Kerstin Probiesch

Kerstin Probiesch

expert ambassador moderator premium
Mag.
Barrierefreies Web - Barrierefreie PDF - Beratung, Prüfung, Umsetzung
(The company name is only visible to logged-in members.)
Freelancer

Want to know more about Kerstin Probiesch?

All you need to do is sign up for free on XING.

Sign up for free

Kerstin Probiesch's haves

Kerstin Probiesch's wants

Kerstin Probiesch's professional experience

  • 6 years
    2 months
    03/2008 - present

    Barrierefreies Web - Barrierefreie PDF - Beratung, Prüfung, Umsetzung

    (The company name is only visible to logged-in members.)

  • 1 year
    10 months
    07/2012 - present

    Organisation

    Webmontag Marburg

  • 2 years
    9 months
    08/2011 - present

    Invited Expert

    W3C WCAG Working Group

  • 3 years
    2 months
    03/2011 - present

    Buchautorin "Barrierefreiheit verstehen und umsetzen"

    Kerstin Probiesch

  • 5 years
    8 months
    09/2008 - present

    Prüfung nach WCAG 2.0 (Kooperation)

    Access for all

  • 1 year
    5 months
    08/2011 - 12/2012

    Invited Expert

    W3C: Evaluation and Methodology Task Force

  • 1 year
    2 months
    09/2008 - 10/2009

    Beisitzerin im Vorstand

    Remid e.V.

  • 2 years
    10 months
    05/2005 - 02/2008

    Technische Beraterin

    BIK

  • 5 years
    10 months
    05/2002 - 02/2008

    Angestellte

    DVBS

Kerstin Probiesch's educational background

  • Philipps-Universität Marburg

    Vergleichende Religionswissenschaft, M.A.

    Nebenfächer: Psychologie und Völkerkunde.

Languages spoken by Kerstin Probiesch

  • German

  • English

Kerstin Probiesch's organisations

  • German UPA
  • Accessible Media
  • Arbeitsgemeinschaft Social Media
  • Forum Hessen IT
  • Webkrauts
  • DVRW
  • IAAP

Kerstin Probiesch's interests

Kerstin Probiesch's portfolio

  • Barrierefreies Web / Barrierefreie PDF

    Zu meinem Leistungsspektrum gehört die unabhängige Unterstützung bei der Umsetzung von Barrierefreiheit im Web sowie Vorträge und Einführungsworkshops in Social Media. Meine Leistungen umfassen u.a..

    • Schulungen für Webentwickler, Online-Redakteure und Projektleiter
    • Beratung, Projektbegleitung und Projektleitung von Webprojekten
    • Entwicklungsbegleitende und abschließende Tests von Websites und betrieblichen Intranets auf
      Konformität mit den WCAG 2.0 oder der BITV 2.0
    • Kurztests auf Barrierefreiheit - projektübergreifend, stundenbasiert, flexibel buchbar
    • Barrierefreie PDF (Bearbeitung und Optimierung bestehender PDF-Dateien) - nach WCAG 2.0, BITV 2.0, PDF/UA
    • Prüfung von PDF auf Barrierefreiheit
    • Social Media Workshops und Vorträge
    • Fachartikel, Rezensionen, Vorträge, Dozententätigkeiten

    Veröffentlichungen:

    Fachbuch:

    Barrierefreiheit verstehen und umsetzen,
    März, 2011,
    Heidelberg, dpunkt.verlag

    Dieses Buch bietet konkrete Handlungsanweisungen, wie mit einzelnen Aspekten des Webdesigns umzugehen ist und wie relevante Punkte der Barrierefreiheit bereits zu Beginn Eingang in die Planung von Webangeboten finden können.

    Die Erfolgskriterien der WCAG20 werden beispielhaft einzelnen Phasen
    der Webseitenentwicklung zugeordnet.

