Privacy policy

Print | Save

Datenschutzbestimmungen für die Nutzung des AdCreators

Diese Datenschutzbestimmungen für die Nutzung des AdCreators ergänzen die Allgemeinen Datenschutzbestimmungen von XING. Der AdCreator ist eine online­basierte Selbstbuchungsanwendung für Online­Werbung auf der XING­Plattform. Mithilfe dieser Online­Anwendung können Nutzer selbst Anzeigen erstellen und buchen sowie deren Performance beobachten und kontrollieren.

Nachdem Sie ein Event auf XING erstellt haben, bietet XING Ihnen mit dem AdCreator die Möglichkeit, Ihr Event zu bewerben. Zu Beginn der Anzeigenerstellung werden Sie gefragt, ob XING Ihre Daten (Name, E­Mail­Adresse, Details des Events: Überschrift, Datum, Zeit, Ort und Bild Ihres Events) für die Anzeigenerstellung übernehmen darf. Sie müssen die genannten Daten dann nicht noch einmal eingeben, können diese jedoch bei Bedarf während der Anzeigenerstellung ändern. Die Einwilligung zur Übernahme Ihrer Daten erfragt XING nur bei Ihrer ersten Anzeigenerstellung im AdCreator. Wenn Sie Ihr Einverständnis hierzu gegeben haben, übernimmt der AdCreator für jede weitere Anzeigenerstellung automatisch die Daten des entsprechenden Events. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit in Ihren Privatsphäre-Einstellungen widerrufen. In diesem Fall werden die Daten bei der nächsten Anzeigenerstellung nicht automatisch übernommen.

Die Daten Ihres Events (Name, E‐Mail‐Adresse, Details des Events: Überschrift, Datum, Zeit, Ort und Bild Ihres Events) sind notwendig, um Ihre Anzeige zu erstellen und auf XING zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren benötigt XING Daten zur Abrechnung Ihrer Anzeige. Bei der Nutzung bzw. für die Nutzung des AdCreators werden Angaben zum Nutzer und Rechnungsempfänger, die Abrechnungsdaten sowie Kampagnendaten (z.B. AdImpressions, Klicks und Verfügbarkeiten) erhoben.

XING verwendet die im Rahmen Ihrer Nutzung des AdCreators erhobenen personenbezogenen Daten ausschließlich, um Ihnen die Anzeigenschaltung mithilfe des AdCreators zu ermöglichen und den Werbeauftrag durchzuführen und abzurechnen.

Kampagnendaten werden in anonymisierter Form auch zur Erstellung von Statistiken verwendet.