Ivo Bättig

Ivo Bättig

for Responsive Organisations

Arbeit und Organisation – anders

Gemeinfrei
Arbeit "damals"

An einem kommenden Anlass zum Thema Mut, künstliche Intelligenz und organisationelle Transformationen werde ich über den Sinn Arbeit und Organisation anders zu leben und über die Unic-Transformation was erzählen. Um nicht immer mit Beamer und Slides zu arbeiten, habe ich mich wieder Mal im Zeichnen versucht :-)

Bild 1: WARUM man Arbeit und Organisation anders leben sollte

Bisherige Organisationssysteme haben lange gut funktioniert, da sie auf die Bedürfnisse der damaligen Zeit zugeschnitten waren. Damals als «Arbeit» noch ganz anders ausgesehen hat als heute: Sie war primär manuell und einfach (kopfmässig, nicht körperlich), das meiste wurde vor Ort erledigt und der Ausbildungsgrad war eher tief. Das Ziel damals war, Arbeit so messbar, kontrollierbar, voraussagbar und effizient wie möglich zu machen. Das hat auch funktioniert. Die Unternehmen wuchsen, der Lebensstandard stieg und ja, Manager waren Helden. Doch heute sieht Arbeit anders aus: Die Globalisierung, die Mobilität, das Internet, das Mobile, das exponentielle Wachstum, die Disruption, die Digitalisierung, die Komplexität und noch vieles mehr haben die Arbeit verändert. Die heutige Arbeitswelt muss mit viel und schneller Veränderung, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit umgehen können – agiler werden wie es so schön heisst. Trotzdem nutzen wir oft noch die gleichen Prinzipien von Organisationssystemen, die eigentlich für die Arbeit von damals erfunden worden waren.

Es reicht jedoch nicht, Mitarbeitende in Ausbildungen für KANBAN, Design Thinking, Lean, Agil usw. zu schicken und sie dann wieder im gewohnten Arbeitsumfeld arbeiten zu lassen. Da verpufft die Energie durch die bestehenden Organisationssysteme. 

Denn Digitalisierung ist nicht nur die Einführung von neuen Technologien und Methoden, sondern es braucht grundsätzliche Überlegungen, wie Arbeit und Organisation anders gelebt werden können.

Im zweiten Teil des Anlasses werde ich den Teilnehmern etwas über die Unic-Reise erzählen (Bild 2) und ich werde mit Ihnen für den Transfer in ihre eigene Praxis die Frage "Ist ein Arbeiten ohne klassische Chefs in deiner Organisation möglich? Wenn nicht, was müsste sich ändern, damit es möglich wäre?" erörtern.

Bild 2: WIE hat Unic diese Transformation gemacht und WAS sind die Erfahrungen

___________

Beliebte Artikel zum Thema:

About the author

Ivo Bättig
Ivo Bättig

Partner, Unic

for Responsive Organisations

Seit Jahren in "klassischen" Führungsfunktionen unterwegs und stets mit Fragen der Organisations- und Unternehmensentwicklung beschäftigt. Heute Partner bei Unic und überzeugt, dass die Digitale Transformation mehr als neue Technologien braucht - es gilt Organisationen und Arbeit anders zu leben.
Show more