Probleme beim Einloggen
XING New Work Experience

XING New Work Experience

Alles zur Zukunft der Arbeit

„Ich wünsche mir, dass die Menschen sich vom technologischen Fortschritt nicht einschüchtern lassen.“

Kathrin Menges: Personalvorstand, Henkel AG & Co. KGaA

Future of Work: Ein Interview von Lucas Sauberschwarz mit Kathrin Menges, Personalvorstand bei Henkel, anlässlich der XING New Work Experience 2019. 

Sehr geehrte Frau Menges, welche Trends verändern die Arbeitswelt?

Kathrin Menges: Globale Megatrends, die die Arbeit in Zukunft wesentlich beeinflussen werden, sind die digitale Transformation, eine zunehmende Individualisierung, flexibles Arbeiten, aber auch demographische Veränderungen. Unternehmen müssen hierauf nicht nur reagieren, sondern diese Veränderungen als Chance begreifen und mitgestalten.

Wie sieht die „neue Arbeitswelt” dann aus? Wie arbeiten wir im Jahr 2030/2050/2100?

Kathrin Menges: Das Spannende ist: Wir wissen es nicht genau. Denn unsere Zeit ist geprägt von rasanten Entwicklungen und Volatilität. Der Wandel wird sich in Zukunft noch weiter beschleunigen. Deshalb wäre es vermessen, heute genau zu skizzieren, wie wir in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren arbeiten. Einige Menschen werden Jobs haben, die es heute noch gar nicht gibt. Andere Berufsbilder werden sich stark verändern, denken Sie nur an Automatisierung in der Produktion oder die Möglichkeiten, die sich durch KI für administrative Routinetätigkeiten ergeben. Darauf müssen wir uns einstellen. Das bedeutet auch, dass wir uns alle stetig weiterentwickeln müssen. Das Thema lebenslanges Lernen auch bis ins hohe Alter wird immer wichtiger. Und große Unternehmen müssen ihre Arbeits- und Organisationsstrukturen noch flexibler gestalten. 

Wie verändern sich die Mitarbeiterbedürfnisse in der neuen Arbeitswelt?

Kathrin Menges: Wir merken heute schon, dass die sogenannten Millennials andere Ansprüche und Wünsche haben als die Generation X. Sie fordern mehr Selbstbestimmung, Beteiligung und einen transparenten Austausch – auch über Hierarchiegrenzen hinweg –, eine flexible Arbeitskultur sowie viel Raum für Gestaltung. 

Wie können wir diese neue Arbeitswelt positiv gestalten? 

Kathrin Menges: Diese Frage beinhaltet eine wichtige Erkenntnis: Es liegt an uns, wie wir die Zukunft gestalten. Dazu müssen wir die Veränderungen als Chance begreifen. Wichtig ist auch, dass wir alle Mitarbeiter mitnehmen. Hier ist jede einzelne Führungskraft gefragt. HR kann dabei unterstützen und die richtigen Strukturen für den kulturellen Wandel schaffen. 

Wie konkret machen Sie das bei Henkel?

Kathrin Menges: Als HR fördern und begleiten wir den kulturellen Wandel und bringen die digitale Transformation unserer Organisation durch zahlreiche Maßnahmen und Initiativen weiter voran. Ich gebe Ihnen gerne ein paar Beispiele: Wir starten gerade eine weltweite „digital upskilling“-Initiative, um sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter über die richtigen digitalen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen und die passende Einstellung mitbringen – jetzt und in der Zukunft. Wir haben eine neue Online-Lernplattform eingeführt – eine sehr intuitive und nutzerfreundliche Plattform, so dass Mitarbeiter sich gerne regelmäßig weiterbilden. Den Austausch zwischen den Generationen fördern wir durch sogenannte Lerntandems und ein „Reverse Mentoring“-Programm. Wir haben neue Führungsprinzipien eingeführt, sogenannte Leadership Commitments, um unsere Unternehmenskultur weiter zu stärken. Am Ende sind nämlich nicht Technologien oder digitale Tools entscheidend, sondern unsere Mitarbeiter – und die richtige Kultur, in der diese gerne und erfolgreich arbeiten.

