Probleme beim Einloggen
XING New Work Experience

XING New Work Experience

Alles zur Zukunft der Arbeit

XING New Work Sessions ORGATEC: Von "Dritten Räumen" und neuer Arbeitskultur

Digitale Nomaden, Glücksforscher, Unternehmensreformer, Welttorhüter: Bei den New Work Sessions von XING im Rahmen der diesjährigen ORGATEC in Köln diskutierten mehr als 300 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen über die Veränderungen unserer Arbeitswelt.

Wenn der digitale Wandel unsere Arbeit von bekannten Arbeitsumgebungen und zeitlichen Dimensionen entkoppelt, wo und wie schafft man neue Räume für Zusammenarbeit? Wie müssen jene „Dritte Orte“ geschaffen sein, um neue Visionen zu kreieren? Wie wird über Räume Kultur erzeugt und transportiert, die für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen eine zentrale Bedeutung hat?

Diesen spannenden Fragen widmeten sich über 300 Teilnehmer, New Work Experten und Neugierige, im Rahmen der New Work Sessions auf der ORGATEC in Köln. Unter der Moderation von Florian Schroeder wurde in Vorträgen, Podiumsgesprächen und Workshops mit 27 hochkarätigen Speakern aus Wirtschaft, Sport, Kultur und Philosophie über den Wandel der Arbeitswelt diskutiert und Kultur neu gedacht.

Anders Indset, einer der führenden Wirtschaftsphilosophen, eröffnete am Vormittag eine neue Sichtweise auf die „Kunst des Denkens“. In den Mittelpunkt stellte er den Menschen als Gestalter des Wandels, der mit seinem Mitgefühl die Arbeitswelt von morgen neu und besser macht. Anhand seiner Postulate veranschaulichte er, wie wir in unserer schnelllebigen Zeit mit den Veränderungen umgehen können. Neben dem „Warum“, welches wir alle in unserer Arbeit brauchen, plädierte er unter dem Motto „byebyeblabla“ für mehr Handeln und weniger Reden ebenso wie für bewusstes Kultirisieren und machte erneut deutlich, dass wir jeden Tag an der Kultur und uns als Mensch arbeiten müssen.

Ein besonderes Highlight war das Interview mit Digital-Nomadin Leonie Müller und einem der weltbesten Torhüter Toni Schumacher. Toni Schumacher erzählte aus seiner erfolgreichen und bewegten Karriere, die ihn zu einer der schillerndsten Figuren des deutschen Fußballs machte und verdeutlichte, dass für ihn im besten Sinne „Arbeit das Leben und das Leben Arbeit“ sei.

Die New Work Sessions waren auf der gesamten Messe ORGATEC präsent

Leonie Müller, die 2015 ihren Mietvertrag gegen eine BahnCard100 tauschte, teilte ihre Erfahrungen mit, wie es ist, dauerhaft unterwegs zu sein, der Fahrplan das Leben bestimmt und sich der Heimatbegriff verändert, wenn man nirgendwo wohnt und überall lebt.

Mahsa Amoudadashi, Herzlichkeitsbeauftragte von Communico, erklärte, wie man über Begeisterung für das Unternehmen ein Umfeld der Herzlichkeit schaffen kann. Darum bedeute für sie New Work die Menschlichkeit in den Fokus zu rücken und Arbeitszeit als Lebenszeit zu betrachten.

Gleichermaßen einen Fokus auf den Menschen hatte Bodo Janssen, Geschäftsführer und Eigentümer der Hotelkette Upstalsboom, bei seinem Impulsvortrag. Seine Position: den Menschen stärken und ermutigen Neues zu wagen, Menschen dabei zu unterstützen, eigene Wahrheiten zu finden und entsprechend ihrer Persönlichkeiten im Unternehmen einzusetzen. Er verdeutlichte, dass sich für ihn Hierarchie und der Gedanke des Stärkens ausschließt und dadurch eine neue Haltung und ein neues Bild in Organisationen erforderlich ist.

Am Nachmittag konnten die Teilnehmer aus 18 Sessions wählen. Darunter auch ein Stream der Glücksforscherin Maike van den Boom, die von ihren Reisen in die drei glücklichsten Länder der Welt und 300 geführten Interviews erzählte. Ihre Kern-Message „Ein glückliches Leben gibt es auch vor dem Feierabend“ und sie betonte, dass Menschen, denen Vertrauen entgegengebracht wird, dies zurückgeben.

Eine weitere Session gab der New Work Award Gewinner und Regisseur bei TELE Haase Markus Stelzmann. Er zeigte auf, dass maximale Transparenz der Schlüssel zum Erfolg ist und Unternehmen es ermöglichen müssen, dass Mitarbeiter etwas ausprobieren können. Ebenso erzählte er von seinen Zukunftsplänen, Mitarbeiter künftig ihre Aufgaben aussuchen lassen zu wollen und verdeutlichte, dass jene Mitarbeiter bleiben sollen, die ihren Job als Berufung empfinden.

Wem die Vorträge und Workshops nicht genug waren, konnte beim Networking Event, untermalt mit Musik von DJane Annie O. und Jandro’s unplugged, das persönliche Gespräch mit den New Work Experten und Pionieren suchen.

Ein Tipp für jene, die die New Work Sessions in Köln verpasst haben oder mehr zu Innovationen durch Freiraum erfahren wollen: Am 7. März 2019 findet die New Work Experience in der Elbphilharmonie Hamburg statt. Weitere Infos unter: https://newworkexperience.xing.com/

Weitere spannende Inhalte zum Thema New Work finden Sie auf nwx.xing.com

XING New Work Experience
XING New Work Experience

Alles zur Zukunft der Arbeit

Alles zur Zukunft der Arbeit: Auf dieser News-Seite finden alle New Work-Interessierten multimedialen Content rund um das Thema. Neben Experten-Interviews, Debatten, Studien, Tipps und Best Practices, erwarten die Leser auch Video- und Podcastformate. Und natürlich ein Überblick unserer gesamten New Work Events, die mehrmals im Jahr im gesamten deutschsprachigen Raum stattfinden. Darüber hinaus öffnen wir die Plattform auch für Content externer Partner. Anfragen gerne an: lisa.noelting@xing.com
Mehr anzeigen