Probleme beim Einloggen

Digitale Weiterbildung für Pflegeberufe und neue Medien

Digitale Weiterbildung für Pflegeberufe und neue Medien

Gesundheit und Soziales / Pflegeberufe

VS Virtuals Akademie GmbH
Richmodstrasse 6, 50667 Köln

Telefon +49 221 920 42037 E-Mail info@vs-weiterbildung.de


  • Ansprechpartner

    Gerne berate ich Sie im Hinblick auf die berufliche Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter und strategische Ausrichtung Ihres Unternehmens

    Erstklassige Schulungen

    Wir sind eine zertifizierte Bildungsakademie, in dem das Lernen leicht gemacht wird. Unsere fortschrittlichen Kurse wurden für die Zufriedenheit unserer Teilnehmer und Netzwerkpartner für die Gemeinschaft ausgezeichnet. Alle unsere Dozenten sind Experten mit individuellen Auszeichnungen.

    Die Pflege stellt hohe Ansprüche an das Personalmanagement. Die Personalarbeit in der Pflege nimmt eine immer zunehmende Rolle ein.

    Wir haben diese Entwicklung frühzeitig erkannt und bilden Mitarbeiter praxisnah aus. Das besondere an unseren Schulungen ist, dass Sie auch während der Weiterbildungen nicht auf Ihre wertvollen Mitarbeiter verzichten müssen.

    Dank dem Angebot von Web-Casting und E-Learning müssen Ihre Mitarbeiter dem Kurs nicht einmal persönlich beiwohnen.


    Scouting Abteilung liefert Ihnen die besten Kräfte

    Zudem verfügen wir über eine exklusive Scoutingdatenbank, die es uns ermöglicht Ihnen die besten Pflegekräfte weiter zu vermitteln.

    Alles Pflegekräfte mit VS Ausbildungszertifikat und herausragenden Kompetenzen.

    Digitalisierung der Pflege

    VS Virtuals Akademie bietet Kurse in den Fächern; Kranken- und Altenpflege und die damit verbundene Digitalisierung dieses Fachbereichs.  Wir verfügen über die notwendigen Ressourcen für fortschrittliches Lernen auf höchstem Niveau.


    Jetzt Praxisanleiter ausbilden und doppelt profitieren!

    Herausragende Pflegefachkräfte zu rekrutieren aber auch im Unternehmen zu halten stellt die Betriebe vor großen Herausforderungen. Häufig greifen Verantwortliche leider zu falschen Mitteln um  Mitarbeiter zu gewinnen. Ja,  niedrig empfundenes Einkommen,  unregelmäßige Arbeitszeiten, Wechselschichten, viele Überstunden und Wochenenddienste sind Gründe die eine Pflegefachkraft dazu bewegen die Einrichtung zu wechseln.  In meiner Studie "Machbarkeitsstudie über die Gewinnung und Erhaltung von Pflegefachkräften in ambulanten und stationären Diensten" wurden jeweils 10 Pflegefachkräfte aus der ambulanten Pflege, 10 Pflegefachkräfte aus der stationären Altenhilfe und 10 Pflegefachkräfte aus den stationären Krankenversorgung interviewt.

    Kurzum konnte ich in Bezug auf die Weiterbildungen konstatieren, dass sich die Mehrheit der Befragten für die Fachweiterweiterbildung zur Praxisanleitung entschieden hat. (Die gesamte Studie ist gegen Gebühr als E-Book erhältlich)

    Für Sie als Unternehmer, Inhaber, Betreiber und Führungskraft bedeutet dieses Ergebnis, dass Sie sehr gutes Personal nur dann gewinnen und halten können, wenn Sie denen auch sehr gute und herausragende Qualifikationsmöglichkeiten geben!

    Hier finden Sie eine Übersicht über den aktuellen Weiterbildungslehrgang  zur Praxisanleitung mit VS Virtuals Akademie - Digitale Weiterbildung für Pflegeberufe und neue Medien.  

    Studienziel: Sie erlangen in dieser Weiterbildung die Kernkompetenzen, in den Bereichen Konzeptentwicklung und Lernsteuerung. Dabei erlernen Sie den Fertigkeits- und Kenntnisstand der Auszubildenden abzuprüfen und logisch, überschaubar aufzubauen Weiterhin werden Sie , konkrete Anleitungssituationen gestalten und planen können , sowie den Lernprozess steuern und den Auszubildenden die notwendige Pflegepraxis vermitteln. Ablauf: Die Weiterbildung kann berufsbegleitend als Blended Learning Lehrgang absolviert werden, dabei stehen Ihnen Webtools und E-Learning und  Nuggets zur Verfügung, die Ihnen das Lernen deutlich erleichtern. Während der Weiterbildung führen Sie selbständig Leistungstests in den jeweiligen Themenbereichen durch, diese bilden dann die Vornote für die Abschlussprüfung. Die Abschlussprüfung wird in 2 Teile gegliedert. Im ersten Teil werden Sie in vorgegebenen Themen eine schriftlichen Hausarbeit (theoretischer Teil) erstellen und diese mündlich Verteidigen (praktischer Teil/Kolloquium). über das erfolgreiche Bestehen der Weiterbildung wird Ihnen ein Zeugnis und ein Zertifikat mit der Abschlussbezeichnung Praxisanleiter/in in der Pflege ausgestellt. Studienmaterial:
    • Studienskripte
    • Bücher
    • E−Books
    • Blended Learning Virtuals Software (gedruckt und digital)
    • Praktikumsleitfaden
    Studiendauer:

    Die Weiterbildung orientiert sich an den § 2 KrPflAPrV und AltPflAPrV.

    Diese Weiterbildung umfasst insgesamt 200 UE, welche sich wie folgt zusammensetzen.

    • 60 UE - Kommunikation
    • 80 UE - Methodik und Didaktik
    • 40 UE - Recht
    • 20 UE - Pflegewissen und Ethik
    Einsatzmöglichkeiten:
    • Tagespflege - und Kurzzeitpflegeeinrichtungen
    • Stationäre Krankenversorgung
    • Stationäre Altenhilfe
    • Ambulante Pflege
    • Unikliniken
    • Kur- und Rehakliniken
    Preis:
    • 1500,00 − € pro Teilnehmer (Nutzen Sie die Förderprogramme des Europäischen Sozialfonds, z.B. bis 500,-EUR/Teilnehmer mit Bildungsscheck möglich!)