Probleme beim Einloggen
Job & Karriere

Job & Karriere

Das Wichtigste zu den Themen Arbeit, Karriere & Kollegen

Stellenanzeigen verstehen – so geht’s

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind, müssen Sie Stelleninserate sehr gründlich lesen. Denn nur so erkennen Sie, was wirklich verlangt wird.

Was bedeutet es, wenn ein Unternehmen „kreative Mitarbeiter“ sucht? Was müssen Sie mitbringen, wenn „selbstständiges Arbeiten“ erforderlich ist? Und wie ist es gemeint, wenn von der „angemessenen Entlohnung“ die Rede ist? Stellenanzeigen haben häufig ihre ganz eigene Sprache und es fällt nicht immer leicht, herauszulesen, was mit bestimmten Floskeln oder Begriffen gemeint ist. Damit Sie aber herausfinden, ob Sie die Anforderungen erfüllen, die das Unternehmen an die Bewerber stellt, müssen Sie die für Sie relevanten Angaben in Stellenanzeigen wirklich verstehen.

Stellenanzeigen analysieren und hinterfragen

Bei einer Jobausschreibung, die interessant klingt, ist erst einmal Analysearbeit gefragt. Hierzu sollten Sie Schritt für Schritt vorgehen:

  • Anforderungen herausfiltern: Erstellen Sie eine Liste, welche Anforderungen der Arbeitgeber in der Anzeige stellt. Das ist etwa die Erfahrung im Projektmanagement oder die Teamfähigkeit. Unterteilen Sie diese Anforderungen nun nach Muss- und Kann-Anforderungen. Lesen Sie dazu auch zwischen den Zeilen. Zusätze wie „ist erforderlich“, „setzen wir voraus“, „Mindestanforderung ist“ sprechen für eine Muss-Anforderung. Aussagen wie „wünschenswert“, „runden Ihr Profil ab“, „idealerweise bringen Sie mit“ hingegen weisen auf Kann-Anforderungen hin. Erfüllen Sie mehr als die Hälfte der Anforderungen, ist eine Bewerbung sinnvoll.
  • Weitergehende Informationen suchen: Ihnen ist etwas unklar? Schauen Sie auf die Internetseite des Unternehmens. Recherchieren Sie, ob Sie auf der Website mehr Infos finden und werfen Sie einen Blick in die Social-Media-Profile des Arbeitgebers.
  • Das Unternehmen kontaktieren: Lassen sich Ihre Fragen durch Recherche nicht lösen, rufen Sie im Unternehmen an. Schreiben Sie sich im Vorfeld Ihre Fragen auf und bitten Sie bei Unklarheiten um Aufklärung.

Angaben richtig deuten und damit umgehen

Ist in der Stellenanzeige keine Tarifgruppe angegeben oder fehlen andere konkrete Angaben zum Gehalt, lohnt sich der Blick zwischen die Zeilen. Achten Sie auf Aussagen wie „Sie verfügen über erste Erfahrungen“ oder „Bewerbungen von Berufsanfängern erwünscht.“ Sie geben Ihnen Aufschluss über die zu erwartende Bezahlung. Und die wird in einem solchen Fall eher nicht so rosig sein. Auch die „leistungsgerechte Bezahlung“ lässt auf ein niedriges Gehalt schließen. Die „überdurchschnittliche Bezahlung“ hingegen verspricht, dass der Arbeitnehmer mehr erwarten kann als den Branchendurchschnitt. Diesen können Sie übrigens im Internet über Gehaltsvergleiche recherchieren, zum Beispiel mit Gehaltsindex.com. So bekommen Sie schnell ein Gefühl für eine angemessene Gehaltsspanne.

Auch andere Dinge lassen sich anhand der Sprache im Jobinserat meist gut erkennen. Strotzt der Text vor Anglizismen, sind ebensolche in Ihrem Profil ratsam, denn das Unternehmen scheint darauf großen Wert zu legen. Verfügen Sie über die entsprechenden Skills, geben Sie diese in Ihrer Bewerbung mit an.

Qualität des Unternehmens erkennbar

Als Bewerber können Sie anhand einer Stellenanzeige leicht erkennen, wie im Unternehmen gearbeitet wird. Denn die Annonce ist eine Art Aushängeschild. Aus diesem Grund nutzen viele Arbeitgeber Stellenanzeigen auch zu Marketingzwecken. Der Aufbau ist dabei meist sehr ähnlich. So enthält die Anzeige Informationen zum Unternehmen, beschreibt dann die Position und die damit verbundenen Aufgaben und kommt dann auf die Entlohnung zu sprechen. Dabei gibt es jedoch große Unterschiede hinsichtlich Form und Verständlichkeit.

Für Sie als Jobinteressent kann die Art der Anzeige wichtige Hinweise liefern: Ein Arbeitgeber, der Wert auf Qualität legt und eine gute Zusammenarbeit mit seinen Mitarbeitern anstrebt, achtet auch in der Stellenanzeige eher darauf, dass deutlich wird, welche Aufgaben der neue Beschäftigte haben wird, was ihn erwartet und was er mitbringen muss.

Alle Infos auf einen Blick

Damit die Recherche rund um den passenden Job und den potenziellen neuen Arbeitgeber so übersichtlich wie möglich für Sie abläuft, liefert XING zu den Stellenanzeigen gleich alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Denn der XING Stellenmarkt bietet nicht nur spannende Stellenangebote, sondern echte Einblicke: Alle Infos zum Arbeitgeber, Ihre Kontakte im Unternehmen, das Gehaltsniveau und sogar die Übereinstimmung der Stellenanforderungen mit Ihrem Profil. Damit wird schnell klar, welche Stelle perfekt zu Ihnen passt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Jobsuche nach Ihren persönlichen Wünschen zu gestalten: Bei der Stellensuche im XING Stellenmarkt finden Sie In der rechten Spalte zahlreiche Filter, mit denen Sie Ihre Suche verfeinern können. Egal, ob Sie einen Arbeitgeber mit familienfreundlichen Bedingungen suchen, die Möglichkeit für Home-Office oder Bonus-Zahlungen – setzen Sie Filter zu genau den Arbeitgebervorzügen, die Ihnen bei der Jobsuche besonders wichtig sind. Hinweise zu Ihrer bevorzugten Karrierestufe, Ihrem Tätigkeitsfeld, Ihren Wünschen zur Arbeitszeit oder Mitarbeitervorteilen helfen, die für Sie relevanten Stellen herauszufiltern. Als XING Premium-Mitglied können Sie die Stellen sogar nach Gehalt filtern.

Jetzt sind Sie bestens vorbereitet, um die für Sie passende Stellenausschreibung herauszusuchen. Fündig werden Sie zum Beispiel auf Jobbörsen wie dem XING Stellenmarkt.

Job & Karriere
Job & Karriere

Das Wichtigste zu den Themen Arbeit, Karriere & Kollegen

Das Wichtigste über Job & Karriere, von XING zusammengestellt. Folgen Sie dieser Seite und erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten zu Job- und Karriere-Themen in Ihrem Stream. Die Nachrichten werden auf Basis ihrer Popularität und Relevanz ausgewählt. So sparen Sie sich die eigene Recherche und werden stets kompakt an einer Stelle mit den wichtigsten Nachrichten versorgt. Sie können sich die Artikel zum späteren Lesen merken oder Ihren Kollegen per E-Mail oder XING Nachricht empfehlen. Die Auswahl der Online-Nachrichten wird auf Basis ihrer Popularität automatisch vorgenommen. XING ist für den Inhalt nicht verantwortlich und trifft mit dem Versand keine Bewertung oder Unterstützung für ggf. enthaltene Produkte, politische Parteien oder Firmen.
Mehr anzeigen