Probleme beim Einloggen

AGB

Drucken | Speichern

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung von XING Benefits Plus

XING Benefits Plus ist ein optionales kostenpflichtiges Zusatzpaket für XING Mitglieder. Mit XING Benefits Plus erhält der Nutzer Zugriff auf ein Portfolio attraktiver Rabatte bei einer Vielzahl externer Anbieter („Vorteilsangebote“). Um den Nutzern die Vorteilsangebote zur Verfügung zu stellen, arbeitet XING mit einem oder mehreren Auftragnehmern zusammen, die die Vorteilsangebote bei den externen Anbietern akquirieren.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Nutzung von XING Benefits Plus gelten, wenn der Nutzer XING Benefits Plus zu seiner Mitgliedschaft hinzubucht.

Ergänzend gelten die Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung des Dienstes XING.

1. Grundlagen der Nutzung von XING Benefits Plus

1.1 Gegebenenfalls bietet XING dem Nutzer die Buchung von XING Benefits Plus nur in Kombination mit einer Premium-Mitgliedschaft an. In diesem Fall gilt Folgendes:

a) Sofern der Nutzer im Zeitpunkt der Buchung von XING Benefits Plus lediglich die unentgeltliche Mitgliedschaft innehat, erwirbt er bei Buchung von XING Benefits Plus zusätzlich einen Vertrag über eine Premium-Mitgliedschaft.

b) Sofern der Nutzer im Zeitpunkt der Buchung von XING Benefits Plus bereits eine Premium-Mitgliedschaft innehat, kommt bei Buchung von XING Benefits Plus ein zweiter, zusätzlicher Vertrag zu Stande.

1.2 Das dem Nutzer zur Verfügung gestellte Portfolio an Vorteilsangeboten kann während der Vertragslaufzeit variieren. XING ist nicht verpflichtet, dauerhaft ein bestimmtes Portfolio an Vorteilsangeboten zur Verfügung zu stellen.

1.3 Die Änderung, Einstellung oder sonstige Beendigung von XING Benefits Plus haben keinen Einfluss auf das Vertragsverhältnis zwischen XING und dem Nutzer hinsichtlich der XING-Mitgliedschaft.

1.4 XING ermöglicht über XING Benefits Plus lediglich die Inanspruchnahme von Vorteilsangeboten. Der konkrete Vertrag hinsichtlich des Vorteilsangebots kommt ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen externen Anbieter zu Stande. Ansprüche (z.B. Gewährleistung) aus diesen Verträgen zwischen Nutzer und externem Anbieter können vom Nutzer ausschließlich gegenüber dem externen Anbieter geltend gemacht werden.

1.5 XING übernimmt keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der von den externen Anbietern übermittelten Produktinformationen, Angaben und Inhalte. Auch wird keine Gewähr oder Haftung für die Verfügbarkeit, Erbringung oder Qualität der präsentierten Leistungen übernommen. Darüber hinaus wird keine Haftung dafür übernommen, wenn Leistungen des externen Anbieters die Rechte Dritter verletzen.

1.6 XING übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die Vorteilsangebote vom externen Anbieter tatsächlich gewährt werden. XING übernimmt keine Gewähr, dass die Vergünstigungen der externen Anbieter tatsächliche Einsparungen für den Nutzer darstellen.

2. Laufzeit, Beendigung

2.1 XING Benefits Plus läuft zunächst über den vom Nutzer gebuchten Mindestnutzungszeitraum. Danach verlängert sich XING Benefits Plus jeweils um Verlängerungszeiträume der gleichen Dauer, wenn XING Benefits Plus nicht fristgemäß vom Nutzer oder XING gekündigt wird. Der Nutzer und XING können XING Benefits Plus ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von drei (3) Wochen zum Ablauf des im Registrierungsprozess gebuchten Mindestnutzungszeitraums oder anschließend zum Ablauf eines Verlängerungszeitraums per Kontaktformular, Brief, Fax oder E-Mail kündigen.

2.2 XING kann XING Benefits Plus darüber hinaus im ersten Vertragsjahr mit einer Frist von einem (1) Monat zum Ende eines Kalendermonats kündigen. In diesem Fall erfolgt eine zeitanteilige Rückzahlung der vom Nutzer im Voraus für XING Benefits Plus gezahlten Entgelte.

