Probleme beim Einloggen
Prof. Dr. Jürgen Seitz

Prof. Dr. Jürgen Seitz

für Marketing, Medien & Digital Business

Management-Hacks von einem Geek CEO

Diese Woche traf ich für eines meiner Zehn-Minuten-Leadership-Videos Rafael Laguna, CEO und Macher von Open-Xchange. Open-Xchange ist einer der Hidden Digital Champions aus Deutschland. Das Unternehmen produziert mit rund 260 Mitarbeitern E-Mail- und Produktivitätssoftware. Die Marke ist fast nur Experten bekannt, da Open-Xchange vor allem über Hosting-Anbieter und Telkos an über 200 Millionen Nutzer vertreibt. Obwohl alles auf Open-Source-Software basiert, sehen manche in Open-Xchange schon das nächste deutsche Unicorn. Ich habe mich mit Rafael aber nicht über seine Company unterhalten, sondern wollte vielmehr einiges über seinen Managementstil erfahren. Hier das Video:

Die folgenden drei Punkte fand ich besonders spannend.

E-Mail als Produktivitäts-Treiber

Rafael ist viel unterwegs und steuert große Teile seines Unternehmens per E-Mail. Von vielen als Produktivitätskiller verschrien, ist E-Mail für ihn eines der besten Tools, das zurzeit verfügbar ist. Jetzt kann man sagen: "Ja, ja, muss er sagen." Er baut ja E-Mail-Software. Aber er hat ein gutes Argument, dass sehr einfach und schlüssig ist. Was soll denn bitte besser sein? Was könnte eigentlich E-Mail ersetzen? Viele Unternehmen und Manager, aber auch Kids haben dies bereits beantwortet mit dem Begriff Instant Messaging. Doch Rafael sagt zu Recht, dass kommt „on top“ und erfüllt nicht den gleichen Zweck. Und für beide Medien gelten unterschiedliche Regeln, wie man dafür sorgen kann, produktiv zu bleiben. Hier werde ich mich die nächsten Wochen nochmal etwas mehr eingraben.

Zweitens: Die Unternehmens-Mission als Management-Hack

Rafael betreibt eine Misson-Driven-Company, die sich dem Open-Source-Gedanken verschrieben hat und diesen in die Welt tragen möchte. Er ist der Überzeugung, dass eine Mission hinter einem Unternehmen nicht nur von hoher Bedeutung für den Unternehmenserfolg ist, sondern vielmehr auch das Managing einfacher macht. Denn Unternehmen mit einer Mission bedürfen weniger Steuerung, weniger E-Mails, weniger Mikromanagement - die intrinsische Motivation der Mitarbeiter hilft Rafael, sein Unternehmen zu führen.

Die Mission des Unternehmens hat aber noch einen weiteren Zweck. Raffael ist unermüdlich, betreibt ein globales Unternehmen und reist nach über zehn Jahren immer noch regelmäßig um die Welt, um Unternehmen und Produkte zu promoten. Das Problem bei der Sache ist für Manager regelmäßig, dass sie irgendwann den Drive verlieren. Das muss kein Burn- oder Bore-out sein. Viele Themen sind schlichtweg irgendwann durch. Raffael zieht seine Energie aus der Mission. Dadurch gelingt es ihm über so lange Zeit dranzubleiben und das nimmt man ihm wirklich ab. Während unserem Abendessen, nach dem Interview, haben wir lange über seine Mission gesprochen, Europa im Internet wieder wettbewerbsfähig zu machen, wie das funktionieren kann und warum er Open-Source als die Lösung ansieht. Beeindruckend.

Last but not least, der CEO als “Product Guy”.

Rafael bezeichnet sich selbst als Geek. Er ist durch und durch ein „Product Guy“. Er will die Technik und die Produkte verstehen, setzt selbst Innovationen durch und ist der festen Überzeugung, dass vor allem produktgetriebene Unternehmen erfolgreich sind. Als negatives Beispiel führt er die US Autoindustrie an, die irgendwann nur noch von Managern geführt wurde und den Grip auf die eigenen Produkte verloren hatte. Plötzlich war man nicht mehr wettbewerbsfähig. Da hat die deutsche Automobilindustrie mit ihren Ingenieuren an der Spitze, trotz der jüngst bekannt gewordenen Verfehlungen, einiges besser gemacht.

Für mich bleibt die Erkenntnis, wie unglaublich wertvoll es sein kann, mit klugen Leuten auch nur zehn Minuten zu sprechen und Elemente davon in das eigene Leben zu integrieren. Ich werde mehr von meinen zehn Minuten Interviews auf die persönliche Entwicklung von Leuten ausrichten und bin sicher, ich werde einige der Elemente von Rafael übernehmen.

Über den Autor

Prof. Dr. Jürgen Seitz
Prof. Dr. Jürgen Seitz

Professor für Marketing, Medien und Digitale Wirtschaft, Hochschule der Medien (HDM)

für Marketing, Medien & Digital Business

Empfehlungen, Lesetipps und Meinungen zu Marketing, Medien & Digital Business von Jürgen Seitz, Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart. @juergenseitz, juergenseitz.de