Ich mach was mit Büchern

Ich mach was mit Büchern

Posts 1-1 of 1
  • Willy Fickelscheer
    Willy Fickelscheer    Premium Member
    The company name is only visible to registered members.
    03 Feb 2012, 09:48 am
    Ich mach echt was mit Büchern
    Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,
    Menschen mit Demenz sind meine Motivation, der Grund meiner Arbeit.
    Menschen sind wie Bücher,
    manche sind verschlossen,
    andere sind, wie man sagt, wie offene Bücher,
    manche dieser Bücher sind vemeintlich unleserlich,
    andere wiederum .... es sind gar viele Verschiedene.

    Menschen mit Demenz sind wie vollgeschriebene Bücher. (Arno Geiger hat eine ähnliche Metapher gebraucht. In seiner Betrachtung fallen einzelne Lebensabschnittbücher aus dem Regal. Das hat auch was.) In meiner Vorstellung ist es je Leben ein Buch mit vielen Kapiteln, vielen Seiten, vielen Worten, unzählige Buchstaben und Bilder, die nicht rausfallen, sondern...:
    Viele Seiten sind verblasst, auf den ersten Blick kann man von außen nix (oder viel zu wenig) erkennen.
    Hier hilft die Biografiearbeit, um vergilbtes, verschollenes, wieder sichtbar zu machen. Über eine Brücke gehen... zu den Vorlieben der jeweiligen Personen, und wenn es Feuerwerke waren.
    Auf die richtige Blickrichtung kommt’s an.
    http://www.biogravision.com/biogravision/FensterDerSeele.htm...

    Fachleute wissen, Menschen mit Demenz lassen sich durch sogen. Erinnerungsschlüssel aktiviert, mobilisieren und motivieren, zu reden, zu singen, zu lachen, ZU LEBEN. Das hat für mich unmittelbar etwas mit der Erhaltung von Würde gemein.

    Ich mache lebendige persönliche Bücher! Biogravision, schon mal gehört?
    Die Idee Biogravision braucht die Unterstützung der An- & Zugehörigen und der Betreuer, um das jeweilige Lebensbuch mit den für den Patienten wichtigen Inhalten zu füllen. Nur dann bekommt man ein "Buch" aus dem Erinnerungen geschöpft werden können.
    Für frohe Momente im späten Leben
    Für frohe Momente für Menschen mit Demenz.

    Aus all diesen Erfahrungen ist ein Projekt entstanden, welches den Namen "Biogravision" trägt.
    Ein Wort aus den Begriffen Biografie und Vision. (geschriebene LebensGeschichte sichtbar machen)

    Ein Gerontologe, der das Projekt Biogravision kennen lernte sagte: Bei Traurigkeit weit wirksamer als Antidepressiva, und dabei billiger, effizienter und noch dazu nebenwirkungsfrei.

    Bitte sehen Sie sich das Projekt "Biogravision" noch einmal an.

    http://www.biogravision.com/Biogravision/index_biogravision_...

    Biogravision als Modul und interaktives Medium in der Betreuung von Menschen mit Demenz.

    Erinnerungen sind der Schlüssel zur Seele… oder die …
    Brücke von Gestern nach Heute … oder das Fenster zu den
    Bildern des Lebens - in einem Buch.

    Das mache ich mit Büchern

    Danke für "viel Geduld beim Lesen
    Willy Fickelscheer
 
Sign up for free: