nicht leicht und kostet im Vorfeld schon mal viel Zeit wegen der Recherche.
    Des weiteren wird von manchen seine Redlichkeit in Frage gestellt, insbesondere der Kosten wegen. - Da bleibt nichts hängen; er läßt nicht in China produzieren sondern vor Ort „on demand“, und dafür läuft er sich die Hacken ab.
    Die ausgesuchte Spendenadresse über http://www.ethnosphere.at/ (Gabriele Schaumberger) in Burma ist bewußt gewählt und nicht Tibet, da dieses genug Öffentlichkeit und (auch finanzielle) Zuwendung hat; Burma hingegen sehr arm ist und unter einer menschenverachtenden Militär-Diktatur leidet.
    Wer aus der Branche einen seriösen (u.a. „fairtrade“ ) Produktions- und Vertriebsvorschlag mit Kostenangebot hat, am besten „all inclusive“, bitte erst mal bei mir melden –
    fww-design@gmx.de
    Ich möchte versuchen, ihm etwas den Rücken freizuhalten, da er das alleine macht.

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit


    2. Nachtrag:
    Durch das Erdbeben ist großes Unglück über viele Menschen in diesem Gebiet gekommen und wird leider noch weitere Auswirkungen haben. „Böse Zungen“ behaupten, daß kann der Regierung nur recht sein, da es von den brennenden Konflikten nicht nur um Olympia und Tibet gut ablenkt und die Menschen in der Welt auf einen „Helfermodus“ geeicht werden.
    Die Verantwortlichen zeigen sich erstmals öffentlich mit Anteilnahme, versprechen Hilfe und lassen auch ausländische zu – zum Glück; sollte aber auch ganz normal sein!
    Andererseits herrschen weiterhin massive Vertreibungen und Verhaftungen sowie starke Begrenzungen der Pressefreiheit und der freien Meinungsäußerung der Bürger.
    Also dranbleiben und u.a. diese Aktion weitertragen. Besten Dank.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beijing_2008 - Infos zu Olympischen Spielen 2008
    https://ssl.sueddeutsche.de/sport/weitere/artikel/5/151624/ - aus vielfältiger Verlinkung auf wikipedia, Artikel zu Olympischen Spielen 2008
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2606269,00.html – Zwangsumsiedlungen in China, siehe auch COHRE (Centre on Housing Rights and Evictions) „Zentrum für Wohnrechte und Vertreibung“ in Genf.
    http://www.bln.de/k.weiss/tx_olymp.htm - Deutschlandfunk
 
Sign up for free: