Problems logging in
XING Schweiz

XING Schweiz

Netzwerken. Inspirieren. Austauschen.

7 Tipps, wie man mit Konkurrenzdruck am Arbeitsplatz umgeht

Michael Francesco Gschwind, Karriere- und Business-Coach mfgschwind human consulting
Von Michael Francesco Gschwind: «Üben Sie sich in Gelassenheit!»
  1. Steigen Sie ohne Rücksicht auf Verluste in den Ring. Fahren Sie Ihre Ellenbogen aus und nehmen Sie den Wettbewerb an. Diese Strategie empfehle ich hartgesottenen Karrieremenschen, die sich immer messen wollen und für die das Wort Teamklima ein Fremdwort ist. Für alle anderen empfehle ich nachhaltigere Strategien.

  2. Üben Sie sich in Gelassenheit. Mit einer gesunden inneren Distanz lässt sich das Konkurrenz-Spiel gut ertragen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass Sie ein Buddhistischer Mönch sind (oder der Dalai Lama) und betrachten Sie Ihre Arbeitskollegen aus Distanz, mit Neugierde und Offenheit. So eigenartig deren Verhalten auch ist.

  3. Verstärken Sie Ihre Stärken. Gemäss den Ansätzen der positiven Psychologie sind Menschen, die ihre Charakter-Stärken kennen und diese am Arbeitsplatz einsetzen, glücklicher und zufriedener. So hilft zum Beispiel Optimismus als positive Charakterstärke, Drucksituationen zu meistern. Finden Sie heraus, welches Ihre Stärken sind und wenden Sie diese gezielt an (z.B. über den Stärken-Test der Uni Zürich: http://www.persoenlichkeitsstaerken.ch).

  4. Bleiben Sie sich selbst. Authentizität als wichtige persönliche Eigenschaft verleiht Ihnen die Stärke, sich selbst treu zu bleiben und sich aus dem Konkurrenzspiel rauszuhalten.

  5. Humor hilft immer. Menschen, die das Arbeitsleben mit Humor nehmen, sind offener und sehen immer wieder neue Chancen. Sie produzieren weniger Stresshormone und entwickeln langfristig kaum psychosomatische Erkrankungen.

  6. Ärgerschlaufen begrenzen. Es hilft nichts, wenn Sie sich dauernd über Wichtigtuer ärgern. Sich ärgern bedeutet jemandem Zeit schenken. Zeit schenken bedeutet Wertschätzung. Wollen Sie einem Wichtigtuer wirklich Wertschätzung entgegenbringen? Statt sich lange zu ärgern, begrenzen Sie das Gefühl: Zählen Sie rückwärts von 10 bis 0 und haken Sie den Ärger ab.

  7. Ein- und Ausatmen. Lassen Sie trotz Konkurrenzdruck keine innere Anspannung aufkommen. Sorgen Sie für eine gute Durchlüftung, in dem Sie auf Ihren Atem achten und für Entspannung sorgen. Durch Achtsamkeitstraining lernen Sie mit Druck und Stress umzugehen. Falls Ihnen dies zu lange geht, empfehle ich Ihnen ein 20 Minuten langes Feierabend-Jogging.

Michael Francesco Gschwind (51) ist Fachpsychologe für Coaching-Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Lebenszufriedenheit. Er berät Menschen und Unternehmen darin, wie diese ihr Potential ausschöpfen können. Er ist überzeugt, dass jede Person und jedes Team über ganz bestimmte Stärken verfügt und über diese, positive Veränderungen bewirken kann. Seit 15 Jahren ist er selbständig in der mfgschwind human consulting. Mehr Informationen: www.mfgschwind.ch

Mehr spannende Schweizer Mitglieder finden Sie hier

XING Schweiz
XING Schweiz

Netzwerken. Inspirieren. Austauschen.

Erfolgsgeheimnisse und Einblicke in Arbeit und Leben von XING Mitgliedern in der Schweiz.