Problems logging in

BANKINGTEAM - Ihr Beraternetzwerk rund um die Bank

BANKINGTEAM - Ihr Beraternetzwerk rund um die Bank

Consulting

bankingTeam
Ringstr. 59, 73666 Baltmannsweiler

Phone +49 7153 406 8555 E-mail kontakt@bankingteam.de


  • OMNIKANAL- der Weg in die Zukunft ?!

    Wer nach außen erfolgreich sein will, muss nach innen anfangen

    Die meisten Genossenschaftsbanken und Sparkassen sind heute Multikanalbanken.

    ABER - wie gleichberechtigt werden heute die verschiedenen Kanäle „bespielt“?            Omnikanal ist mehr!

    Vertrieb, Produktion und Steuerung, das „Dreigestirn" der gemeinsamen Verantwortung für Leistung, Qualität und Erfolg wird nur gemeinsam und vernetzt die Zukunft gestalten können.

    Leider wird allerdings das Thema Omnikanal viel zu oft als ein ausschließliches Thema des Vertriebs und der Beziehung zwischen Bank und Kunde gesehen.

    Aus den Diskussionen mit unseren Kunden lassen für einen erfolgreichen Start in die notwendige Veränderung drei Thesen ableiten:

    Hier erfahren Sie mehr:
    https://www.bankingteam.de/aktuelle-themen/omnikanal/

    Heute den Erfolg von Morgen gestalten – mit bankingTeam auch 2020ff eine Nasenlänge voraus

    Die Niedrigzinsphase und die regulatorischen Anforderungen sowie deren Umsetzung erhöhen den Druck auf Kosten- und Ertragsseite. Gleichzeitig stellen verändertes Kunden(kauf)verhalten, Digitalisierung und neue Wettbewerber das Geschäftsmodell Bank in Frage. Die Herausforderung liegt darin, die Bank für eine erfolgreiche Zukunft fit zu machen und das in einem Umfeld, das verlässliche Prognosen über die Zukunft nahezu unmöglich macht.

    In den Zeiten, in denen der Ertrag aus dem Zinsgeschäft zurückgeht, gilt es neue Ertragsquellen zu erschließen, vorhandene Chancen besser zu nutzen und den personellen und finanziellen Freiraum für die notwendigen Innovationen und Investitionen zu schaffen

    Gehen Sie mit uns in den Dialog. Gemeinsam mit Ihnen beleuchten wir die Chancen für Ihr Haus in den vernetzten Kernhandlungsfeldern noch besser zu werden:

    Hier erfahren Sie mehr:
    https://www.bankingteam.de/aktuelle-themen/zielbild-2020ff/

    Zukunftsthemen Personal

    Potential- und Ressourcenmanagement

    Natürlich wollen Sie nach Talenten suchen und bestimmt auch um sie kämpfen. Darüber darf aber nicht vergessen werden, welche Ressourcen und Talente schon im Hause sind und wie sie wirklich erkannt und genutzt werden können. Wir betrachten mit Ihnen systematisch Ihr Personal; hierbei werden wir Werte und Schätze erkennen.

    Professionelles Veränderungsmanagement

    Die Welt ist komplex, eine Aktion jagt das nächste Projekt, das Thema Veränderung wird zum Dauerbrenner. Wir sehen zu, dass Sie die "Partitur der Veränderung" dirigieren. Entwickeln Sie den Veränderungsplan Ihres Unternehmens und halten Sie die verschiedenen Parallelspuren im Blick. Initiieren Sie den erforderlichen Rhythmus der Veränderung mit Ihren Mitarbeitern.

    Instrumente der Zukunft für das Personalmanagement

    Aus dem einfachen Personalportfolio mit den Themen KÖNNEN und WOLLEN ist längst ein kompaktes Analyseinstrument für die strategische Personalentwicklung geworden. Betrachten Sie ihre individuellen Steuerungsthemen POTENTIALE, QUALIFIKATION, LEISTUNG und PERSONALRISIKEN und leiten Sie gezielt und regelmäßig Ihre Maßnahmen hieraus ab.

    Führungs- und Managementqualitäten

    Ein alter Hut ist das Thema "Führung" - aber relevanter denn je. Es geht nicht um Techniken und Stile. Es geht darum, Menschen, Prozesse, Projekte sowie das ganze Unternehmen zu führen und zu begleiten. Die Führungskraft steht mehr denn je als Person im Vordergrund und entscheidet mit ihrer Klarheit, Präsenz und unternehmerischen Kraft über den Erfolg.

