Probleme beim Einloggen

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Über uns

Die Metropole Berlin braucht eine leistungsstarke Verwaltung. Viele Behördenvorgänge werden heute elektronisch bearbeitet. Für die Infrastruktur und die modernen Lösungen im Bereich der Informationstechnik (IT) der Berliner Verwaltung ist das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) verantwortlich. Als Anstalt des öffentlichen Rechts ist das Unternehmen mit rund 720 Mitarbeitenden einer der größten Landes-IT-Dienstleister in Deutschland. Mit modernster Technik, innovativen Lösungen und einem Full-Service-Angebot schaffen wir die Voraussetzungen für die zukunftsorientierte Verwaltung.

Das Gesetz zur Förderung des E-Government unterstützt die Modernisierung der Verwaltung und trägt gleichzeitig zu einem Wachstum des ITDZ Berlin bei. So sind wir im Stande zukunftssichere Arbeitsplätze anzubieten, die aktiv mitgestaltet und entwickelt werden können.


Karriere

Wir bieten im Bereich Infrastruktur und moderne Lösungen der Informationstechnik (IT) eine Vielzahl an Entwicklungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Berufsbildern. Von Fachinformatiker/innen über Projektmanager/innen bis hin zu Jurist/innen oder Marketing-Profis – im ITDZ Berlin finden Sie Ihre neue Herausforderung und können den heutigen und zukünftigen Erfolg des Unternehmens aktiv mitgestalten.

Von Auszubildenden bis hin zu Fachkräften mit Berufserfahrung suchen wir vor allen Dingen Menschen, die unsere Idee von der Digitalisierung der Berliner Verwaltung teilen und diese mit Begeisterung vorantreiben.

 

Benefits

Neben zukunftssicheren Arbeitsplätzen, die aktiv mitgestaltet und entwickelt werden können, haben unsere Mitarbeitenden folgende Vorteile:

  • 30 Tage Urlaub im Jahr plus zusätzlich Urlaubstage am 24.12. und 31.12. eines Jahres
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Zertifikat "audit berufundfamilie")
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung, wie z.B. gleitende Arbeitszeit oder Teilzeitbeschäftigung mit individuellen Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten: Mitarbeitende des ITDZ Berlin haben die Möglichkeit auch aus dem Homeoffice aus tätig zu ein
  • Eltern-Kind-Zimmer: Arbeitsplatz mit Spielzeugumgebung, sodass der Nachwuchs auch mitgebracht werden kann
  • Weiterentwicklungsperspektiven im eigenen Fachgebiet durch Rollenaufstieg (vom Junior zu Senior zum Planer)
  • Möglichkeit der Neuorientierung durch Job-Rotation
  • Individuelle Fortbildungsmaßnahmen, berufsbegleitende Weiterbildungen und ein breites Angebot an Inhouse-Schulungen
  • Aktives Gesundheitsmanagement: ein voll ausgestatteter Sportraum, Ruheraum mit Massageliegen, vielfältiges Kurs- und Anwendungsangebot: von Pilates über Tange bis hin zu Tischtennis und gemeinsamen Laufgruppen
  • Tischkicker 
  • Hauseigenes Bistro zu arbeitnehmerfreundlichen Preisen 
  • Zentrale Lage mit guter Anbindung in der City West
  • Wetterfester Fahrradstellplatz

 

Produkte, Services, Leistungen

Als kommunales IT-Unternehmen steht für das IT-Dienstleistungszentrum Berlin in den kommenden Jahren klar die Umsetzung des Berliner E-Government Gesetzes im Fokus seiner Aufgaben. Wir haben einen politischen Auftrag und handeln unter gesetzlichen Rahmenbedingungen. Mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) und dem Know-How unserer IT-Experten treiben wir die Digitalisierung der Berliner Landesverwaltung gezielt voran. Das Ziel: eine moderne Dienstleistungs- und Serviceorientierung gegenüber Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen.