    Fachartikel:

    • Barrierefreie Dokumente - PDF-Dateien im Kontrastmodus lesen!? Alternativen zum Adobe Reader, veröffentlicht webkrauts.de unter: http://webkrauts.de/artikel/2013/barrierefreie-dokumente
    • Barrierefreie PDF mit Word. Kurzvorstellung: Mit axesPDF einfach und schnell zum Ziel, veröffentlicht in Screenguide 17, 2013
    • Open Access. Barrierefreie Wissenschaft?!, veröffentlicht im Rahmen des Webkrauts-Adventskalenders 2012 auf http://goo.gl/vNMWs
    • ATAG 2.0. Barrierefreiheit fürs Backend, veröffentlicht im Rahmen des Webkrauts-Adventskalenders 2012 auf http://is.gd/kVcD3b
    • WCAG 2.0 verstehen. Web Content Accessibility Guidelines umsetzen, veröffentlicht im PHP Magazin 6.2012
    • Schnelltest Barrierefreiheit, veröffentlicht im Rahmen des Webkrauts-Adventskalenders 2011 auf http://is.gd/sOOywy
    • BITV 2.0 - in Deutschland in Kraft getreten, ein kritischer Blick auf die BITV 2.0 veröffentlicht bei kobinet-nachrichten am 23.9.2011 unter http://is.gd/B9TLlp.
    • Barrierefreiheit im Web - den Kunden im Blick (Download bei BIEG unter http://www.bieg-hessen.de/leitfaden-view-147.html, August 2011)
    • Ohne Grenzen - Webangebote behindertengerecht gestalten (Heise - iX-kompakt-1-2011 Softwarequalität, März 2011)
    • Eintritt frei. Rahmenbedingungen für ein barrierefreies Web (Heise - iX-kompakt-1-2011 Softwarequalität, März 2011)
    • Heiß auf den Titel (Vorabdruck aus o.a. Buch, Webstandards Magazin, 2011)
      Gesprengte Ketten Barrierefreiheit umsetzen – die WCAG 2.0 (PHP user webtech Magazin, 2010)
    • Barrierefreiheit im Web umsetzen - die neue WCAG 2.0 (Behördenspiegel, 2010)
    • Barrierefreiheit mit Firefox testen (Webstandards Magazin, 2009)
    • Thomas Reinhardt. Geschichte des Afrozentrismus. Imaginiertes Afrika und afroamerikanische Identität (Tribus - Jahrbuch des Linden-Museums, 2010) - Rezension

    Weitere Artikel auf: http://www.barrierefreie-informationskultur.de/ - u.a. Kurzanalysen von Webseiten, Artikel zur BITV 2.0, kommentierte Linktipps u.a.m.

    Referenzen (Auswahl)

    • rbm Rechtsberatung - Projektleitung Launch der Website: Unterstützung bei der Konzeption, Sicherung der Barrierefreiheit, Schulung der Online-Redaktion
    • e-dig - Koprojektleitung Launch des Webangebots, Technische Beratung, Sicherung der Barrierefreiheit
    • Der PARITÄTISCHE Hessen - Barrierefreie PDF - Optimierung von PDF-Dateien (WCAG 2, BITV 2 und PDF/UA-konform), Schulung "Barrierefreie Dokumente"
    • EvaSys (Electric Paper) - Beratung, Tests und Zertifizierung der Online Evaluierungen nach WCAG 2.0 (in Kooperation mit der schweizerischen Stiftung "Zugang für Alle")

    Engagement:

    • Organisation des Webmontag Marburg
    • 1A-URL.de - Kostenloser Webcounter - Webseitenstatistik in Echtzeit von daik.de (Fachliche Unterstützung). Das Webprojekt wurde im Dezember 2010 mit einer BIENE in Bronze ausgezeichnet.
    • Mitglied der Expert Review Gruppe: Accessibility-Checkliste 2.0 (2010). Die Accessibility Checkliste 2.0 ist ein Instrument zum Testen der Barrierefreiheit im Web nach den Richtlinien und Anforderungen der Web Content Accessibility Guidelines 2.0.
    • Prüfung und Beratung bei der Entwicklung der barrierefreien Twitter Webapp Easy Chirp (früherer Name: Accessible Twitter) in der frühen Entwicklungsphase.

