Probleme beim Einloggen

pro aurum Kilchberg ZH: An- & Verkauf von Gold und Silber

pro aurum Kilchberg ZH: An- & Verkauf von Gold und Silber

Banken und Finanzdienstleistungen / Finanzdienstleistungen

pro aurum Schweiz AG
Weinbergstrasse 2, 8802 Kilchberg ZH

Telefon +41 44 716 56 00 E-Mail info@proaurum.ch


Mini-Silbermünzen als Investment-Chance: Was spricht für halbe Unzen?

Cropped 4cd42b2824

Das Maß aller Dinge in der Welt der Edelmetall-Anlagemünzen ist die Unze: Genau 31,1034768 Gramm soll sie rechnerisch auf die Waage bringen. Die gängigen Bullionprägungen sind standardmäßig in dieser Gewichtseinheit zu haben. Doch manche Silberkäufer fragen – frei nach der Lieblingsfrage eines jeden Metzgermeisters: “Darf’s auch etwas weniger sein?” Oder mit anderen Worten: Kleine Silberanlagemünzen mit Gewichtseinheiten unterhalb der Unze stehen hoch im Kurs.

Während die gängigen Silber-Bullion-Produkte wie der Maple Leaf aus Kanada, der American Eagle aus den USA oder der Wiener Philharmoniker aus Österreich ausschließlich als Ein-Unzen-Standardprägung verfügbar sind, haben sich einzelne Prägestätten auf die Nachfrage nach Mini-Silbermünzen eingestellt: Die Perth Mint stellt ihre beliebten Lunar-Silbermünzen sowie die Koala und Kookaburra Bullion-Produkte auch mit einem Gewicht von einer halben Unze her. Beliebt ist zudem die „Arche Noah“ aus Armenien als halbe Unze.

Dass kleine Silbermünzen auf dem Markt für Anlageprodukte nicht allzu verbreitet sind, hat einen praktischen Grund: Die Prägekosten fallen bei diesen kleinen Stückelungen überproportional stark ins Gewicht, zudem sind die Prägestempel mit den Motiven im Miniaturformat deutlich stärker als ihre “großen Brüder” anfällig für Verschleiß. Bei dem historisch niedrigen Preis für Silber schlagen die Prägekosten somit stärker zu Buche und im Vergleich zu einer Feinunze liegt der Grammpreis bei kleinen Silbermünzen deutlich höher...

https://newsroom.proaurum.de/mini-silbermuenzen-als-investment-chance-was-spricht-fuer-halbe-unzen/

Manager Magazin: Lösen die Gold-Gegner die nächste Edelmetall-Hausse aus?

Cropped e3691f1c71

Der Goldpreis kennt seit Monaten nur eine Richtung – nach unten. Doch genau so schnell, wie Gold aus unerfindlichen Gründen unter wichtige Unterstützungen gedrückt wurde, könnte es auch wieder nach oben gehen. Und verantwortlich sind hierfür ausgerechnet diejenigen, die Gold zuletzt unter Beschuss genommen haben – denn die gigantischen Short-Positionen könnten den Spekulanten zum Verhängnis werden. Die Wetten auf fallende Goldpreise sind so weit verbreitet wie nie zuvor – und das „Manager Magazin“ analysiert in einem Bericht, dass es am Goldmarkt zu einem sogenannten Short-Squeeze kommen könnte, wenn diese Wetten nicht aufgehen.

Seit Monaten belegen Daten der US-Börsenaufsicht CFTC, dass die Short-Positionen der spekulativen Anleger am Goldmarkt auf Rekordwerte gestiegen sind. Die Commerzbank bezeichnet das aktuelle Niveau “beispiellos”. Und viele Anleger rechnen mit weiter fallenden Kursen. Wenn dies passiert, können die Leerverkäufer ihre offenen Positionen zu dem günstigen Preis abschließen, den sie erwartet haben. Doch wenn die Wette nicht aufgeht, müssen die Spekulanten ihre Terminkontrakte zu höheren Preisen eindecken – um ihre offenen Positionen zu schließen, kaufen sie also schnell und in hohem Umfang zusätzliches Gold. Diese Entwicklung wird als “Short-Squeeze” bezeichnet...

