Probleme beim Einloggen

Christine Fink Personal

Über uns

Nach über 25 Jahren Tätigkeit in der Personaldienstleistung ist mein Beruf für mich Berufung geworden. Meine Begeisterung für die Menschen, deren Individualität, Stärken und Fähigkeiten ist ungebrochen. Mit Leidenschaft nehme ich die Herausforderung an, die passenden Menschen zueinander zu bringen. Denn nur wer mit Freude seine Arbeit macht, wird seine Fähigkeiten voll und ganz entfalten – die Basis für optimale Ergebnisse und damit erfolgreiche Unternehmen.
Meine auf Individualität, Wertschätzung und persönliche Betreuung ausgerichtete Philosophie, meine Vision und meine Definition von Erfolg haben mich dazu bewogen, mein eigenes Unternehmen zu gründen. Ein Unternehmen, in dem nicht der Standard, sondern der Einzelne zählt, sowohl auf Bewerber- als auch auf Unternehmensseite. Mit einem Team, das meine Vision teilt und sich mit Herz und Verstand um Ihre Anliegen kümmert. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns. Gerne kommen wir auch zu Ihnen – miteinander erfolgreich, darum geht es uns.

Christine Fink




Impressum CHRISTINE FINK PERSONAL

Karl-Grillenberger-Straße 1a
90402 Nürnberg

Tel: +49 (0) 911 37 66 88 88
Fax: +49 (0) 911 37 66 88 66
E-Mail: personal@christinefink.de

USt.-Identnummer DE252156463

Redaktionell verantwortlich:

Claus Gaida
E-Mail: c.gaida@christinefink.de

Haftung

Haftungsausschluss: Die auf dem Server bereitgestellten Angaben wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder letzte Aktualität der Angaben bzw. bereitgestellten Informationen übernommen werden.

Urheberrechtshinweise:

Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis zu 250.000,00 Euro oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren.