Problems logging in
SO GEHT NETZWERK

SO GEHT NETZWERK

Für Deinen persönlichen & beruflichen Erfolg

Warum durch Vernetzung Großartiges entstehen kann – Tijen Onaran im Gespräch

© NEW WORK SE
Bild: Jonathan Skudlik (The eSports Company), Tijen Onaran (Global Digital Women), Benjamin Adrion (Viva con Agua)

Ein starkes Netzwerk besteht aus Kontakten, auf die man sich verlassen kann. Auch wenn es mal nicht so gut läuft. Es ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten, wenn man nur die richtigen Leute an seiner Seite hat.

Leg am besten gleich los und finde passende Kontakte, die dich weiterbringen.

Jetzt Kontakte knüpfen!

Tijen Onaran, Gründerin von "Global Digital Women", hat selbst erlebt, wie wichtig es ist, ein Netzwerk zu haben, auf das man sich verlassen kann. Heute ist sie selbstständig und ermöglicht es Frauen aus der Digitalbranche, sich zu vernetzen. Wir haben mit ihr dazu gesprochen.

Interview mit Tijen Onaran

© NEW WORK SE
So hat es für Tijen Onaran funktioniert.

XING: Hallo Tijen. Wenn man sich dein XING Profil anschaut, ist da einiges los. Wie würdest du deinen aktuellen Job beschreiben?

TIJEN: Also im Grunde mache ich einen Job, den es vorher so nicht gab. Ganz konkret hab ich ein Unternehmen gegründet, das „Global Digital Women“ heißt. Wir vernetzen Frauen aus der Digital-Branche und machen sie sichtbar.

XING: Wie sieht das aus?

TIJEN: Wir erzählen Unternehmen, wie sie diverser werden können und vor allem, warum sie es sollten. Ich glaube, gerade in Zeiten von Digitalisierung braucht man Diversität und ganz konkret braucht man dazu auch ein diverses Team.

© Getty Images

XING: Warum ist das wichtig?

TIJEN: Also meine These ist tatsächlich, dass ohne Diversität keine Digitalisierung möglich ist. Nicht Roboter machen Digitalisierung, sondern Menschen machen Digitalisierung.

XING: Welche Rolle spielt Netzwerk dabei?

TIJEN: Also ich glaube ein Netzwerk ist unerlässlich, dafür, dass man Karriere macht. Ein Netzwerk ohne Leistung ist nichts. Aber Leistung ohne Netzwerk ist auch nichts. Das eine bedingt das andere.

XING: Wie vernetzt ihr euch bei Global Digital Women?

TIJEN: Wir machen zum Beispiel auch ganz analoge Meet-Ups. Wir treffen uns offline. So sind wir auch damals gestartet. Über einen Stammtisch, den ich in Berlin gegründet hab. Und dann haben wir uns digital organisiert. Weil wir gemerkt haben, dass uns nicht nur das Thema Geschlecht, also dass wir Frauen sind, verbindet, sondern auch das Thema Digitalisierung.

Weil durch Vernetzung Großartiges entstehen kann.
Tijen Onaran, Gründerin Global Digital Women

XING: Der Stammtisch ist nun etwas größer geworden?

TIJEN: Wir waren damals zwölf Frauen aus ganz unterschiedlichen Branchen. Heute haben wir über 30.000 Frauen bei uns im Netzwerk, die sich in mittlerweile in sieben verschiedenen Städten austauschen und vernetzen.

XING: Warum tust du, was du tust?

TIJEN: Weil Vernetzung in meinem beruflichen Leben immer eine große Rolle gespielt hat und das, was ich sozusagen mit dem Netzwerk gelernt habe, auch unbedingt anderen weitergeben wollte.

XING: Hast du ein Beispiel?

TIJEN: Ein Momentum, wo mein Netzwerk eine große Rolle gespielt hat, war der Punkt, als ich meinen damaligen Job von heute auf morgen gekündigt hab. Ich kann mich gut dran erinnern: Als ich die Kündigung abgegeben habe, habe ich mich an meinen Laptop gesetzt und direkt eine Mail an eine Person geschrieben, die mir zugesichert hatte: „Ich bin da, wenn du springst“. Und das wurde dann auch meine erste Kundin. Netzwerken hat mir also meinen Weg ins Unternehmertum und in die Selbstständigkeit geebnet und ein bisschen den sicheren Boden geschaffen, den es auf jeden Fall braucht. Zumindest am Anfang.

© NEW WORK SE
Ohne mein Netzwerk wäre ich nicht da, wo ich heute bin.
Tijen Onaran, Gründerin Global Digital Women

XING: Dein größtes Erfolgserlebnis?

TIJEN: Wenn du siehst, dass sich durch eine Unternehmensberatung beispielsweise danach 40% mehr Bewerbungen von Frauen aufzeigen – das ist ein ganz konkretes Beispiel, wo ich sage: Ja, das ist ein toller Job, den wir machen.

XING: Wo soll es hingehen mit Global Digital Women?

TIJEN: Mein Traum ist, dass wir noch globaler werden. Ich habe mir irgendwann in den Kopf gesetzt: Ich will sowas wie die UN werden. Nur für Frauen aus der Digitalbranche. Ich finde man braucht immer Visionen.

XING: Großartig. Vielen Dank für das tolle Interview und weiterhin ganz viel Erfolg für Global Digital Women!

Nutze dein Netzwerk. Finde passende Kontakte!

Jetzt Kontakte knüpfen!

© NEW WORK SE
SO GEHT NETZWERK
SO GEHT NETZWERK

Für Deinen persönlichen & beruflichen Erfolg

So geht Netzwerk: Auf dieser Seite erhältst Du viele gute und wertvolle Tipps rund um das Thema Netzwerken auf XING.