Problems logging in
Jan Bechler

Jan Bechler

for digitales Brand Marketing

New Work am Swimming Pool – machen oder nicht?

Bild: FInc3

Auch wenn 2019 noch nicht ganz zu Ende ist, steht der Gewinner im Ranking der „häufigsten Small-Talk-Themen mit denen Finc3-Mitarbeiter 2019 konfrontiert wurden“ fest: Unsere Aktion Finca 3 – und darüber sind wir sehr glücklich. Zur Erinnerung für alle, die keinem solchen Gespräch gelauscht haben: Die Aktion „Finca 3“ bestand darin, dass wir von Mai bis Juli 2019 über 10 Wochen eine Finca auf Mallorca gemietet haben, aus der unsere gut 70 Mitarbeiter dann abwechselnd eine Zeit lang arbeiten durften. Wir haben das Ganze „Workation“ genannt – weil es eine Mischung aus Work und Vacation sein sollte und „Vacork“ doof klingt.

Die Aktion erregte einiges an Wirbel – jawollo! – und seitdem sind wir immer wieder mit einigen Fragen konfrontiert: War „Finca 3“ erfolgreich? Was würdet Ihr heute anders machen? Würdet Ihr anderen empfehlen, sowas auch zu machen? Und werdet ihr sie im kommenden Jahr wiederholen?

Diese Fragen möchte ich nun auch schriftlich beantworten – als ersten Appetithappen für die NWX2020, der New Work Experience Konferenz von Xing im Juni 2020 in der Elbphilharmonie, bei der ich auftreten darf.

Erste Frage: War „Finca 3“ erfolgreich?

Ich hatte zu dem Thema schon ausführlich bei den Kollegen der W&V geschrieben. Daher hier die Kurzfassung: Ja, absolut.

Die Mitarbeiter waren direkt von Beginn an Feuer und Flamme. Mehr als wir dachten haben tatsächlich die Chance genutzt. Und alle, die dort waren, fanden es eine unfassbar coole Zeit.

Auch Bewerbern und Kandidaten ist die Aktion aufgefallen. Das hören wir bis heute in Vorstellungsgesprächen. Es ist der Anlass, sich mit uns zu beschäftigen. Einige, die genau das getan haben, sind heute Kolleginnen und Kollegen.

Und zum Thema Produktivität: Die hat nicht gelitten. Ganz leicht gingen rechnerisch die abrechenbaren Stunden zurück – dafür sind dort extrem spannende und tolle Ideen entstanden. Selbst Kunden haben uns das begeistert zurückgemeldet.

Zweite Frage: Was würdet Ihr heute anders machen?

Natürlich ist nicht alles so gelaufen, wie wir uns das vorher vorgestellt haben. Aber die meisten dieser Überraschungen waren positiv – z.B. das extreme Interesse direkt nach Ankündigung. Bei anderen Dingen hatten wir zumindest die Möglichkeit 50:50 eingeschätzt: Wir hatten gedacht, dass man auch Kundenworkshop in die Sonne verlegen kann, wenn man dem Kunden die Aktion erklärt – aber dem stehen dann doch etliche Anforderungen in Sachen Compliance entgegen. Insgesamt haben wir wenige Learnings für „das nächste Mal“, weil wir Probleme gelöst haben, wenn sie anfielen. Sodass die Finca schon am Ende der 10 Wochen ziemlich ausgereift war. Wie iPadOS 13.2.3.

Dritte Frage: Würdet Ihr anderen empfehlen, sowas auch zu machen?

Das ist vor allem eine Frage der Unternehmenskultur. Für uns war die „Finca 3“ Ausdruck unserer Sichtweise auf „New Work“. Wir schreiben auf unserer Webseite „We know the secret behind fast growing online companies“ und ohne zu viel zu verraten: Ein wichtiger Teil dieses Geheimnisses sind unsere Mitarbeiter – denn die helfen unseren Kunden ja dort groß zu werden.

Wir möchten, dass unsere Leute glücklich mit uns sind. Dazu gehört, dass wir sehr flexibel auf ihre Wünsche eingehen – z.B. indem wir sie auch schon aus fernen Ländern haben arbeiten lassen, wenn es ihr Wunsch war, dort länger zu leben, um beispielsweise bei einer Weinlese mitzuhelfen. Und dazu gehört, dass wir ihnen immer mal wieder Besonderes bieten möchten – wie die „Finca 3“.

Wenn ein anderes Unternehmen das genauso sieht, dann könnte für so ein Unternehmen auch die Finca eine gute Idee sein. Was dabei nicht passieren sollte: Auf der Webseite „Workation“ ankündigen, aber ein direkter Vorgesetzter, der beim Nach-Hause-Gehen fragt „Na, heute n halben Tag Urlaub“? Deshalb würde ich die Aktion eher Unternehmen empfehlen, die beim Thema New Work schon etwas weiter sind – oder denen, die einen deutlichen Impuls setzen wollen; dann aber nur als Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets.

Vierte Frage: Werdet Ihr die Aktion im kommenden Jahr wiederholen?

Das wüsstet Ihr wohl gern ;-). Spaß beiseite: Ihr merkt ja, dass ich immer noch hin und weg bin von den Resultaten der „Finca 3“. Und meinen beiden Co-Gründern geht’s genauso. Insofern ist es natürlich wahrscheinlich, dass es weitergeht.

Nur, wie konkret, dass sollen zunächst unsere Mitarbeiter erfahren. Insofern kann ich das leider hier nicht ausplaudern. Ihr wisst ja: Kultur und so. 

______________________________________________________________________________________

Event-Info: Mehr spannende, visionäre und mutige Geschichten und Erfahrungen rund um New Work kannst Du bei der NEW WORK EXPERIENCE (NWX20) am 10. Juni 2020 live erleben. Das von XING initiierte Event ist die größte Austauschplattform zur Zukunft der Arbeit im deutschsprachigen Raum und baut der New Work Bewegung die große Bühne, damit sich immer mehr Menschen und Unternehmen auf den Weg machen. Sicher Dir jetzt ein Ticket – und werde Teil der New Work Bewegung.

Alle sind eingeladen, ihre Erfahrungen und Kenntnisse zu teilen, um die Diskussionen rund um das neue Arbeiten voranzutreiben und die Arbeitswelt der Zukunft mitzugestalten. Denn New Work ist nur dann der Schlüssel für eine bessere Arbeitswelt, wenn es Ideen, Veränderungen und Tools mit sich bringt, die tatsächlich helfen, funktionieren und angewendet werden können. New Work – make it work! Auf der NWX20.

About the author

Jan Bechler
Jan Bechler

Founder & CEO, Finc3 GmbH

for digitales Brand Marketing

Founder of the international online marketing group Finc3. Passionate entrepreneur, field hockey player, hip hop lover and freerider. Writing about digital marketing and new work.