Probleme beim Einloggen

KlicheDigital - DI Thomas Kliche

KlicheDigital - DI Thomas Kliche

Beratung und Consulting

KlicheDigital
Griesgasse 30-32/7, 2340 Mödling

Telefon +43 664 2433 460 E-Mail office@klichedigital.at


  • Ich unterstütze Ihr Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung!

    Die Digitalisierung eines Unternehmens betrifft mehrere Bereiche des Unternehmens. Im "Reiseführer DIGITALISIRUNG" der WKO ist die Rede von den drei Sphären Produkt, Verfahren und Organisation. Der Reiseführer wirft viele Fragen auf, die Unternehmen sich auf dem Weg in die Digitalisierung stellen sollten. Kurz gesagt, geht es dabei um folgende Fragen:
    • Produkte & Dienstleistungen
      Welche Produkte & Dienstleistungen bietet mein Unternehmen an?
      Wie verändern digitale Technologien diese Produkte und Dienstleistungen?
      Kann ich mit Hilfe digitaler Technologie neue Kundenbedürfnisse befriedigen?
      ...
    • Verfahren & Geschäftsprozesse
      Wie ändern digitale Möglichkeiten das Produktionsverfahren meiner Produkte?
      Wie kaufen Kunden bei mir ein - online oder im Geschäft?
      Wie kommuniziere ich mit meinen Kunden?
      Wie kann ich meine Geschäftsprozesse besser automatisieren?
      ...

    • Organisation & Kommunikation
      Welche Organisationsform passt zur digitalen Arbeitswelt?
      Wie kann ich durch Nutzung moderner, digitaler Kommunikationsmittel die Produktivität der Mitarbeiter steigern?
      Wie können meine Mitarbeiter digitale Kompetenz aufbauen?
      ...

    Ich unterstütze Sie und Ihr Unternehmen in allen drei Bereichen. Meine Spezialgebiete sind die Themen Digitale Geschäftsprozesse, Social Collaboration und Kompetenzaufbau durch Training & Workplace Learning.

    Sie möchten Ihr Unternehmen zukunftssicher auf digitale Beine stellen?  Kontaktieren Sie mich noch heute unter office@thomaskliche.at oder +43 664 2433460. Gerne nehme ich mir kostenlos eine Stunde Zeit für ein erstes Kennenlernen.

    Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse

    Die Digitalisierung ist in aller Munde. Überall hört und liest man, Unternehmen müssen jetzt digitaler werden um in Zukunft überleben zu können. Sie fragen Sich jetzt vielleicht, was ist Digitalisierung und was bedeutet das konkret für mein Unternehmen?

    Unter Digitalisierung versteht man die Nutzung digitaler Technologien zum Vorteil des Unternehmens und der Mitarbeiter und Kunden. Das können Verbesserungen in der Kundenkommunikation sein oder die Automatisation von Arbeits- und Produktionsabläufen oder die raschere Abwicklung von Geschäftsfällen, um nur einige Beispiele zu nennen. 

    Welche konkreten Digitalisierungsmaßnahmen für Ihr Unternehmen Sinn machen, hängt von vielen Faktoren ab.  Ich unterstütze Sie dabei herauszufinden, welche Möglichkeiten die Digitalisierung für Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftsprozesse bietet und begleite Sie bei der Umsetzung und Einführung in Ihrem Unternehmen.

    Dabei gehen wir gemeinsam wie folgt vor (siehe Grafik):
    • Die Basis aller Überlegungen sind eine klare Business Vision & Strategie.
    • Wichtig dabei ist die technische und organisatorische Betrachtung des Gesamtsystems
      Kunden, Unternehmen, Mitarbeiter, Gesetzliche Rahmenbedingungen, etc.
    • Wir erleben rasch Erfolge durch Umsetzung von Quick Wins.
    • Das Geschäftsleben ist heute sehr schnelllebig. Die notwendige Flexibilität erhalten wir uns durch Nutzung agiler Projektmanagement- und IT Methoden und Halbjahresplanung.
    • Zeit ist Geld! Um effizient zu arbeiteten, erarbeiten wir neue Themen in lösungsorientierten, gut geplanten Workshops.
    • Neue Techniken, Abläufe und Methoden pilotieren wir in Teststellungen. Dadurch werden Fehlentscheidungen und unnötige Kosten vermieden.
    • Durch aktives Veränderungsmanagement und frühzeitige Einbindung der Mitarbeiter steigern wir die Akzeptanz der notwendigen Änderungen.
    • Bei der Einführung nutzen wir moderne Ausbildungskonzepte, z.B. Integration der Ausbildung in den Arbeitsalltag mittels Workplace Learning.
    Mein Vorgehensmodell

