Problems logging in
Job & Karriere

Job & Karriere

Das Wichtigste zu den Themen Arbeit, Karriere & Kollegen

Die Vorbereitung auf den Headhunter-Anruf

© Fotolia/peshkova

Kontaktiert Sie ein Personalvermittler, ist ein bedachtes und professionelles Vorgehen gefragt. Damit Ihr Telefonat erfolgreich ist, müssen Sie einiges berücksichtigen.

Ihr Telefon klingelt und ein Headhunter meldet sich bei Ihnen: Nun heißt es, durchatmen und einen kühlen Kopf bewahren. Denn nun kommt es auf das richtige Verhalten an.

Aufmerksam und professionell

Aber lassen Sie sich nicht schon zu Beginn entmutigen. Grundsätzlich gilt, was bei jedem Telefonat gelten sollte: Konzentrieren Sie sich und hören Sie zu.

Erreicht Sie der Headhunter-Anruf, wenn Sie nicht ungestört sprechen können, bitten Sie ihn um einen neuen Termin. Lassen Sie sich seine Rufnummer geben und melden Sie sich schnellstmöglich bei ihm zurück. Nutzen Sie die Zeit bis zum Anruf, um sich entsprechend vorzubereiten. Erst einmal ist es wichtig, dass Sie für eine ruhige Gesprächsatmosphäre sorgen. Baustellenlärm, Kinder, die ins Zimmer kommen oder ein klingelndes Handy sind störend und sorgen dafür, dass Sie sich nicht richtig auf das Gespräch konzentrieren können. Suchen Sie sich darum einen Platz, an dem Sie guten Empfang haben und an dem es ruhig ist. Telefonieren Sie zu Hause, sollten Sie Ihrer Familie mitteilen, dass Sie nicht gestört werden dürfen.

Beachten Sie: Ein Telefonat an Ihrem Arbeitsplatz ist nicht sinnvoll. Denn Ihre Kollegen und Ihr Vorgesetzter sollten von diesem Gespräch mit dem Headhunter nichts mitbekommen. Ansonsten gefährden Sie unter Umständen Ihren bisherigen Job.

Legen Sie vor dem Anruf zudem einige Verhaltensweisen für sich fest:

  • Hören Sie zu: Lassen Sie zunächst den Headhunter erzählen. Was sucht der Personaler? Für welche Branche sucht er? Wie ist das weitere Vorgehen? Fallen Sie ihm dabei nicht ins Wort, sondern gedulden Sie sich und hören Sie zu.
  • Übrigens: Auch wenn ein Stellenwechsel für Sie aktuell nicht infrage kommt, informieren Sie sich erst einmal. Denn das Gespräch mit einem professionellen Stellenvermittler gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie hoch Ihr Marktwert ist. Ein Aspekt, der Ihnen beruflich weiterhelfen und Ihnen neue Perspektiven aufzeigen kann.
  • Seien Sie ruhig und konzentriert: Natürlich ist es spannend und aufregend, wenn ein Headhunter sich für Sie interessiert. Seien Sie dennoch nicht hektisch und bleiben Sie stattdessen aufmerksam.
  • Seien Sie interessiert: Ergeben sich bei den Ausführungen des Headhunters Rückfragen, haken Sie nach. Machen Sie sich Notizen – so können Sie im Anschluss das Telefonat noch einmal Revue passieren lassen und im Nachhinein Fragen stellen.
  • Fragen Sie nicht nach dem Warum: Sie sind überrascht, dass ein Headhunter auf Sie zukommt? Fragen Sie nicht nach dem Warum. Das zeugt von Unsicherheit und einem mangelnden Selbstbewusstsein. Vieles wird sicher klarer, wenn der Headhunter oder Recruiter Ihnen erst einmal von der Stelle und den benötigten Qualifikationen erzählt.

Auf Fragen vorbereiten und richtig reagieren

Auch, wenn es in diesem ersten Telefonat darum geht, dem Headhunter erst einmal zuzuhören, müssen Sie sich auch auf Fragen einstellen. Diese sind meist ähnlich wie in Vorstellungsgesprächen: Was sind Ihre Stärken? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Was sind Ihre größten beruflichen Erfolge?

Notieren Sie sich, was Sie auf die entsprechenden Fragen antworten wollen und legen Sie sich Ihre Notizen neben das Telefon, sodass Sie die Möglichkeit haben, jederzeit darauf zuzugreifen. Ein Hinweis: Bleiben Sie bei Ihren Antworten diskret und verraten Sie nicht zu viel. Reden Sie keinesfalls negativ über Ihren aktuellen Vorgesetzten.

Weil Nervosität im Gespräch mit dem Headhunter eine bedeutende Rolle spielt, legen Sie auch Ihren Lebenslauf neben das Telefon. So können Sie bei Nachfragen schnell nachsehen, wo Sie konkret in welchem Zeitraum tätig waren und machen nicht womöglich falsche Angaben.

Neigt sich das Gespräch dem Ende zu, fragen Sie nach dem weiteren Vorgehen. Dieses ist für Ihre weitere Planung wichtig. Signalisieren Sie, dass Sie Interesse an der vakanten Position haben, wenn das der Realität entspricht, und bedanken Sie sich für den Anruf.

Profi-Tipp: Sie möchten dafür sorgen, dass Headhunter und Recruiter auf Sie zukommen? Optimieren Sie Ihre Internet-Präsenz. Legen Sie in Ihrem XING-Profil an, für welche Bereiche Sie sich interessieren, welche Qualifikationen Sie mitbringen und halten Sie Ihren CV auf dem neusten Stand. Wer darüber hinaus zusätzliche Einstellungen an seinem Profil vornehmen und Zugang zu exklusiven Headhunter-Jobs nutzen möchte, für den lohnt sich die kostenpflichtige XING ProJobs Mitgliedschaft. Denn auf der Plattform suchen mehr als 6.000 Top-Recruiter kontinuierlich nach passenden Talenten.

Wenn Sie nicht auf den Headhunter-Anruf warten möchten: Werden Sie aktiv! Für Ihre Jobsuche bietet der XING Stellenmarkt stets die attraktivsten Positionen in Ihrer Branche. Setzen Sie einfach passende Filter und lassen Sie sich die Jobs anzeigen, die zu Ihnen passen.

Lassen Sie sich nicht verunsichern – eine gute Vorbereitung ist alles. Für mehr Informationen sowie Tipps und Tricks rund um den nächsten Karriereschritt und den Bewerbungsprozess, lesen Sie sich auf dem Themenportal Bewerbung.com ein.

Job & Karriere
Job & Karriere

Das Wichtigste zu den Themen Arbeit, Karriere & Kollegen

Täglich das Wichtigste zum Thema Job & Karriere. Folgen Sie dieser Seite und erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten zu Job- und Karriere-Themen in Ihrem Stream. Die Nachrichten werden auf Basis ihrer Popularität und Relevanz ausgewählt. So sparen Sie sich die eigene Recherche und werden stets kompakt an einer Stelle mit den wichtigsten Nachrichten versorgt. Sie können sich die Artikel zum späteren Lesen merken oder Ihren Kollegen per E-Mail oder XING Nachricht empfehlen. Die Auswahl der Online-Nachrichten wird auf Basis ihrer Popularität automatisch vorgenommen. XING ist für den Inhalt nicht verantwortlich und trifft mit dem Versand keine Bewertung oder Unterstützung für ggf. enthaltene Produkte, politische Parteien oder Firmen.
Show more