Problems logging in
Anja Förster

Anja Förster

for Querdenken, Perspektiv-Wechsel, Innovation, Führung

Auszeiten für kluge Entschleunigung

Unsplash - BiGS_w9t7FU

Auch wenn Meditation im privaten Bereich längst Zeitgeist ist, mit der Geschäftswelt ist sie einfach nicht kompatibel. – Ein Chef, ein Kollege, ein Mitarbeiter, ein Kunde, der sich mitten am Tag zur Meditation zurückzieht? Höchst befremdlich! Eine glatte 10 auf der Geht-Gar-Nicht-Skala!

Bewusste Entschleunigung statt permanente Beschäftigung

Schon einfach nur Pause zu machen, ist in vielen Unternehmen gar nicht so einfach. Ich aber meine mehr, als nur Kaffeepause zu machen oder mit Kollegen Kicker zu spielen…

Interessante Ideen sind nicht das Ergebnis von permanenter Beschäftigung. Neue Perspektiven entstehen nicht durch Beschleunigung und höhere Arbeitsintensität. Um kreativ zu sein – und das ist die Königsdisziplin der Wirtschaft im 21. Jahrhundert! – brauchen wir einen frischen Geist. Und den gibt es nur mit bewusster, gezielter, kluger Entschleunigung. Wir können auf Dauer nur dann nach außen wirken, wenn wir uns auch immer wieder rausnehmen und nach innen wenden.

Für mich gilt: Mit dem türkislilafarbenen Esoterik-Klingelklüngel-Räucherstengel-Omm könnt ihr mich jagen. Trotzdem habe ich die Meditation für mich entdeckt. Mehr noch: Ich schwöre drauf.

Ich habe einfach einige Apps und CDs ausprobiert und gefunden, was mir taugt: Ich komme mit Sphärenklängen auf dem Ohr und geschlossenen Augen super in einen meditativen Zustand – Meinem Mann Peter wird es jedoch schnell langweilig, wenn er nichts denken soll: Da driften seine Gedanken erst recht ab. Darum hilft ihm eine angenehme Stimme auf dem Kopfhörer, die ihn führt. Und das wirkt wie ein Reset-Button, man ist mitten am Tag nochmal so frisch wie am Morgen. Eine Viertelstunde genügt.

Kluge Entschleunigung – Allein!

Meditation ist ein weites Feld, aber mir ist klar geworden: Es gibt für jeden einen passenden, leichten Einstieg und eine alltagsverträgliche Form der Entschleunigung. Vielleicht auch nur ein regelmäßiger Spaziergang. Vielleicht ein kurzes Nickerchen. Wichtig ist nur: Verbringt diese Minuten mit euch allein! Geht in euch und zieht die Fühler ein – also gerade nicht Tischkicker mit den Kollegen (was ihr ja außerdem noch tun könnt)!

Was mir wichtig ist:

  1. Diese Sorte kluge Entschleunigung ist keine Auszeit VON der Arbeit, sondern Teil eines vernünftigen Arbeitsprozesses.
  2. Sie ist keine Unterbrechung der Höchstleistung, sondern die Grundlage für Höchstleistung.
  3. Sie ist kein „nettes Extra“ und keine Banalität, sondern in seiner Bedeutung strategisch.

Und das gilt für jeden, ob Mitarbeiter oder Chef.

Und es funktioniert im Unternehmen im Übrigen nur, wenn der Chef Vorbild ist…

Eure

PS: Ich freue mich über eure Kommentare und natürlich über ein Like und/oder Share.

Meine bisherigen Beiträge findet ihr hier.

Über die Autorin

Anja Förster ist Autorin, Unternehmerin, Vortragsrednerin und Gründerin der Initiative Rebels at Work. Sie stiftet Menschen dazu an, sich dem Konformismus, Festklammern und Stehenbleiben zu widersetzen. Denn unsere Gesellschaft und Wirtschaft brauchen mehr mutige Gestalter, die sich etwas trauen. Menschen, die voranschreiten, Neues ausprobieren, anstatt auf Erlaubnis warten.

Ihre Bücher sind in viele Sprachen übersetzt worden und auf den Bestsellerlisten von Spiegel, Manager Magazin und Handelsblatt zu finden. Ihr Newsletter erreicht alle zwei Wochen 32.000 Leser. www.foerster-kreuz.com

Termine und Veranstaltungen mit Anja Förster und Peter Kreuz.

About the author

Anja Förster
Anja Förster

SPIEGEL-Bestsellerautorin | Speaker | Gründerin Rebels at Work, Förster & Kreuz GmbH

for Querdenken, Perspektiv-Wechsel, Innovation, Führung

Ihre Mission ist es, Denkmauern einzureißen und den Horizont zu öffnen für eine neue Art zu leben und zu arbeiten. Ihre Bücher sind Spiegel-, ManagerMagazin- und Handelsblatt-Bestseller und in über 10 Sprachen übersetzt worden.