https://newsroom.proaurum.de/manager-magazin-loesen-die-gold-gegner-die-naechste-edelmetall-hausse-aus/

Goldpreis vergebens manipuliert, Dollar zu Recht filetiert

Cropped a84c1f8125

Was haben die Affären von US-Präsident Donald Trump mit dem Goldpreis zu tun? Mehr, als Sie denken! Der Reihe nach: Trump befindet sich, abgesehen von seinem Kampf gegen ehemalige Mitstreiter, seit einigen Wochen im Clinch mit der amerikanischen Zentralbank Fed. Er kritisiert per Twitter und im Fernsehen, Fed-Chef Jerome Powell mache mit der straffen Geldpolitik alles wieder kaputt, was der Präsident zur Konjunkturbelebung unternommen habe. Doch Powell setzt weiterhin Akzente, wie am vergangener Freitag im Bergort Jackson Hole: Die Geldpolitik bleibt, wie sie ist.

Zu Trumps verbalem Repertoire gehören zwei verräterische Sätze, die der Interpretation bedürfen: „Den Vereinigten Staaten sollte es möglich gemacht werden, alles wieder zurückzuholen, was durch illegale Währungsmanipulationen und ungünstige Handelsabkommen verloren wurde. Schulden werden fällig, und wir erhöhen die Zinsen!“ Während Satz Nummer eins in erster Linie die Tonart verschärft, mit der Trump seinen Dickkopf durchsetzen will, bringt der sarkastisch gemeinte Satz Nummer zwei eine neue Komponente ins Spiel: Schulden.

Das ist ein extrem sensibles Thema. Denn abgesehen von den vielen Schwellen- und Entwicklungsländern, die sich in Dollar verschuldet haben und jetzt zunehmend Schwierigkeiten wegen der Rückzahlung mit dem hoch bewerteten Dollar bekommen: Auch die USA sind in Dollar verschuldet, und zwar so massiv, dass sie ihre Schulden nie und nimmer zurückzahlen werden. Gleichzeitig müssen sie den Nimbus des Dollars als einzige Weltwährung aufrechterhalten – eine Gratwanderung mit vielen Stolperfallen.

https://newsroom.proaurum.de/goldpreis-vergebens-manipuliert-dollar-zu-recht-filetiert/

Countdown bis zum 3. September läuft: Spannende Einblicke in das Prägeprogramm der Perth Mint für 2019

Cropped 52da0f5b55

Edelmetall-Fans in aller Welt fiebern jedes Jahr aufs Neue im Spätsommer einem besonderen Ereignis entgegen: Die Perth Mint präsentiert bereits Anfang September die Motive ihrer Edelmetall-Anlagemünzen für das Jahr 2019. In diesem Jahr ist es am 3. September soweit – dann steht die Gestaltung der Lunar, Koala und Kookaburra sowie Känguru Anlagemünzen fest. Und in den vergangenen Jahren hat es so manche Überraschung gegeben – beispielsweise den prächtigen Vollmond, der im Hintergrund der Kookaburra-Silberanlagemünzen zu sehen ist.

Zwar macht die Perth Mint aus der Gestaltung ihrer Tiermotive jedes Jahr ein Staatsgeheimnis, sodass die Entwürfe nicht vor dem 3. September gezeigt werden dürfen. Doch es gibt bereits jetzt ein paar spannende Hinweise – denn die australische Regierung veröffentlicht die Rahmendaten ihrer geplanten Münzen drei- bis viermal pro Jahr in einem öffentlich einsehbaren Dossier. Und diese als “Currency Determinations” bezeichneten offiziellen Dokumente werden in der Numismatik-Fachwelt immer aufmerksam studiert, denn darin werden die juristischen Grundlagen für die Herausgabe künftiger Münzen gelegt.

Den Regierungs-Unterlagen zufolge ist offenbar auch im Jahr 2019 der Kookaburra das Highlight des australischen Bullion-Programms: Der Eisvogel soll auf den neuen Silbermünzen auf einem Ast abgebildet werden, der teilweise in Wasser getaucht ist. Es ist also anzunehmen, dass die Graveure der Perth Mint für den Kookaburra wieder eine besonders eindrucksvolle Komposition mit einer faszinierenden Dreidimensionalität gewählt haben, um die unterschiedlichen Elemente des Designs auf die kleine Fläche der Ein-Unzen-Silbermünzen zu bringen.

https://newsroom.proaurum.de/countdown-bis-zum-3-september-laeuft-spannende-einblicke-in-das-praegeprogramm-der-perth-mint-fuer-2019/

Neues pro aurum Magazin: Gold – Sommerliches Kaufwetter

Cropped 80f37c52fb

Während des diesjährigen meteorologischen Sommerhochs markierte der Goldpreis Jahrestiefs wie am Fließband. Wir haben uns dennoch auf die Suche nach interessanten Geschichten über Gold & Co. gemacht – und wurden fündig.

Online-Handel numismatischer Münzen und Barren
Jedes Kind weiß wahrscheinlich: Gold ist ein ausgesprochen seltenes Edelmetall. Noch seltener – und deshalb noch wertvoller – sind historische Münzen und Barren aus Gold. Deren Kauf war in der Vergangenheit nicht ganz so einfach wie der Erwerb von Kapitalanlagegold, beispielsweise des weltberühmten Krügerrand, der bereits seit über 50 Jahren die Anlegerherzen erfreut. Mit unserem hauseigenen Onlineshop (www.proaurum-numismatik.de) können Sie nicht nur numismatische Münzen und Barren aus Gold, sondern auch Sammlerstücke aus Silber sicher und preiswert erstehen. Alles Wichtige zu diesem Thema finden Sie auf Seite 22.

Seit August ist die Welt der Edelmetalle um ein neues Edelmetallprodukt reicher: den „silbernen Krügerrand“. Interessant wird diese Münze vor allem durch den mehrwertsteuerbedingten Preisvorteil und den hohen Bekanntheitsgrad seines „großen Bruders aus Gold“. Die wichtigsten Informationen über den Newcomer haben wir auf Seite 12–13 zusammengetragen. Ein
Porträt über dessen Schöpfer, die südafrikanische Rand Refinery, finden Sie übrigens auf Seite 10–11.

Äußerst selten hört man Geschichten von fündig gewordenen Hobby- bzw. Profi-Schatzsuchern. Auf Seite 32–33 haben wir diesbezüglich einige besonders interessante Storys sowie Fakten und Besonderheiten dieser „edlen und spannenden Nische“ aufgeführt.

https://newsroom.proaurum.de/neues-pro-aurum-magazin-gold-sommerliches-kaufwetter/

Eine Lanze für Gold und Silber

Cropped 4ff91762ab

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle die negativen Schlagzeilen zum Gold aufs Korn genommen. Inzwischen sind viele weitere hinzugekommen, allesamt Indikatoren für das Auslaufen der Goldbaisse. Bei dieser Gelegenheit reizt es mich, Schlagzeilen aus der Zeit um 2001/02 zu zitieren, als der Goldpreis zu seiner zehnjährigen Hausse ansetzte. Hier sind drei von unzähligen Beispielen: “Gold als ‘sicherer Hafen’ gilt nur als Wunschdenken” (FAZ, 20. April 2001), “Gold verliert seinen Nimbus als sicherer Hafen” (Financial Times Deutschland, 12. Oktober 2001), “Ohne Glanz” (Finanztest, März 2002).

Es gehört zwar zur Chronistenpflicht der Medien, wichtige Entwicklungen an den Börsen aufzuarbeiten; aber daraus Schlüsse für die Zukunft zu ziehen, kann daneben gehen, wie die zitierten Beispiele zeigen. So etwas nennt man unter Börsianern “Blick in den Rückspiegel”. Er treibt sein Unwesen nicht allein, wenn es um den Goldpreis geht, sondern auch – und da ganz besonders – bei der Bewertung von Fonds, deren Manager meistens just dann auf dem Siegertreppchen, stehen, wenn ihre besten Anlageergebnisse hinter ihnen liegen.