    Einführung von Social Collaboration

    Das Internet hat unsere Welt verändert. Wir können heute grenzüberschreitend in Echtzeit kommunizieren, Informationen zu allen Themen in Sekunden finden und uns über Facebook & Co mit Freunden und mehr vernetzen. Mit dem Smartphone sind wir orts- und zeitunabhängig geworden, wir tragen unsere Wissens- und Kommunikationszentrale in der Hosentasche. Im Privatleben sind viele Menschen bereits auf diesen Zug aufgesprungen und nutzen die neuen Möglichkeiten täglich. Auch Unternehmen beschäftigen sich seit einigen Jahren damit, wie man die neuen digitalen Technologien in den Bereichen Kommunikation und Zusammenarbeit produktiv einsetzen könnte.

    Im Internet kursieren zum Thema Digitalisierung der Arbeitswelt viele Begriffe, wie beispielweise New Work, Arbeiten 4.0, Enterprise 2.0 und Social Collaboration. Ich verwende gerne den Begriff Social Collaboration, weil er mit dem Wort Social klar herausstellt, dass es vor allem um die Veränderung der sozialen Prozesse im Unternehmen geht, darum wie Menschen sich selbst, ihre Arbeit und die Zusammenarbeit mit anderen besser organisieren können. Die Kernthemen dabei sind die bessere Nutzung von Wissen und Erfahrung im Unternehmen, die Verbesserung und Beschleunigung der Kommunikation durch Nutzung moderner, schneller Kommunikationsmittel und generell flexibleres Arbeiten. H.G. Schnauffer (Beirat der deutschen Gesellschaft für Wissensmanagement) sagt dazu:

    „Eine Organisation ist dann ein Enterprise 2.0, wenn es ihr gelingt, in ihr Entscheiden und Handeln das jeweils situativ relevante Wissen ihrer Mitarbeiter systematisch einzubeziehen – als Ergänzung (nicht in Konkurrenz!) zum Wissen und den Kompetenzen der formalen Organisation.“[1]

    Mein Ziel ist es Ihr Unternehmen zu unterstützen, Social Collaboration bestmöglich im Sinne Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter zu nutzen. Ich begleite Sie und Ihre Unternehmen von der strategischen Entscheidung, in die Digitale Welt einsteigen zu wollen, über die organisatorische und technische Umsetzung bis hin zur Einführung und dem begleitenden Training der Mitarbeiter. Eine gute Einführung und ein angepasstes, in den Arbeitsalltag integriertes Trainingskonzept, sogenanntes Workplace Learning, sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für den erfolgreichen Weg Richtung Digital Business. Mein Ziel ist es Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte digital fit zu machen. Am Ende meiner Tätigkeit sollen die Mitarbeiter ihre Aufgabengebiete und die Prozesse des Unternehmens selbstständig mit Hilfe der neuen Möglichkeiten besser und produktiver gestalten können.

    [1] http://www.gfwm.de/wp-content/uploads/2014/02/enerprise_2_0_werden_und_sein_artikel_schnauffer_hr_tody_special_01_2014.pdf, 8.11.2016

    Training & Workplace Learning

    Als zertifizierte Fachtrainer in der Erwachsenenbildung (ISO 17024) reicht mein Angebotsspektrum vom klassischen Seminar bis hin zum top modernen Workplace Learning - die vollständige Integration des Lernprozesses in den Arbeitsalltag mit dem Ziel eines langfristigen Kompetenzaufbaus.

    Wenn ich Trainings halte, ist es mir besonders wichtig, dass der Bezug zur Praxis gegeben ist. Ich bin davon überzeugt, dass langfristiger Lernerfolg nur eintritt, wenn man das tut, was man lernt – man lernt Fahrrad fahren schließlich auch nicht in einem Seminar.