Perspektiven für die Zukunft

Ganz bequem online von zuhause aus seinen Wohnort ummelden, den Pkw zulassen oder den Kitagutschein beantragen – die digitale Behörde bietet viele Vorteile. Wege lassen sich einsparen und Wartezeiten reduzieren. Viele Verwaltungsvorgänge können zeit- und ortsunabhängig erledigt werden. Für die Mitarbeitenden der Verwaltung lassen sich die Prozesse deutlich vereinfachen, die Zahl der Verwaltungsvorgänge reduziert sich. Das spart Bearbeitungszeit, senkt die Kosten und die Berliner Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen müssen weniger warten. Um diesen Auftrag zu erfüllen, stellt das ITDZ Berlin die technischen Schnittstellen für die Kommunikation und Interaktion zwischen Berliner Bürgerinnen, Bürgern und Wirtschaft und Verwaltung bereit. Durch unsere Lösungen werden Verwaltungsvorgänge mobil abrufbar sein und sich problemlos in den Alltag integrieren. Mit unserem breiten Spektrum an IT-Lösungen, modernen Produkten, passgenauen Services und individuellen Beratungsangeboten helfen wir bei der Einführung und Gestaltung der digitalisierten Verwaltung. Dabei achten wir im Umgang mit den Bürgerdaten stets auf die Einhaltung höchster IT-Sicherheitsstandards.


Ausbildung: Fachinformatiker/-in Systemintegration

Seit mehr als 18 Jahren bildet der zentrale IT-Dienstleister des Landes Berlin Fachkräfte im eigenen Haus aus. Der damalige Landesbetrieb für Informationstechnik (LIT) - der institutionelle Vorgänger des ITDZ Berlin - investierte im Jahr 2000 erstmals in den Ausbildungsberuf Fachinformatiker/-in Systemintegration.

Die Ausbildung als Fachinformatiker/-in im ITDZ Berlin ist dual und auf drei Jahre angelegt. Das bedeutet, dass das theoretisches Wissen in unserem Oberstufenzentrum vermittelt wird, während unsere Auszubildenden dann bei uns in der täglichen Praxis „hands on“ mitarbeiten und jeden Tag etwas Neues lernen. Oberstufenzentrum und Praxisphase wechseln sich natürlich in einem sinnvollen Rhythmus ab, damit sich unsere Auszubildenden jeweils ideal auf Theorie und Praxis konzentrieren können. Dieses Prinzip führen wir seit langem erfolgreich durch und wurden bereits zwei Mal von der IHK als einer von „Berlins besten Ausbildungsbetrieben“ ausgezeichnet.


Kooperation mit der HWR Berlin: Studiengang Verwaltungsinformatik

Der effektive Einsatz innovativer IT in der öffentlichen Verwaltung gelingt nur mit Unterstützung von hochqualifizierten Fachkräften. Als Resultat gründeten das ITDZ Berlin und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) im Jahr 2007 gemeinsam den Studiengang Verwaltungsinformatik.


Der Studiengang wurde gegründet, um den Folgen des demographischen Wandels in der öffentlichen Verwaltung entgegenzuwirken. Eine sinkende Zahl an Mitarbeitenden erfordert die Konzentration auf die jeweiligen Kernaufgaben. Ein effizienter Personaleinsatz, insbesondere von gut ausgebildeten Fachkräften, ist daher notwendiger denn je.

Anknüpfend an Bereiche aus der angewandten Informatik, bildet die Hochschule in Zusammenarbeit mit dem ITDZ Berlin in dem bundesweit einzigen Bachelor-Studiengang Verwaltungsinformatik die Studierenden praxisnah zu IT-Spezialisten für den Bereich E-Government aus.

Der Studiengang befähigt die Absolventen/innen zur qualifizierten Mitarbeiter- und Leitungstätigkeit im Aufgabenfeld Informations- und Kommunikationstechnologien im öffentlichen und „Nonprofit-Sektor“. Darüber hinaus eröffnen die erworbenen Qualifikationen auch Berufschancen bei privatwirtschaftlichen IT-Dienstleistern, die Projekte für den öffentlichen Sektor entwickeln.

https://www.itdz-berlin.de/allgemeines/impressum/



Mehr