    Trennungskultur erfolgreich gestalten - Personalabbau ohne kulturellen Schaden nach innen und nach außen vollziehen

    Fusionen, Kostendruck, effizientere Technik - die Anzahl der Arbeitsplätze im Bankgewerbe geht zurück. Die Herausforderung ist, einen Personalabbau über die natürliche Fluktuation hinaus effizient, professionell aber auch für aller Beteiligten "verträglich" zu gestalten.  Unser Konzept zum Aufbau einer Trennungskultur vermittelt:

    • Chancen und Herausforderungenen einer Outplacementmaßnahme
    • Professionelles Management des Personalabbaus
      • Personalabbau als ganzheitlichen Prozess begreifen
      • Management der Folgewirkung und Folgekosten beherrschen
      • Trennungsgespräche zielführend aber „Selbstwertgefühl erhaltend“ führen
      • Bindung und Revitalisierung der Verbleibenden
      • Ökonomischen Erfolg des "Projekts Personalabbau" sichern
    Wenn Sie mehr zu denZukunftsthemen PERSONAL erfahren oder uns einfach nur einmal kennen lernen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

    Ihr Link zu mehr Information:
    https://www.bankingteam.de/aktuelle-themen/zukunftsthemen-personal/

    Volks- und Raiffeisenbanken / Sparkassen - eine Geschichte mit Zukunftspotential?

    Die Regionalbanken unterliegen einem rasanten strategischen Wandel und stehen vor einem immensen Anpassungsprozess. Die ganz große Herausforderung ist, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diesem Weg in die sich verändernde Welt mitzunehmen.

    Digitalisierung  -  technologischer Wandel  - verändertes Kundenverhalten  - Generationen Y und Z  -  Silver-Ager  -  Ergebnisdruck  -  normative Anforderungen / Regulatorik   -   …        alles Schlagworte mit direkter Auswirkung auf die Anforderungen an Unternehmensentwicklung, Management und Führung.

    Diese Anforderungen heute und morgen in die eigene Führungsrolle und die tägliche Führungsarbeit zu übersetzen, benötigt neben der persönlichen Führungsfähigkeit und einer ausgeprägten Führungsbereitschaft auch eine große Portion an Führungswissen zu den sich daraus ergebenden Herausforderungen sowie den möglichen Methoden und Hilfsmitteln um die Führung ziel- und empfängerkonform zu gestalten.

    Das Bewusstsein zur Notwendigkeit der Veränderung und Anpassung an das kaum beeinflussbare Umfeld ist gegeben. Nicht wenige Banken suchen ihr Heil in der Fusion – und es gibt viele gute Gründe die dafürsprechen. Auch wenn dieser Weg positive Perspektiven in Aussicht stellt, so bleibt es doch dabei

    Die Notwendigkeit der Anpassung trifft alle – ob groß oder klein

    und

    Erfolg ist keine Frage der Größe, sondern eine Frage der Anpassungsfähigkeit und -geschwindigkeit!

    Nicht anpassen bedeutet die Gefahr, das bestehende Geschäftsmodell zu verwalten – im Zweifel bis zu dessen Untergang.

     Im anstehenden Anpassungsprozess geht es um folgende vier Kernhandlungsfelder:

    1.  Die Dualität des Bankgeschäfts erkennen und das Geschäft darauf ausrichten =

    • Das Mengengeschäft strategisch neu aufstellen - Kosten reduzieren, Angebote und Prozesse einfach und verständlich für den Kunden gestalten, Produktivität über die Nutzung digitaler Zugangswege steigern und Bringgeschäft erzeugen ist das Gebot der Stunde.
    • Das qualifizierte Geschäft mit Firmen und Privatkunden qualitativ ausbauen - mehr Investitionen in Beziehung, Verlängerung der Wertschöpfungskette auch über das reine Bankgeschäft hinaus durch neue Leistungen, Netzwerke und Partnerschaften.

    2. Klarheit in der Organisation von morgen schaffen =

    • Wo wollen wir Ende 2021 stehen?
    • Was wollen wir dazu gestalten – welche Themen gehen wir wann an?
    • Wen haben wir wie lange an Bord (Vorstand, Führungskräfte, Leistungsträger)?
    • Mit wem wollen wir gestalten – auf wen können wir bauen?
    • Welche strukturellen Änderungen bedeutet das qualitativ und quantitativ?
    • Wann und wie setzen wir diese um?

