INDIBA Activ Therapie

INDIBA Activ Therapie

INDIBA activ Therapie – Die effektive Therapie für rasche Heilung und Schmerzlinderung


Technologie zur Biostimulation bietet innovative Behandlungsansätze


Mit der INDIBA activ Therapie kann das gesamte Spektrum orthopädisch-traumatologischer Erkrankungen behandelt werden, wobei körpereigene Selbstheilungskräfte von Innen aktiviert werden, indem sie natürliche Regenrationsprozesse auf zellulärer Ebene mobilisiert.
So kann der Heilungsprozess von innen heraus beschleunigt und verletzungsbedingte Schmerzen gelindert werden. INDIBA® activ hat sich im Leistungssport, sowie in Gesundheitszentren und Kliniken bewährt und wurde durch zahlreiche klinische Studien bestätigt.
Ob Ellenbogen, Schulter, Knie oder Hand – Sehnenerkrankungen und -verletzungen sind eine der häufigsten Indikationen für therapeutische Maßnahmen. Trotz einer umfangreichen Palette an Behandlungsmöglichkeiten ist die Heilung dieser aufgrund der bradytrophen Gewebeeigenschaften im Bereich der Sehnen oft ein langwieriger Prozess.
Die auf Biostimulation basierende INDIBA® activ Therapie kann die Regeneration, auch speziell bei Verletzungen im Tiefengewebe, beschleunigen und verzichtet dabei in Gänze auf die äußere Einwirkung von Wärme oder Stoßwellen.
Das Verfahren, das ursprünglich für den Einsatz im Spitzensport entwickelt wurde, setzen heute bereits mehr als 10.000 Physiotherapeuten, Orthopäden und Sportmediziner weltweit zur Behandlung von akuten, subakuten und chronischen Schmerzen, sowie in der Rehabilitation und Prävention ein.

Zelluläre Stimulation nach dem „Kondensatoren-Prinzip“


Mittels Anwendung zweier Elektroden (aktiv und passiv) wird ein hochfrequentes elektrisches Feld erzeugt, das eine Wechselwirkung in den Zellstrukturen bewirkt. Der Therapeut führt einen an das Therapiegerät angeschlossenen Ladungsträger (aktiv) über die betroffene Körperstelle des Patienten. Als Gegenelektrode fungiert eine dünne Metallplatte (passiv), zu der der Patient dauerhaft Kontakt hat, indem er darauf liegt oder sitzt. Ein geschlossener Kreislauf entsteht. Das sich dabei entwickelnde elektrische Feld aktiviert eine physiologische Zellregeneration und regt schmerz- sowie entzündungshemmende Prozesse an. Aus der nicht-thermischen Biostimulation resultieren demnach eine Steigerung des mikrozirkulären Stoffwechsels, verstärkte Vasodilatation sowie – in bestimmten Abstufungen – eine Temperaturzunahme im Gewebe. Der Anstieg der Mikrozirkulation unterstützt den raschen Abbau von Hämatomen und Ödemen und kann Schmerzzustände zügig lindern.
Auch die Entgiftung des Gewebes wird gefördert, die endogenen Mechanismen zur Zellregeneration aktiviert. Entscheidend für die therapeutischen Effekte der INDIBA® activ Therapie ist nicht die Stärke des zugeführten Stroms, sondern das patentierte System bei einer Frequenz von genau
448 KHz.
Studien ergaben, dass es sich um eine biostimulierende Frequenz handelt, die unter anderem die körpereigenen Selbstheilungskräfte unterstützt. Ist die Frequenz höher oder niedriger, richten sich die Ionen der Zelle lediglich entsprechend aus oder erhalten einen nicht erwünschten Spinneffekt.
Anders als bei der Behandlung mit Stoßwellen oder Ultraschall oder bei anderen Verfahren aus dem Bereich der Elektrotherapie, wirkt die INDIBA® activ Therapie von innen nach außen. Hautreizungen oder Druckempfinden bleiben aus. Patienten beschreiben die Behandlung stets als sehr angenehm, schmerzfrei und hoch effektiv.

Updates

  • There are no recent new entries for this group.

 
Sign up for free:

Statistics

  • Group exists since: 08 Feb 2011
  • Members in this group:17
  • Posts in this group:42
  • Languages:German

Moderators

Co-moderators