Probleme beim Einloggen

IBS Schreiber GmbH

Über uns

IBS Schreiber GmbH - Prüfen mit Konzept

Freunde und Interessenten kennen IBS nun seit über 38 Jahren. Seit dieser Zeit sind wir mit unserem Unternehmen einen konsequenten Weg gegangen – einen Weg, der eng mit unserer Unternehmenshistorie verknüpft ist und aus dem schlussendlich der Leitsatz der IBS entstanden ist: Prüfen mit Konzept.

Unser Portfolio auf einen Blick:

Prüfung und Beratung zur SAP-Sicherheit:

Die Sicherheit von Geschäftsprozessen und Unternehmensdaten hängt maßgeblich von der Sicherheit der Systeme ab, in denen diese Prozesse abgebildet sind. Neben drohenden finanziellen Schäden, droht auch ein Know-how-Abzug, der Diebstahl von sensiblen Daten wie Kunden-/oder Lieferantendaten. SAP Systeme sind äußerst komplex und erfordern Sicherheitskonzepte auf allen Ebenen: technische Sicherheit bzgl. der Betriebssysteme
und Datenbanken; Applikationssicherheit bzgl. des SAP NetWeaver® und der genutzten SAP-Komponenten sowie Prozesssicherheit in den dort abgebildeten Geschäftsprozessen.

Facts:

Prüfung und Beratung zur IT-Sicherheit:

Informationstechniken durchwirken alle Unternehmensprozesse. Daher sind Schutzziele und Maßnahmen zur Erreichung eines hohen Sicherheitsniveaus zu definieren und umzusetzen. Der Sicherheit der physischen und digitalen Infrastruktur kommt eine hohe Bedeutung zu, damit die Vertraulichkeit, die Integrität und die Verfügbarkeit der Unternehmensdaten ein höchstmögliches Niveau erreichen können. Durch ein Audit Ihrer IT-Systeme erhalten Sie von uns eine detaillierte Bewertung des IT-Sicherheitsniveaus Ihrer Unternehmensdaten und der bereits umgesetzten Maßnahmen.

Des Weiteren hilft Ihnen die Darstellung der identifizierten Schwachstellen und der entsprechenden Maßnahmenempfehlungen bei der Minimierung der daraus resultierenden Risiken.

Facts:

GRC Softwarefamilie

Die CheckAud® Produktfamilie ermöglicht die vollständige und umfassende Prüfung von SAP Berechtigungen und der Systemsicherheit.

CheckAud® for SAP Systems

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen im SAP-Umfeld, denn CheckAud hat bereits umfassende Regelwerke und kritische Fragestellungen prüfungsbereit implementiert. Zu jedem Prüffeld ist das relevante SAP Know-how integriert – zielgerichtet wird dargestellt, warum die Prüfpunkte notwendig sind und welche Regelwerke ihnen zugeordnet sind.

Highlights der Software:
  • Prüfung sämtlicher Berechtigungen im SAP System
  • Die Wissensbasis umfasst unter anderem über 1.200 Berechtigungsabfragen zu diversen Modulen in denen auch die Anforderungen anerkannter Sicherheitsleitfäden eingearbeitet sind
  • Vordefinierte Tabellenabfragen z. B. Prüfen der Sicherheit globaler Einstellungen
  • Parameter-Audits inklusive Best Practice Empfehlungen
  • Regelmäßige technische und inhaltliche Aktualisierung der Abfragen zur Anpassung an neue SAP-Releases
  • Individuelle Anpassbarkeit an unternehmenseigene Anforderungen
  • Ermittlung eines vergleichbaren Score-Wertes zur Beurteilung der Sicherheit Ihres
    SAP Systems

CheckIDM® for SAP Systems

CheckIDM for SAP Systems ist ein weiterer wichtiger Baustein aus der CheckAud® Produktfamilie. CheckIDM wurde mit dem Ziel entwickelt, das komplexe und  zeitaufwendige Identitätsmanagement in SAP Systemen zu vereinfachen, damit Unternehmen hier nicht nur Zeit, sondern auch Kosten einsparen können.

Auch in dieser eigens dafür entwickelten Software steckt die gesamte Erfahrung unseres Berater-Teams – zu Ihrem Nutzen.

Highlights der Software:
  • Antrags-Workflow für die Anlage und Änderung von Benutzerstammsätzen
  • Antrags-Workflow für die Zuordnung und den Entzug von Rollen
  • Funktionstrennung zwischen Antragsteller, Genehmiger und Ausführendem
  • Abbildung eines Rolleneigentümer-Konzeptes inkl. Stellvertreterregelungen
  • Cockpit-Funktion zur Auswertung der Anträge
  • ZBV-fähig

IBS-Akademie

Seit 1985 fühlt sich IBS verpflichtet, seinen Kunden, d.h. Ihnen, unsere Erfahrungen in Seminaren und Workshops weiterzugeben – in der Zielsetzung, Ihnen die jeweils aktuellgegebenen sicherheits- und wirtschaftlichkeitsrelevanten Risiken bewusst zu machen und Ihnen zu zeigen, wie Sie diesen mit angemessenem Aufwand präventiv („ex ante“) und gegebenenfalls „ex post“ begegnen können.

Facts:


AKTUELLES



Mehr