Dem Goldpreis beizukommen, ist schwierig, weil er mehr verkörpert als nur ein handelbares Edelmetall mit mehreren Jahrtausenden Geschichte, nämlich darüber hinaus auch: internationale Liquidität, Währungsreserve, Geldanlage, Schutz vor Inflation, Schmuck, Mythos. Daraus folgt, dass mehrere Faktoren den Goldpreis beeinflussen, mal die einen mehr, die anderen weniger, mal umgekehrt.

https://newsroom.proaurum.de/eine-lanze-fuer-gold-und-silber/

pro aurum bildet aus …

Cropped c574c26c4b

pro aurum steht für Seriosität und Stabilität – nicht nur als Händler von edlen Metallen, sondern auch als Arbeitgeber. Das Unternehmen ist kontinuierlich gewachsen und hat früh auf die Entwicklung und Förderung der Edelmetall-Profis von morgen gesetzt: Seit 2008 werden bei pro aurum Kaufleute für Büromanagement ausgebildet. Seit der Firmengründung befanden sich 15 junge Menschen bei pro aurum in Ausbildung, aktuell arbeiten fünf „Azubis“ bei pro aurum. Fast alle Auszubildenden wurden übernommen; der allererste Azubi ist bis heute als Kundenberater in der pro aurum Schweiz AG tätig.

Mit einem professionellen Ausbildungskonzept will pro aurum nicht nur das Know-how, welches in den vergangenen Jahren im Goldhaus gesammelt wurde weitergeben – in einer Zeit, in der sich die Suche nach qualifizierten Fachkräften immer komplizierter gestaltet, ist der eigene Nachwuchs die wichtigste Quelle für den künftigen Erfolg. Zeit zum stundenlangen Kopieren und Kaffeekochen bleibt während der Ausbildung nicht, die Azubis werden stattdessen überall im Unternehmen flexibel eingesetzt und sind eine sehr große Unterstützung für alle Abteilungen von pro aurum, wie beispielsweise Finanzbuchhaltung, Handelsabwicklung, Sales, Kundenberatung, Handel, Wareneingang/Haupt- und Schalterkasse sowie Logistik.

Und der neueste Nachwuchs von pro aurum steht bereits in den Startlöchern: Ab dem 1. September beginnen wieder zwei Azubis ihre Ausbildung, für den September 2019 werden bereits jetzt schon zwei weitere gesucht. Die Ausschreibung ist unter www.proaurum.de, in der Jobbörse der Arbeitsagentur sowie auf diversen Job-Portalen zu finden.

Wer mehr über die Ausbildung bei pro aurum erfahren möchte, kann auf der Ausbildungsmesse IHK jobfit! am 17.11.2018 in München mit Ausbilderin Doreen Laschinski und einigen Azubis ins Gespräch kommen.

https://newsroom.proaurum.de/pro-aurum-bildet-aus-2/

Schuldenschnitt und Goldaufwertung

Cropped 49c7af2740

Die Medien bombardieren uns täglich mit Informationen zum Stand des Handelskriegs, der im Wesentlichen zwischen den USA, China und Europa ausgefochten wird. Was wirklich dahintersteckt, bleibt jedoch fast immer im Verborgenen, nämlich das: US-Präsident Donald Trump wird bis zum 6. November ohne Rücksicht auf Verluste weiter international herumpoltern, keine Rücksicht auf freien Welthandel nehmen, konsequent sein “America First” einschließlich Förderung des heimischen Bergbaus und Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko durchziehen und mit alldem riskieren, dass der Handelskrieg zum Auslöser eines Kurssturzes an den Aktienbörsen werden kann.

Am 6. November wird bekanntlich Hälfte von Trumps vierjähriger Amtszeit vorbei sein; an diesem Tag werden Senat und Repräsentantenhaus neu zusammengesetzt; so ist sein die Weltkonjunktur gefährdender Populismus zu verstehen. Dass er davon Abstand nimmt, kann man kaum erwarten – schließlich hat er bislang hinreichend bewiesen, dass er die USA nicht wie einen Staat führt, sondern wie einen kein Risiko scheuenden Konzern. Wobei noch angemerkt werden muss, dass dieser zum Konzern umgewandelte Staat eine Schuldenlast mitschleppt, die irgendwann in den kommenden Jahren mit einem Schuldenschnitt enden wird.