2.3 Beide Parteien haben das Recht, das Vertragsverhältnis bei Vorliegen eines wichtigen Grundes jederzeit ohne Einhaltung einer Frist außerordentlich zu kündigen. Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung liegt vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit für die kündigende Partei unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Parteien nicht zumutbar ist.

2.4 Wenn XING Benefits Plus gekündigt wird, bleiben eine etwaige Premium-Mitgliedschaft und weitere ungekündigte Zusatzpakete bestehen.

2.5 Der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte bei eigener Kündigung ist ausgeschlossen, es sei denn, der Nutzer kündigt aufgrund eines wichtigen Grundes, der von XING zu vertreten ist. Der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte ist ausgeschlossen, wenn XING den Vertrag aus wichtigem Grund kündigt oder die Mitgliedschaft des XING-Mitglieds aus wichtigem Grund sperrt.

3. Vergütung

3.1 Die Entgelte für XING Benefits Plus sind mit Rechnungsstellung für die gesamte Laufzeit sofort zur Zahlung fällig.

3.2 XING behält sich vor, das Entgelt für XING Benefits Plus mit Wirkung zum Beginn eines neuen Verlängerungszeitraums, der entweder auf den Mindestnutzungszeitraum oder auf den jeweils laufenden Verlängerungszeitraum folgt, angemessen zu erhöhen. Pro Kalenderjahr findet maximal eine Preiserhöhung statt. In diesem Fall wird XING den Nutzer mindestens sechs (6) Wochen vor Ende des Mindestnutzungszeitraums bzw. des jeweils laufenden Verlängerungszeitraums entsprechend informieren. Sofern der Nutzer mit dieser Entgelterhöhung nicht einverstanden ist, kann er dieser binnen drei (3) Wochen per Kontaktformular, Brief, Fax oder E-Mail widersprechen. Der Widerspruch entspricht einer Kündigung von XING Benefits Plus durch den Nutzer, so dass XING Benefits Plus mit Ablauf des bestehenden Mindestnutzungszeitraums bzw. des laufenden Verlängerungszeitraums endet.

4. Weitere Pflichten des Nutzers

4.1 XING Benefits Plus stellt ein persönliches Angebot für den Nutzer dar. Dies bedeutet, dass die Vorteilsangebote nur durch den Nutzer selbst in Anspruch genommen werden dürfen. Der Nutzer ist nicht dazu berechtigt, Zugangsdaten, Rabattcodes, Vouchers oder sonstige zur Inanspruchnahme von Vorteilsangeboten zur Verfügung gestellte Inhalte an andere Personen weiterzugeben. Solche Inhalte sind vertraulich zu behandeln und dürfen nicht für andere Zwecke als die private Inanspruchnahme der Vorteilsangebote verwendet werden.

4.2 XING darf geeignete Maßnahmen ergreifen, um einen Missbrauch durch den Nutzer zu verhindern.

5. Geltung der Regelungen der Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung des Dienstes XING

Im Übrigen gelten die Regelungen der Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung des Dienstes XING.

Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung und Muster Widerrufsformular

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

XING SE
Dammtorstraße 30
20354 Hamburg
Tel.: +49 40 419 131-0
Fax: +49 40 419 131-11
E-Mail: widerruf@xing.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail oder über unser von jeder Seite aus erreichbare Kontaktformular) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ein Muster Widerrufsformular liegt hier für Sie zum Download als PDF-Datei bereit.

Ausschluss des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern Sie bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in überwiegender Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln und Sie deshalb als Unternehmer anzusehen sind (§ 14 BGB).

Das Widerrufsrecht gegenüber XING gilt nicht hinsichtlich solcher Verträge, die nicht zwischen Ihnen und XING, sondern zwischen Ihnen und einem Dritten zu Stande kommen. Etwaige Widerrufsrechte können diesbezüglich nur gegenüber dem Dritten geltend gemacht werden.

Weitere wichtige Hinweise:

Da Sie mit der Buchung von XING Benefits Plus einen Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten eingehen, beachten Sie bitte den folgenden Hinweis:

Besonderer Hinweis: Widerrufsrecht hinsichtlich des Vertrags über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn XING mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass XING mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Sie stimmen ausdrücklich zu, dass wir vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnen. Sie bestätigen Ihre Kenntnis davon, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.