Was ist Ihr größter Wunsch an die neue Arbeitswelt?

Kathrin Menges: Ich wünsche mir, dass die Menschen sich vom technologischen Fortschritt nicht einschüchtern lassen. Technologien und digitale Tools dienen keinem Selbstzweck, sondern sind Mittel, von denen wir profitieren können. Letztlich geht es bei der Digitalisierung um die Menschen, um eine kulturelle Transformation. Ich wünsche mir außerdem, dass die verschiedenen Generationen – ältere Kolleginnen und Kollegen und „digital natives“ – konstruktiv zusammenarbeiten, sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen.

_____________________________________________________________________________________

*Kathrin Menges ist Mitglied des Vorstands von Henkel und zuständig für die Bereiche Personal und Infrastruktur-Services. Sie verfügt über 28 Jahre internationale Erfahrung im Personalbereich und verantwortet seit neun Jahren Personalthemen für die weltweit mehr als 53.000 Mitarbeiter des Dax 30-Konzerns. Kathrin Menges war nach ihrem Lehramtsstudium bei der Bankgesellschaft Berlin AG beschäftigt, zuletzt als Personalleiterin. Bei Henkel ist sie seit 1999 in verschiedenen Managementfunktionen tätig. 2009 übernahm sie die globale Personalverantwortung, aus der sie schließlich im Oktober 2011 in den Vorstand berufen wurde. Sie ist Vorsitzende des Sustainability Councils von Henkel und wurde im Juni 2013 vom Bundeskanzleramt in den Rat für Nachhaltige Entwicklung berufen. Seit Mai 2014 ist Kathrin Menges Mitglied des Aufsichtsrats der adidas AG.

*Lucas Sauberschwarz führt gemeinsam mit Alexander Kornelsen, Florian Lanzer, und Lysander Weiß die Strategieberatung Venture Idea, welche jüngst als Deutschlands beste mittelständische Beratung für Innovation & Wachstum von der WirtschaftsWoche ausgezeichnet wurde. Ihre Mission: Die Arbeit soll ein glückliches Leben ermöglichen. Dafür lassen sie die „alte Arbeitswelt“ hinter sich und gehen neue Wege. Nicht nur in Beratungsprojekten, sondern auch als Experten prägen sie Innovation & New Work bei Großunternehmen, zum Beispiel mit ihren Amazon-Bestsellern “Good Job!” und „Das Comeback der Konzerne“ ihren Tätigkeiten als Direktoren beim SGMI Management Institut St. Gallen und zahlreichen Beiträgen zu Veranstaltungen, Magazinen und Podcasts.

Die dritte New Work Experience (NWX19) findet am 7. März 2019 erneut in der wohl spektakulärsten Location Deutschlands statt – der Elbphilharmonie Hamburg. New Work bedeutet Diversität, Dialog, Wertschätzung und die Entwicklung individueller Antworten. Dazu braucht es Transparenz und Offenheit sowie Vertrauen und die Fähigkeit, Kontrolle abzugeben. Wie das möglich ist, was andere probiert und erfahren haben, was geklappt hat, aber auch, was sich nicht bewähren konnte – darum geht es auf der NWX19. New Work – make it work!

Weitere spannende Inhalte zum Thema New Work finden Sie auf nwx.xing.com

XING New Work Experience
XING New Work Experience

Alles zur Zukunft der Arbeit

Alles zur Zukunft der Arbeit: Auf dieser News-Seite finden alle New Work-Interessierten multimedialen Content rund um das Thema. Neben Experten-Interviews, Debatten, Studien, Tipps und Best Practices, erwarten die Leser auch Video- und Podcastformate. Und natürlich ein Überblick unserer gesamten New Work Events, die mehrmals im Jahr im gesamten deutschsprachigen Raum stattfinden. Weitere spannende Inhalte zum Thema New Work finden Sie auf: nwx.xing.com Anfragen gerne an: lisa.noelting@xing.com
Mehr anzeigen