Probleme beim Einloggen

Seidenader Maschinenbau GmbH

Über uns

Inspektions-/Serialisierungslösungen für die Pharmaindustrie

Seidenader bietet Hightech-Lösungen für die Inspektion von Behältern für flüssige und trockene Sterilprodukte. Modernste bildverarbeitende Verfahren für die optische Kontrolle gehören genauso dazu wie Inspektionstechnologien mit Hochspannung oder Nahinfrarot-Spektroskopie. Für die Sicherheit der Patienten entwickelt Seidenader Serialisierungslösungen, die eine Rückverfolgung des Produktes über den gesamten Herstellungs- und Distributionsprozess ermöglichen.

Seit 1895 entwickelt und baut Seidenader hochwertige Maschinen für die pharmazeutische Industrie. Mehr als 20 Jahre werden auch die für die automatische Inspektion eingesetzten intelligenten Bildverarbeitungssysteme im Hause selbst entwickelt. Die langjährige Erfahrung kombiniert mit dem Anwenderwissen der Kunden haben eine umfangreiche Baureihe von halb- und vollautomatischen Inspektionsmaschinen für Parenteralia entstehen lassen. Dabei reicht das Spektrum vom Tischmodell für Laboranwendungen bis zu Hochleistungsmaschinen für die Mehrschichtproduktion großer Pharmaproduzenten. Darüber hinaus stellt Seidenader Maschinen zur Außenreinigung von Glasbehältern, sowie Inspektions-, Sortier- und Verleseanlagen für Tabletten, Dragées, etc. her. Den weltweit wachsenden Anforderungen der Pharmabranche stellt sich Seidenader mit der Entwicklung ergänzender Inspektionstechnologien, Automatisierungslösungen zur Steuerung komplexer Fertigungs- und Verpackungslinien sowie mit umfassenden Serialisierungslösungen für pharmazeutische Produkte.

Die Seidenader Maschinenbau GmbH hat ihren Hauptsitz in Markt Schwaben bei München, und gehört seit Januar 2011 zur Körber Medipak Gruppe http://www.medipak-systems.com/de/startseite/


Automatische Inspektion
Leistungsstark, wirtschaftlich oder sehr speziell – für jede Anforderung finden wir eine Lösung. Seidenader Inspektionsmaschinen können für eine große Bandbreite von pharmazeutischen Behältern der Primärverpackungsebene ausgelegt werden, wie z.B. für Ampullen, Vials, Zylinderampullen, Spritzen oder Infusionsbeutel. Je nach Produkt und Behältermaterial reichen die Größen von 1 ml bis 1.000 ml, gefüllt mit flüssigen oder gefriergetrockneten Parenteralia.
Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.seidenader.de/de/inspektion/automatische-inspektion/

Halbautomatische Inspektion
Visuelle Inspektion einer großen Bandbreite pharmazeutischer Behälter - mit Hilfe von Maschinen oder handlichen Tischgeräten. Pharmazeutische Produkte wie Parenteralia, die als Injektion oder Infusion verabreicht werden, müssen auf Fremdkörper inspiziert werden. In größeren Produktionen wird diese Kontrolle gewöhnlich von vollautomatischen Systemen übernommen. Bei kleineren Linien sowie speziellen Produkten oder aus anderen Gründen ist die visuelle Inspektion manchmal die bevorzugte Option. Zur Erleichterung der visuellen Inspektion stehen ein Vergrößerungsglas und je nach Behälter, Produkt und Inspektionskriterien verschiedene Lichtsysteme zur Verfügung. Außerdem kann ein Transportsystem für die Behälter die Inspektion beschleunigen.
Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.seidenader.de/de/inspektion/halbautomatische-inspektion/

Inspektion mit Hochspannungstechnologie
Dichtigkeitsprüfung und Inspektion auf durchstochenen Nadelschutz mit HV für zuverlässige Unversehrtheit pharmazeutischer Behälter. Undichte Behältnisse sind genauso kritisch zu betrachten wie Verunreinigungen durch Partikel. Unsichtbare Lecks wie Risse oder winzige Löcher in der Behälterwand, sowie durchstochener Nadelschutz bei Fertigspritzen führen zum Verlust von Sterilität bei Parenteralia (z.B. Injektionen, Infusionen) - das größte Risiko für die Gesundheit der Patienten.
Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.seidenader.de/de/inspektion/unsere-technologien/

Seidenader HSA (Head Space Analyzer)
Dichtigkeit von Behältern/Verschlüssen: Headspace-Analyse zur Messung von Wasser-Partialdruck sowie Gesamtdruck in pharmazeutischen Behältern. Ein über einen bestimmten Wellenlängenbereich durchstimmbarer Laserstrahl passiert den Headspace des Vials. Ein Fotosensor empfängt das transmittierte Laserlicht, die Sensorelektronik bestimmt das Profil der Absorptionslinie des Gases im Headspace. Diese TDLAS Technologie (Tunable Diode Laser Absorption Spectroscopy) kann als ergänzende Kontrolle zu den Kamera-Stationen in die Hochleistungsmaschinen von Seidenader integriert oder auf einer separaten Plattform installiert werden. HSA gibt Aufschluss über den Absolutdruck, sowie den Wasser-Partialdruck innerhalb eines Behältnisses und nach dem Vergleich mit den entsprechenden Soll-Werten somit ebenfalls über dessen Dichtigkeit.
Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.seidenader.de/de/inspektion/unsere-technologien/

Track&Trace-Lösungen
Seidenader hat ein Konzept zur Serialisierung entwickelt, das über lückenlose Datenerfassung die Lieferketten und Verkaufskanäle der Produkte abbildet und somit die gesetzlichen Anforderungen und länderspezifischen Vorgaben erfüllt.
In den Verpackungsprozess integrierte Codierstationen, Code-Lesegeräte und Bildverarbeitungssysteme liefern die notwendigen Daten, durch die eine sichere Rückverfolgbarkeit der pharmazeutischen Produkte möglich wird. Ein Seidenader T&T-System kann sowohl in bestehende Verpackungsmaschinen integriert als auch als Stand-alone-Lösung (inline oder offline) genutzt werden. Es besteht die Möglichkeit, das System in eine bestehende IT-Landschaft einzubinden und Daten über eine Schnittstelle mit möglichen externen Datenbanken und/oder MES- und ERP-Systemen auszutauschen.
Abhängig vom spezifischen Aufbau (Set-up) werden die Seriennummern in das Seidenader-System importiert oder direkt im System kreiert. Die aufgebrachten Daten werden mittels Bildverarbeitungssystem, Barcode- oder RFID-Lesegeräte geprüft. Die Datenbank erstellt einen vollständigen Produktstammbaum – einschließlich Aufzeichnungen über Produktverlust, beschädigte und ersetzte Einheiten während des Verpackungsprozesses, sowie entnommene Stichproben.
Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.seidenader.de/de/tracktrace/


IMPRESSUM:
http://www.seidenader.de/de/meta-footer/imprint0/

Mehr