    3.  Ressourcen qualitativ und quantitativ Strategie orientiert entwickeln und einsetzen =

    • Zeit für Kunden und Vertrieb – Kapazität, Qualität und ausgeprägte Fähigkeit zur emotionalen Kundenbindung im Vertrieb
    • Produktivität, Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfähigkeit und Spezialistentum im Nicht-Markt-Bereich
    • Das Auflösen des Silodenkens (Filialbank, Privatkundenbank, Firmenkundenbank, Marktfolge, Controlling, Organisation oder Rechnungswesen) - Überführung des Selbstverständnisses der Gesamtmannschaft in "Wir sind ALLE Kunden-, Leistungs- und Prozessverantwortliche
    4.  Den eigenen Markenwert und die Besonderheit der Rechtform erkennen  =
    • Die eigenen Stärken bewusst und gezielt für den Aufbau neuer Leistungsfelder nutzen
    • Regionalität betonen und Verantwortung für die Region übernehmen,
    • regionale Leistungsmarken entwickeln und damit in Empfehlungen, Bringgeschäft und Produktivität umwandeln.

    Um diesen Weg zu erfolgreich zu gehen, sollten Manager und Führungskräfte zuerst einmal ihre eigenen Glaubenssätze überprüfen. Folgende Überzeugungen helfen, die Mannschaft auf dem Weg der Veränderung mitzunehmen, denn diese Überzeugungen sind spürbar und schaffen Lust auf Zukunft:

    •  Ich bin stolz darauf, gestaltender Teil einer Regionalbank mit Zukunftspotential zu sein
    • Ich bin davon überzeugt, dass wir unsere Zukunft selbst in der Hand haben und erfolgreich gestalten können
    • Ich bin mir sicher, dass wir für diesen Weg die richtige Mannschaft an Bord haben

    Für den Erfolgsweg bedarf es weniger, aber zwingend notwendiger Grundlagen:

    • Zeigen Sie Einigkeit im Management und der Führungsmannschaft. Machen Sie klar, dass es sich um einen Weg des „NO RETURN“ handelt.
    • Lösen Sie sich von Allgemeinplätzen. Beschreiben Sie den gewollten Zielzustand konkret, klar, verständlich und nachvollziehbar (Nutzen für Kunden, Mitarbeiter, Region und Bank). Wählen Sie dafür ein Zeitfenster, das überschaubar ist (z.B. 3 Jahre) und von der Notwendigkeit „JETZT HANDLEN“ überzeugt. So sorgen Sie dafür, dass bei allen, vom Vorstand über die Führungsmannschaft bis zur Mitarbeiterin / zum Mitarbeiter im Service / im Zahlungsverkehr Bereitschaft für eine schnelle Umsetzung entsteht.
    • Verzichten Sie auf allzu viel detaillierte Planung - ANFANGEN, VERÄNDERUNG SPÜREN, FEHLER ZULASSEN und rasch KORRIGIEREN, ERFOLGE SICHTBAR MACHEN ist das Erfolgsrezept.
    • Managen Sie den Veränderungsprozess agil - das heißt KONZENTRATION auf das Wesentliche, GESCHWINDIGKEIT statt Perfektion, regelmäßige „Boxenstopps“ zur Überprüfung der  erarbeiteten (Zwischen-) Lösungen und ihrer Kundenwirkung,  intensive Kommunikation in alle Ebenen zu den erarbeiteten Veränderungen und den bereits erzielten Erfolgen. Fördern Sie den FORTSCHRITT in dem Sie unnötige Komplexität vermeiden, achten Sie auf einfache, verständliche und in kleineren Schritten aber dafür rasch umsetzbare Lösungen.

    Die Regionalbanken unterliegen einem rasanten strategischen Wandel und stehen vor einem immensen Anpassungsprozess. Die ganz große Herausforderung ist, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diesem Weg in die sich verändernde Welt mitzunehmen.

    Erfolgreiche Führung in dieser Branche heute bedeutet in erster Linie nicht das Bankgeschäft zu beherrschen, sondern Profi im Management von Veränderung zu sein.

    Schaffen Sie daher bei sich selbst die Voraussetzungen für Ihre persönliche CHANGE-KOMPETENZENTWICKLUNG und Ihren eigenen CHANGE-PROZESS.

    Realisieren Sie alle Produktivitätschancen in ihrem Haus und schaffen Sie so den personellen und finanziellen Freiraum für Innovation und Investition.

    Gerne unterstützen meine Netzwerkspartner und ich Sie dabei.

    https://www.bankingteam.de/kontakt/