Dessen konkrete Ausgestaltung dürfte allerdings, bis es dazu kommt, offen bleiben. Zieht man die Erfahrungen aus den 30er sowie aus den 60er und 70er Jahren heran, fällt auf, dass die Dollar-Abwertungen auffallend oft mit dem Gold zu tun hatten: 1933 gaben die USA die Pflicht zur Goldeinlösung ihrer Währung auf und hoben den – damals noch nicht frei handelbaren, sondern offiziellen – Goldpreis in kurzen Abständen an. 1934 setzten sie die Goldparität willkürlich auf 35 Dollar je Feinunze fest. Dies entsprach einer starken Dollar-Abwertung.

https://newsroom.proaurum.de/schuldenschnitt-und-goldaufwertung/

Stimmung am Goldmarkt: Klares Kaufsignal

Cropped dbf4e913d8

Liebe Leser von pro aurum,

in den USA wird wenig über Gold geschrieben. Aber wenn man derzeit Artikel über die Edelmetalle findet, dann thematisieren sie gewöhnlich die außerordentlich gedämpfte Stimmung der Privatanleger. Oder sie berichten von den hohen Short-Positionen der Vermögensverwalter, die in noch nie dagewesenem Umfang auf einen fallenden Goldpreis wetten.

Kurioserweise fehlt bei diesen Artikeln aber meist der Hinweis, dass auf ähnlich einseitige Konstellationen fast immer ein deutlicher Anstieg der Kurse folgte. Vergleichbar ist die aktuelle Lage eigentlich nur mit der Situation von Ende 2015. Damals begann kurz darauf ein Goldpreisanstieg von 30% in sechs Monaten, während der Index der Goldminenaktien um 160% nach oben schoss.

Momentum-Indikator gibt Kaufsignal für Gold
Der folgende Chart zeigt Ihnen den Goldpreis pro Unze in US-$ und darunter einen Momentum-Oszillator. Momentum-Indikatoren messen die Dynamik einer Bewegung und signalisieren oft frühzeitig eine Trendwende. Genau das ist hier im Moment der Fall.

Goldpreis in $ pro Unze, Momentum-Oszillator, 2017 bis 2018

Der Momentum-Oszillator hat im überverkauften Bereich ein Kaufsignal gegeben (blauer Kreis). Quelle: StockCharts.com

Wie Sie sehen, hat der Indikator bereits nach oben gedreht und damit ein Kaufsignal gegeben (blauer Kreis im Chart), während der Goldpreis noch einmal in die Nähe des Tiefs zurückgekommen ist, das er am bereits am 19. Juli erreicht hatte, also vor drei Wochen.

Obwohl der Goldpreis dieses Tief seither nicht mehr unterschritten hat, sind manche Sentimentindikatoren weiter gefallen. Gleichzeitig haben die Vermögensverwalter ihre Short-Positionierung auf ein Rekordniveau erhöht. Das spricht dafür, dass die Trendwende nach oben noch dynamischer verlaufen wird als im Jahr 2016.

https://newsroom.proaurum.de/stimmung-am-goldmarkt-klares-kaufsignal/

Känguru/Nugget: die günstigste Gold-Unze mit Weltklasse-Gestaltung

Cropped dd4dfa149e

Seit vielen Jahren erfreut sich ein besonderes Investment-Produkt bei pro aurum großer Beliebtheit: Die „Nugget Känguru“-Goldmünzen sind bei pro aurum traditionell geringfügig günstiger als die klassischen Anlagemünzen wie der Maple Leaf, der Wiener Philharmoniker oder der Krügerrand zu haben. Und die kleine Differenz sorgt für großes Interesse, denn mit den „Nugget Känguru“-Goldmünzen bekommen Anleger bei pro aurum nicht nur das meiste Gold für ihr Geld, sondern auch eine Goldprägung auf Weltklasse-Niveau.

Während sich im Hinblick auf Gestaltung bei den Gold-Bullionmünzen aus Kanada, Österreich oder Südafrika kaum etwas tut, begeistert die Perth Mint aus Australien jedes Jahr aufs Neue ihre Fans mit einem aufwendig gestalteten Känguru-Motiv. Und die Serie blickt auf eine lange Tradition zurück, sie wurde erstmals im Jahr 1986 aufgelegt – also in der gleichen Zeit wie die meisten modernen Goldanlagemünzen. Zudem sind die Kängurus nicht nur in der Standardausführung zu einer Unze zu haben, es gibt auch größere und kleinere Känguru-Goldmünzen.

https://newsroom.proaurum.de/kaenguru-nugget-die-guenstigste-gold-unze-mit-weltklasse-gestaltung/