Besser präsentieren

Besser präsentieren

This thread has been closed so unfortunately you can't post here any more.

Posts 1-10 of 10
  • Post visible to registered members
  • Post visible to registered members
  • Heiko Klages
    Heiko Klages    Premium Member   Group moderator
    The company name is only visible to registered members.
    12 Aug 2005, 8:27 pm
    Re^2: Survival-Kit
    Hallo,

    nach den letzten Erfahrungen, die ich machen durfte (:-(, habe ich jetzt auch noch den Windows98 Treiber für meinen USB-Stick mit der Reservepräsentation dabei.... Das war eine Präsentation bei der die Vorbereitungen des Veranstalters komplett schief gingen. Die mitgeführten Folien und ein schnell organisierter OHP haben es dann gerettet.

    Mit dem Veranstalter war zwar vorher die technische Sitaution und die Anforderungen geklärt und von ihm auch zugesagt, geklappt hat nur nichts...

    Neben den bereits erwähnten Dingen habe ich übrigens auch immer noch eine Kopie des Handouts dabei. Das hat sich schon einmal bewährt. Eigentlich war die Anfertigung der Handout-Kopien und Anlieferung der Kopien organisiert; hat aber nicht funktioniert. Meine eigene Kopie diente dann als Kopiervorlage, so dass die Handouts noch schnell angefertigt werden konnten.

    Damit kein falscher Eindruck entsteht: Normalerweise haben wir keinen Streß bei Präsentationen, aber wo viel Licht bei vielen vielen Präsentationen ist, ist auch etwas Schatten bei wenigen...... :-)

    Gruß.
    H.klages
  • Post visible to registered members
  • Post visible to registered members
  • Post visible to registered members
  • Frank Giebel
    Frank Giebel    Premium Member
    The company name is only visible to registered members.
    04 Feb 2007, 3:53 pm
    Re^4: Survival-Kit
    Hallo zusammen,

    da ich vermehrt auf Beamer & Notebook präsentiere, nehme ich zusätzlich zu meinem eigenen Notebook - auch wenn es ein "Präsentations-NB" gibt - noch einen USB Stick mit der Präsi drauf mit.
    Heutzutage haben die meisten Notebooks WIN XP bzw. MacOS, welche beide einen (beliebigen!) Stick erkennen können, ohne dass umständlich Treiber aufgespielt werden müssen.

    Da ich meine Präsentationen nur als Unterstützung und nicht zum vorlesen benutze, könnte ich sogar auf einem Flipchart o.ä. weitermachen, falls der Beamer ausfällt; zur Not mit den Händen.

    Ich cenke mir, je weniger man auf die Inhalte der einzelnen Folien angeweisen ist, umso besser ist man auf Eventualitäten vorbereitet.

    Gruß

    Frank Giebel
  • Post visible to registered members
  • Dr. Claudia Arnold
    Dr. Claudia Arnold    Premium Member
    The company name is only visible to registered members.
    25 Jul 2013, 12:33 pm
    Re: Survival-Kit
    Huh, was für ein Pessimismus teilweise - ich teste meinen eigenen Presenter zuhause auf Funktion (es gibt Batterieprüfgeräte) und schleppe nicht für anderer Leute Funkmäuse Batterien mit. Was ich allerdings immer vorbereite ist eine Variante der Präsentation auf PDF. Damit bin ich so ziemlich gegen alle Plattform-Probleme gerüstet, und mit Übergängen, Effekten etc. halte ich mich ohnehin zurück.
  • Post visible to registered members
 
Sign up for free: