Campus

Art Director

Aufgaben, Gehälter, Anforderungen und mehr

Der Art Director: Meister der schönen Optik

Von der Visitenkarte bis zum Corporate Design, von der Kampagne bis zur Verpackung: Der Art Director als Meister der schönen Optik kümmert sich um den Look eines Produktes oder eines Unternehmens. Dabei ist der Jobtitel vielleicht ein bisschen hoch gegriffen. Jeder, der in einer Werbeagentur oder einem Grafikbüro konzeptionierend für den optischen Aspekt eines Projektes zuständig ist, wird Art Director genannt. Leitungsfunktion hat er jedoch nicht unbedingt und ist dem Creative Director verantwortlich.

Einstiegsgehalt als Art Director

Logge dich bitte ein, um das Gehalt zu sehen.

???€

???€

Alter
0
Bundesland
Größe der Stadt
< 20.000 Einwohner
20.000 – 99.999 Einwohner
>= 100.000 Einwohner
Karrierestufe
Branche
Unternehmensgröße
1 - 200 Mitarbeiter
201 - 1.000 Mitarbeiter
1.001 - 10.000 Mitarbeiter
>= 10.001 Mitarbeiter

Diese Fähigkeiten brauchst du als Art Director

Logge dich ein, um die Fähigkeiten zu sehen.

Welche Fähigkeiten hast du schon? Wähle deine Kompetenzen aus und füge sie zu deinem Profil hinzu:

Vertrieb
Online Marketing
Plus
Minus
Mal
Malen
Strategie
SEO

Die Aufgaben des Art Directors

Agenturen und Kreativschmieden sind nach dem Projektprinzip aufgebaut. Und je nach Größe der Aufgabe hat ein Projekt einen oder mehrere Art Directors, die sich um die gestalterische Konzeption eines Projektes kümmern. Auch wenn in diesem Beruf sehr viel Kreativität gefragt ist, obliegt die Umsetzung der gestalterischen Überlegungen des Art Directors meist anderen: Freien Fotografen, Gestaltern und Textern, die der Art Director koordiniert und anleitet.

Damit muss ein Art Director also auch organisatorisch und in der Mitarbeiterführung bewandert sein. Diesen Teil der Jobbeschreibung lernen Einsteiger meist erst im Berufsalltag - hier kann also Vorerfahrung in Form von entsprechenden verantwortungsvollen Positionen in Nebenjobs oder Praktika ein absoluter Vorteil sein.

Aktuelle Studenten- und Einstiegsjobs als Art Director

Einstiegsjobs
Studentenjobs
0 Stellenangebote gefunden

Hier gibt's mehr:

Alle Jobs ansehen

Das muss ein Art Director mitbringen

Neben der Agenturtätigkeit, bei der viele Bewerber auf wenige Stellen kommen, tummeln sich auch viele Freelancer auf dem Markt, die sich auf einschlägigen Plattformen oder mit der eigenen Website präsentieren. Für alle gilt aber: Ein Studium des Grafik- oder Kommunikationsdesigns oder eine vergleichbare Ausbildung sind meist Grundvoraussetzung. Wie in allen kreativen Berufen gibt es auch hier talentierte Autodidakten, jedoch müssen diese sich noch stärker über ihre Arbeitsproben beweisen. Eine Website oder ein Portfolio sollte dabei immer zeigen, dass du in der Lage bist, stringente optische Konzepte zu entwickeln. Einzelne Entwürfe sind gut und schön, doch komplexe Konzepte sind das Schwarzbrot des Art Directors.

Das Einstiegsgehalt ist relativ gering - vor allem in kleinen Agenturen oder am Anfang der Freelancerkarriere. Mit der richtigen Selbstvermarktung und überzeugenden Arbeiten kann sich das aber schnell ändern. In einer Agentur beginnt die Karriere als Junior Art Director, die sich zum Senior wandeln kann, wenn du die Balance aus Kreativität und Steuerung beherrschst. Der nächste Schritt ist dann der Posten des projektverantwortlichen Creative Directors.

Tipps & Tricks für deine Bewerbung

Lebenslauf

In 5 Minuten zum perfekten Lebenslauf

Anschreiben

Professionelle Anschreiben ganz einfach selbst gestalten

Bewerbung

Das Wichtigste rund um das Thema Bewerbung