Probleme beim Einloggen
Dr. Nico Rose

Dr. Nico Rose

für Positive Psychologie im Business

Mitarbeiter vergraulen 101: Ein Programm in 7 Schritten

www.gratisography.com

Zu Beginn der Woche hatte ich über die sieben Bedingungen sinnvoller Arbeit auf Basis der Forschungsergebnisse von Catherine Bailey und Adrian Madden berichtet, welche diese in einem Artikel für die MIT Sloan Review of Management veröffentlich hatten.

Ergänzend zu diesen Sinntreibern haben die Forscher via Tiefeninterviews beschrieben, welche Handlungen und Haltungen von Führungspersonen bewirken, dass das Sinnerleben ihrer Mitarbeiter in Nullkommanichts zunichte gemacht wird. Sie nennen diese Faktoren auch die sieben Todsünden der Führung.

Dissonanz von Wertvorstellungen

Wenn Mitarbeiter in der Organisation mit Wertvorstellungen in Berührung kommen (oder diese gar nach außen vertreten müssen), welche nicht in ausreichendem Maß mit ihren ureigenen Werten in Deckung stehen, schwindet das Sinnerleben langsam aber sicher.

Bürokratie

Repetitive Aufgaben, insbesondere, wenn diese als unnötig und wenig wertschöpfend empfunden werden, lassen die Sinnerfahrung schneller vergehen als Schnee in der prallen Mittagssonne.

Mangelnde Wertschätzung

Der Klassiker: Ein kontinuierlicher Mangel an (positiver) Rückmeldung zum eigenen Arbeitsbeitrag für das große Ganze bewirkt intensive Gefühle von Sinn- und Nutzlosigkeit.

Ungerechtigkeit

(Wahrgenommene) Ungerechtigkeit, insbesondere im Hinblick auf die Vergütung im Vergleich zu Kollegen, ist ein todsicherer Sinnkiller.

Entmündigung

Wenn Führungspersonen die Kompetenzen und Freiräume ihrer Mitarbeiter unnötig beschneiden, zu viele Vorschriften machen (Micro-Management) und allgemein formuliert autokratisch anstatt partizipativ führen, erodiert das Sinnerleben zusehends.

Isolation

Abgeschnittensein von warmen sozialen Kontakten und freundschaftlichen Begegnungen auf der Arbeit untergräbt auf Dauer das Empfinden von Sinn.

Physische oder psychische Gefährdung

Speziell als unnütz erlebte Gefährdung der Integrität von Leib und Seele kann die Sinnwahrnehmung nachhaltig erodieren.

Nico Rose auf Basis von Bailey & Madden (2016)
Fügen Sie hier eine Bildunterschrift hinzu.

Anwendungshinweis

Für die Anfänger unter den Lesern: Keine Angst, Sie müssen als Führungskraft keineswegs alle sieben Todsünden gleichzeitig begehen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Auch zwei oder drei ausgewählte Maßnahmen, in mittlerer Dosierung, über drei Monate nach den Mahlzeiten angewendet, wird mit großer Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass bald niemand mehr für Sie arbeiten möchte. Viel Erfolg!

Über den Autor

Dr. Nico Rose
Dr. Nico Rose

Vice President Employer Branding & Talent Acquisition, Bertelsmann SE & Co. KGaA

für Positive Psychologie im Business

"Einer der führenden Experten für Positive Psychologie in Deutschland" (Harvard Business Manager). Laut Personal Magazin ein Top-Influencer für Human Resources in Deutschland. Verheiratet, zwei Kinder. Heavy-Metal-Fan und Katzenfreund. Mitglied im Wirtschaftsforum der FDP.
Mehr anzeigen