    Vorträge:
    - Diesseits und Jenseits von Tags und Co - Webkongress Erlangen 2014 am 21. März 2014
    - Wie arbeiten W3C Working Groups und warum dauert das immer so lang? - Webmontag Marburg am 2. Dezember.2013
    - CSS-Hintergrundgrafiken - Wenn assistive Techniken nicht mehr greifen - Webmontag Kassel am 18. November 2013
    - Barrierefreie PDF - Eine Einführung - Webmontag Marburg. 15 . April 2013
    - Ein Fachbuch schreiben?! und Session zu Textverständlichkeit gehalten beim Barcamp Rhein Main im November 2012
    - Barrierefreiheit und Selfpublishing. Session beim 2. Webmontag Marburg
    - Barrierefreie Web-Auftritte – Ein Mehrwert für Alle. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Webauftritte - komfortabel für Alle. Marktchancen für kleine und mittlere Unternehmen mit barrierefreier Webseitengestaltung (21.03.2012)
    - Weniger Hürden im Netz - Barrierefreies Webdesign. Vortrag gehalten auf dem Webgrrls Symposium 2011 am 05.11.2011
    - Best and Worst Practice in der Barrierefreiheit. Vortrag auf der Webtechconference 2011
    Verständliche(r) Texte(n). Session gehalten auf dem Barcamp Karlsruhe im Juni 2011
    - Zur Accessibility von Open Access. Vortrag auf den Open Access Tagen, 5. November 2010, Göttingen
    “Barrierefreiheit im Web 2.0 - alte Barrieren in neuen Gewändern”.
    Vortrag auf dem Accessibility Update 2010, 9. Juni 2010, Zürich
    - Barrierefreiheit zum Selbertesten: Web Developer Toolbar & Co.
    (Workshop auf dem BOA-Symposium (Best of Accessibility) am 24.9.2009 in Düsseldorf.)
    - Barrierefreiheit im Web 2.0 - Wie social ist Social Media?
    (Vortrag am 18.6.2009 in Mainz in Zusammenarbeit mit Webgrrls Rhein Main. Weitere Informationen zur Veranstaltung: “Barrierefreiheit im Web 2.0 - Wie social ist Social Media?”)
    - Worauf es wirklich ankommt - Prüfung wesentlicher Barrieren
    (Workshop in Zusammenarbeit mit Darius Nikolaus Krupinski bei BOA - Best of Accessibility (2008). Folien im Download-Bereich von BOA)
    - Tests und Testverfahren (Vortrag im Rahmen BOA - Best of Accessibility (2008) (Symposium Barrierefreies Webdesign) in Düsseldorf. Ausführliche Fassung des Vortrags im Download-Bereich von BOA)

Kerstin Probiesch's contacts

Sign up now to view Kerstin Probiesch's contacts.

Other visitors of Kerstin Probiesch's profile also viewed:

  • Danny Kurz Danny Kurz

  • Peter Haas Peter Haas

  • Michael Ehlers Michael Ehlers

  • Ole Möhlenkamp Ole Möhlenkamp

  • Tobias Kemmerer Tobias Kemmerer

  • Prof. Dr. Stefan Hencke Prof. Dr. Stefan Hencke

  • Ancilla Schmidhauser Flade Ancilla Schmidhauser Flade

  • Karl-Heinz Weilnau Karl-Heinz Weilnau

  • Thomas Michael Kußmann Thomas Michael Kußmann

  • Thomas Rosenwald Thomas Rosenwald

  • Achim Schmidt Achim Schmidt

  •