Probleme beim Einloggen
Michael Kroker

Michael Kroker

für Kroker's Look @ IT

Ok Google, Hey Siri, Alexa: 106 spannende Zahlen & Fakten rund um Spracherkennung

Auf künstlicher Intelligenz basierende Chatbots wie Siri oder Alexa gelten als wichtigste Technologie an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Mit einem Alter von gut zwei Jahren sind sie ein neues und zugleich rasant an Bedeutung gewinnendes Thema: Die Rede ist von Chatbots wie Google Home, Apple Siri oder Amazon Alexa, um nur die bekanntesten Dienste zu nennen – und der zugrunde liegenden Technologie Spracherkennung.

Dabei gehen die ersten Schritte bei der Spracherkennung mittels Computer zurück ins Jahr 1961: Seinerzeit war es der amerikanische Großrechnergigant IBM, der der „Shoebox“ einen ersten Vorläufiger heutiger Spracherkennungssysteme baute.

Inzwischen gelten auf künstlicher Intelligenz basierende Chatbots wie Siri, Alexa oder Microsoft Cortana als die vielleicht wichtigste Technologie an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine – mit dem Potenzial, die Interaktion mit Rechnern völlig neu zu definieren.

Dabei ist die Technologie bereits heute viel verbreiteter, als es auf den ersten Blick scheint:

  • 325 Millionen Menschen durchsuchen das Internet, indem sie den Suchbegriff per Spracherkennung in das Smartphone sprechen.
  • 20 Prozent aller Goole-Suchen basieren bereits auf Spracherkennung – mit einer Genauigkeit der Antworten von 95 Prozent.
  • 4 Millionen Amazon-Echo-Geräte verkaufen sich allein in einer Weihnachtssaison.
  • Nach Schätzungen des amerikanischen Marktforschers Comscore soll im Jahr 2020 bereits jede zweite Internet-Suche mittels Spracherkennung erfolgen.

Viele weitere Zahlen & Fakten zum Thema Spracherkennung inklusive Zeitleiste und Nutzer-Demographie in einer Infografik drüben bei "Kroker's Look @ IT" – hier entlang bitte.

Verwandte Artikel:

Die Geschichte der Chatbots: Von Eliza über Siri und Alexa bis Pegg

Live Videos, Chatbots & Co.: Die Marketing-Trends für Social Media im Jahr 2018

Digitale Sprachassistenten in den meisten Unternehmen noch Neuland

Wie Chatbots den Kundendienst verändern: 100.000 Chat-Apps in Messengern

Über den Autor

Michael Kroker
Michael Kroker

Redakteur Ressort "Innovation+Digitales", WirtschaftsWoche / Verlagsgruppe Handelsblatt

für Kroker's Look @ IT

In "Kroker's Look @ IT" veröffentliche ich werktäglich Beiträge mit Neuem aus der Social-Media-, IT- und Medien-Welt. Vielen Dank fürs Folgen & Empfehlen und viel Spaß beim Lesen -- Ihr Michael Kroker