Alexandra Graßler

Alexandra Graßler

expert ambassador moderator premium
Systematisches Wissensmanagement - Ihr Kapital für Ihre Zukunft
(The company name is only visible to logged-in members.)
Entrepreneur

Want to know more about Alexandra Graßler?

All you need to do is sign up for free on XING.

Sign up for free

Alexandra Graßler's haves

Alexandra Graßler's wants

Alexandra Graßler's professional experience

  • 18 years
    8 months
    09/1995 - present

    Systematisches Wissensmanagement - Ihr Kapital für Ihre Zukunft

    (The company name is only visible to logged-in members.)

  • 2 years
    4 months
    01/2012 - present

    Social Media Akademie für UnternehmerInnen

    KMUs

  • 2 years
    4 months
    12/2009 - 03/2012

    Beraterin Wissensmanagement und Kaizen

    Juchem Gruppe

  • 10 months
    07/2010 - 04/2011

    Kaizen Beratung und Mitarbeiterentwicklung

    Spedition Graßl

  • 1 year
    5 months
    11/2008 - 03/2010

    Kaizen Beratung

    Radiologieverband Bayern

  • 1 year
    2 months
    02/2007 - 03/2008

    Prozessoptimierung und Aufbau einer internen Firmen-University

    Kontron AG

  • 2 years
    2 months
    08/2005 - 09/2007

    Kaizen Einführung und Aufbau interner Firmen-University

    Wiehag GmbH

  • 5 years
    8 months
    02/2001 - 09/2006

    Qualifizierung Mitarbeiter

    Edscha AG

Languages spoken by Alexandra Graßler

  • German

    (First language)
  • bayerisch

Alexandra Graßler's organisations

  • Toastmasters
  • Stranexa
  • kehnexa
  • KdFB
  • Unternehmerfrauen Landshut UFH

Alexandra Graßler's interests

Alexandra Graßler's portfolio

  • Wissensmanagement und Kaizen

    Wenn Sie wüssten, was Ihre MitarbeiterInnen alles wissen…!

    Wissensmanagement für die Unternehmenspraxis

    Der wertvollste Rohstoff unserer Zukunft ist Wissen. Wissen ermöglicht es, einen Vorsprung im Wirtschaftsleben zu haben. Näheres: http://bit.ly/16Pxec6

  • Social Media

    Wieso es in Zukunft für Unternehmen - global wie regional - entscheidend sein wird, eine Strategie für Social Media zu haben, bringe ich Ihnen gern näher.

    Denn Social Media ist eine Business-Strategie. Näheres: http://bit.ly/1aiPvLp

  • Alexandra Graßler

    arbeitet als Unternehmensberaterin und ist Fachfrau in den Bereichen Wissensmanagement, Kaizen, Frauenmarketing und Social Media.

    Als Referentin hält sie 30-40 Fachvorträge im Jahr.

    Im Bereich Social Media berät und begleitet sie bei der Entwicklung von professionellen Homepages, Aufbau einer positiven Reputation, Einsatz von Online-Marketing und der Nutzung sinnvoller Tools.

    Seit 1995 betreut sie Kunden in Deutschland und Österreich.

    Ihre beratende Tätigkeit umfasst Einführungen von Wissensmanagement, Aufbau einer ganzheitlichen Personalentwicklung, Kaizen/KVP-Einführungen, gezielte Prozessoptimierungen und Selbstorganisation.

  • Wissensmanagement

    Der wertvollste Rohstoff unserer Zukunft ist Wissen. Wissen ermöglicht es, einen Vorsprung im Wirtschaftsleben zu haben. Außerdem ist es die Grundlage für Innovation und Weiterentwicklung für Unternehmen und für MitarbeiterInnen.

    Dreh- und Angelpunkt ist immer der Mensch. Sie können ein noch so tolles Intranet aufbauen, wenn es nicht genutzt wird, macht es keinen Sinn.

    Kennen Sie beispielsweise die Antworten auf diese Fragen:

    • Welches Wissen ist in welcher Form in unserem Unternehmen vorhanden?
    • Wie lässt sich dieses Wissen für alle MitarbeiterInnen zur Verfügung stellen?
    • Wie kann ich das Erfahrungswissen der älteren MitarbeiterInnen für das Unternehmen insgesamt nutzbar machen?

