Dr. Dieter Bischop

Dr. Dieter Bischop

expert ambassador moderator premium
rer. nat. (theoretische Quantenphysik)
Coach, Mediator, Team- & Führungskraftentwickler, Unternehmensnachfolge
(The company name is only visible to logged-in members.)
Freelancer

Want to know more about Dr. Dieter Bischop?

All you need to do is sign up for free on XING.

Sign up for free

Dr. Dieter Bischop's haves

Dr. Dieter Bischop's wants

Dr. Dieter Bischop's professional experience

  • 1999 - present

    Coach, Mediator, Team- & Führungskraftentwickler, Unternehmensnachfolge

    (The company name is only visible to logged-in members.)

Dr. Dieter Bischop's educational background

  • 1987 - 1998

    Universität Hannover, Universität Tübingen, Universität Kiel

    Physik, Mathematik, Psychologie, Dr. rer. nat.

    theoretische Quantenfeldtheorie, Chaostheorie, Synergetik, Systemik, Selbstorganisation

Languages spoken by Dr. Dieter Bischop

  • German

  • English

Dr. Dieter Bischop's organisations

  • Hanseatisches Institut für Coaching
  • Mediation & Führung
  • Dr. Bischop & Partner
  • System42
  • Hamburger Institut für Mediation e.V.

Dr. Dieter Bischop's interests

Dr. Dieter Bischop's portfolio

  • Über mich
  • Hanseatisches Institut
  • Herzlich willkommen!

    Wir unterstützen Menschen durch Coaching, Mediation und Führungskraftentwicklung, die ihr Potenzial im Einklang von Herz und Verstand leben und Veränderungen gewinnbringend nutzen möchten. Wir kennen uns mit den Alltagsthemen in Familien, Organisationen und Unternehmen aus. Unsere Schwerpunkte sind Unternehmensnachfolgen zu begleiten, Mobbing und Burn-out aufzulösen, Führungskräfte zu entwickeln sowie die Ausbildung zum CoachMediator (Coaching und Mediation integriert zu einer Fortbildung).

  • Führung

    In Unternehmen, Organisationen, Teams oder Familien, bilden Systemgesetze die Grundlage jeder Zusammenarbeit. Diese einzuhalten ist oberste Führungsaufgabe. Dann erhält die Führungskraft Respekt, Anerkennung und Vertrauen der Mitarbeiter, ansonsten entstehen Konflikte, Stagnation, oder Demotivation.
    Zu den Führungsthemen gehören für uns
    1. die persönliche Führungskräfte-Entwicklung durch Coaching oder z.B. durch unser Fortbildungsangebot für Führungskräfte oder durch ein dreitägiges Intensivseminar: "So gehen Sie in Führung"
    2. das Führen des Unternehmens durch Visions- und Strategieentwicklung sowie des systemischen Marketings
    3. Vermittlung von Interimsmanagern, wenn eine wichtige Führungskraft temporär ausfällt
    4. die erfolgreiche Unternehmensnachfolge zu begleiten.

  • Coaching

    Impulsgeber zur Entwicklung und Potenzierung persönlicher Energien, Visionen, Ziele, Unternehmensplanung, Strategieentwicklung, Teamcoaching, Stressbewältigung, Konfliktvermeidung, Lösen von Bremsen…

    Coaching erschließt verborgenes Potenzial und ist mehr als nur Verhalten ändern
    Coaching im Hanseatischen Institut bringt Sie über die Veränderung auf der Umweltebene (Umgebung, Verhalten, Fähigkeiten) hinaus. Sie entdecken und trainieren bislang unbekannte, persönliche (Führungs-) Stärke, die z. B. hinter unentdeckten Glaubenssätzen liegt. Sie klären die Kräfte der Ahnen, damit Sie hinderliche Bindungen an die Vergangenheit lösen.
    Wenn Sie sich und Ihrer Führungsstärke trauen, trauen Ihre Mitarbeiter Ihnen auch und geben Ihnen Anerkennung und Respekt.

    Coaching: Kopf frei für das Wesentliche
    Was ist das Thema oder Problem, (das Sie selbst nicht lösen können)? Welches Ziel möchten Sie erreichen? Wir starten im Heute. Nehmen Sie das Gute vom ´Alten´ mit, diese Energie brauchen Sie, um frei auf Ihr Ziel zuzugehen. Durch Coaching gewinnen Sie Entscheidungssicherheit und Souveränität. (Führungskräfte-Entwicklung)

    Im Coaching lernen Sie, mit Stresssituationen und Erfolgsdruck umzugehen, so kriegen Sie den Kopf frei für das Wesentliche.

  • Mediation

    Konfliktklärung muss kein streitiges Verfahren und der Gang zum Gericht werden. Damit geben beide Parteien die Kontrolle über das Verfahren und dessen Ergebnis weitgehend aus der Hand. Das kostet Zeit, Geld und Nerven. Streiten will gelernt sein!

    Führungskräfte müssen Konflikte lösen
    Vielfach wissen Führungskräfte nicht, wie sie einen Konflikt lösen können, wenn eine Klärung auf der Sach- oder Beziehungsebene keinen Erfolg hat. Die einen nehmen in Kauf, dass sie täglich an verschiedenen Baustellen schlichten, die anderen übersehen die Symptome und machen so lange weiter ´Business as usual´, bis es ordentlich knallt oder es zum Mobbing, Burn out oder Sucht kommt.