    Jedes Wissensmanagementsystem zielt darauf ab, Synergien im Unternehmen zu schaffen, einen intensiven Austausch zwischen den Mitarbeitern zu ermöglichen und den Arbeitsplatz als Lernort zu etablieren. Als Ziel dahinter steht die „selbstlernende“ Organisation. Denn: „Wenn Sie wüssten, was Ihre Mitarbeiter alles wissen…!“

    Wie sich ein solches System passend für Mensch und Technik und gleichzeitig individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten schrittweise entwickeln und umsetzen lässt, stelle ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch vor.

  • Kaizen

    Der Gedanke hinter Kaizen ist wie alle großen Dinge sehr einfach aber dennoch gar nicht so leicht umzusetzen: „Überlege jeden Tag wo du etwas besser machen kannst.“

    Eine sachgemäße Einführung von Kaizen oder auch KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) in den Betriebsablauf kann nachhaltige Wirkungen zeigen:

    • schnelle und nachhaltige Kosteneinsparungen
    • Ausschussminimierungen
    • kontinuierliches Steigern der Produktivität (auch in der Verwaltung)
    • weitaus engagiertere Mitarbeiter
    • häufig ein Sinken des Krankenstandes
    • flexibleres Arbeiten
    • deutliche Entlastung der Führungskräfte und vieles mehr

    Kaizen aber nur in eine Schublade voller Tools hineinzupacken, um hauptsächlich Kosten zu sparen und die Produktivität zu steigern, ist zu kurz gedacht. Damit würde man mit angezogener Handbremse fahren. Denn Kaizen ist in erster Linie eine Art zu denken.

    Und dieses Kaizen-Denken zielt darauf ab, von der bisher reinen Ergebnisorientierung hin zur Prozessorientierung zu kommen. Denn das gute Ergebnis ist immer eine Folge des guten Prozesses.

    Wie Sie Kaizen gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einsetzen können, stelle ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch vor.

  • Social Media

    Was ist das überhaupt? Muss ich da unbedingt dabei sein? Kann ich damit für mein Unternehmen etwas Sinnvolles erreichen?

    Es gibt eine neue Generation des Kommunizierens im Web 2.0. Die Schnelligkeit der Informationsverbreitung ist absolut einzigartig. Da steckt richtig Potential drin.

    Kunden:

    • können inzwischen in kürzester Zeit ihre Meinung über Produkte, Marken und Unternehmen kund tun
    • möchten direkt angesprochen werden
    • wünschen sich Mitspracherecht und Transparenz

    und sie halten natürlich auch nicht mit schlechten Erfahrungen hinter dem Berg.

    Daher ist die entscheidende Frage für Unternehmen heute nicht mehr: „Mache ich da mit?“ sondern: „Wie kann ich dabei sein?“

    Jedoch – und das ist der Haken – erfordert Social Media einen Wandel im unternehmerischen Denken, in der Unternehmenskultur, im Umgang mit der entstehenden Transparenz.

    Spätestens an dieser Stelle winken viele ab, mit dem Argument: „Wann soll ich denn das alles noch machen?“. Damit haben sie den Nagel auf den Kopf getroffen, denn die neue Währung im Internet heißt nicht mehr Geld, sondern Zeit.

    Social Media ist eine Business-Strategie. Wie sich das nun alles systematisch aufbauen lässt, was für Ihr Unternehmen Sinn macht und was Sie besser lassen sollten, können wir gerne gemeinsam erarbeiten.

Alexandra Graßler's contacts

Sign up now to view Alexandra Graßler's contacts.

Other visitors of Alexandra Graßler's profile also viewed:

  • Ekaterina Arlt-Kalthoff Ekaterina Arlt-Kalthoff

  • Norbert Schuster Norbert Schuster

  • Markus Pöhlmann Markus Pöhlmann

  • Jan Schmirmund Jan Schmirmund

  • Fritz Schmid Fritz Schmid

  • Maik Meid Maik Meid

  • Karin Zimmermann Karin Zimmermann

  • Peter Webhofer Peter Webhofer

  • Dr. Klaus M. Bernsau Dr. Klaus M. Bernsau

  • Christoph Deeg Christoph Deeg

  • Ellinor Dienst Ellinor Dienst

  • Dimitri Taits Dimitri Taits

  •