    Mediation - Konflikte können dauerhaft gelöst werden
    Nach Erkenntnis des Gründers und Leiters des Hanseatischen Instituts, Dr. Dieter Bischop, ist der Ausgangspunkt aller Konflikte und von Mobbing zu 99% in verletzten Systemgesetzen zu finden. Systemgesetze wirken im Verborgenen und sind den meisten Menschen unbekannt (auch Führungskräften). Dennoch wirken sie, bei Missachtung in negativer Form (auch wenn die Absicht der Handlung positiv gemeint war).

    Systemische Mediation bei tieferen Konflikten und Mobbing
    Wenn es sich um tiefere Konflikte (oft unbewusste Verletzungen) auf der Ebene der Systemgesetze handelt, greift die klassische Mediation das ursprüngliche Problem nicht auf. Alle Mediationslösungen sind dann oberhalb der echten Konfliktquelle und deckeln das tatsächliche Problem nur solange, bis es wieder hoch poppt.
    Das Unangenehme ist, das sich der neue Konflikt äußerlich mit einem anderen Gesicht zeigt. Die Ursache bleibt dieselbe. Es liegt eine Verletzung der Systemgesetze vor.
    Solange Systemgesetzverletzungen und die verletzten Gefühle nicht aufgelöst werden, ist es nicht sinnvoll, nach Interessen zu fragen, da sie pseudomäßig nach einer Lösung aussehen. Das Fundament bleibt aber brüchig.

    Mediation mit einzelnen Konfliktparteien
    Liegen Systemgesetzverletzungen als Ursache hinter einem Konflikt oder Mobbing, so arbeiten wir sehr häufig zuerst in einer Einzelarbeit mit einer Konfliktpartei, denn oft ist die andere Seite noch nicht bereit dazu.

  • Fortbildung

    Fortbildung zum CoachMediator
    Coaching und Mediation gehören für uns in vielen Fällen zusammen, besonders in einer Ausbildung zum Coach ist Mediation und zum Mediator ist Coaching untrennbar mit dabei. Deshalb bieten wir keine reine Coaching- oder Mediationsausbildung mehr an, sondern eine Kombination aus Coaching und Mediation = CoachMediator.

    Fundament und daher Voraussetzung für die Fortbildungen ist, dass sich der Teilnehmer intensiv mit sich auseinander setzt und persönlich weiterentwickeln will. Dann hat er die Kraft und die Fähigkeit wirkungsvoll zu verändern und zu gestalten.

  • Weitere Informationen

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.hanseatisches-institut.de

    Hanseatisches Institut für Coaching, Mediation & Führung
    Leitung: Dr. Dieter Bischop

    Büro Kiel
    Goethestr. 12
    24116 Kiel
    Tel.: 0431 51 92 98 09 Fax: - 98 29 Mobil: 0177 - 68 444 31

    Büro Hamburg
    Schlüterstr. 14, (Nähe Rothenbaumchaussee, Dammtor Bahnhof)
    20146 Hamburg

  • Autor Dr. Bischop: Coachen und Führen mit System

    Es gibt Gesetze, die das Zusammenleben und die Zusammenarbeit in Systemen wie Familien, Teams und Unternehmen bestimmen. Diese Systemgesetze beschreiben die Grundbedürfnisse wie z. B. den Wunsch nach Zugehörigkeit, Anerkennung sowie Ausgleich von Geben und Nehmen.
    Finden diese Grundbedürfnisse jedoch keine Beachtung, entstehen Verletzungen, die zwischenmenschliche und geschäftliche Beziehungen nachhaltig stören. In Unternehmen sind demotivierte Mitarbeiter oder sogar Mobbing die Folge. Somit ist das Einhalten der Systemgesetze oberste Führungsaufgabe.
    In seinem Buch "Coachen und Führen mit System" wird aufgezeigt, wie die Systemgesetze wirken. Für den Coach, Mediator und für die Führungskraft werden Handlungsanleitungen beschrieben, wie Verletzungen bei den Betroffenen systematisch und wirksam gelöst werden können. Das dafür nötige Handwerkszeug wird in diesem Ratgeber praxisnah vermittelt.

  • Buch: Coachen und Führen mit System

    Autor: Dr. Dieter Bischop
    Verlag Ludwig, Kiel 2010

Dr. Dieter Bischop's contacts

Sign up now to view Dr. Dieter Bischop's contacts.

Other visitors of Dr. Dieter Bischop's profile also viewed:

  • Tim Rau Tim Rau

  • Katharina Bathe Katharina Bathe

  • Volker Fleing Volker Fleing

  • Christian Mann Christian Mann

  • Barbara Schmidt Barbara Schmidt

  • Michael Resing Michael Resing

  • Christoph Posse Christoph Posse

  • Johanna Schwetz-Würth Johanna Schwetz-Würth

  • Nikolai Hotzan Nikolai Hotzan

  • Günter W. Remmert Günter W. Remmert

  • Rotija Dumpelnik Rotija Dumpelnik

  • Ute Jacobsen Ute Jacobsen

  •