Probleme beim Einloggen

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

Über uns

TEKA - Der Experte für saubere Luft am Arbeitsplatz

Stäube und Rauche verschmutzen bei vielen Arbeitsprozessen die Luft. Sie gefährden die Gesundheit von Mitarbeitern, schaden der Umwelt und beeinträchtigen die Produktivität.


Seit 20 Jahren gilt die TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie aus dem Münsterland als zuverlässiger Partner für saubere Luft am Arbeitsplatz und Umweltschutz im Betrieb. Europaweit zählt unser Unternehmen zu den führenden in diesem Bereich.
Zu Recht: Denn mit unseren innovativen und qualitativ hochwertigen Absauganlagen und Filteranlagen sorgen wir dafür, dass Ihre Mitarbeiter wieder tief durchatmen können.

Zu unserem Kundenkreis zählen sowohl Kleinbetriebe und mittelständische Unternehmen als auch internationale Weltkonzerne aus zahlreichen Industrie- und Wirtschaftszweigen. Rund 120 Mitarbeiter arbeiten in den Bereichen Entwicklung, Fertigung und Vertrieb Hand in Hand, um ihnen überall auf der Welt maßgeschneiderte Lösungen zu bieten.

Produkte und Dienstleistungen

TEKA-Anlagen bieten einen umfassenden Gesundheitsschutz für Mitarbeiter und ein besseres Raumklima. Die mobilen, stationären und zentralen Absauganlagen und Filteranlagen entsprechen höchsten technischen Anforderungen. Angeboten werden neben seriell gefertigten Anlagenreihen auch Sonderausführungen und komplette Systemlösungen. Das Produktportfolio von TEKA umfasst außerdem Schneid-, Schweiß- und Brennschneidtische sowie Sicht- und Schallschutz.

 Unsere besondere Stärke: Wir entwickeln je nach Anforderung für jeden Kunden eine passgenaue Lösung. Auf eines können Sie sich bei TEKA verlassen: Sie erhalten von uns Service aus einer Hand – angefangen bei der ausführlichen Beratung über den fundierten technischen Support bis hin zur professionellen Montage.

Geprüfte Qualität

TEKA-Qualität heißt zertifizierte Qualität. Sowohl zahlreiche mobile als auch zentrale Absauganlagen des Unternehmens hat das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) auf Basis der international gültigen Norm DIN EN ISO 15012-1 mit dem „W3“-Zertifikat ausgezeichnet. Es besagt, dass die Anlagen den sicherheitstechnischen Anforderungen für die höchste Schweißrauchabscheideklasse gerecht werden. Das heißt: Selbst Rauch- und Staubpartikel von hochlegierten Stählen werden zu mehr als 99 Prozent aus der Luft gefiltert. Daher darf die gereinigte Luft gemäß einer Ausnahmeregelung der Gefahrstoffverordnung in den Arbeitsbereich zurückgeführt werden. Ein optimaler Schutz von Mitarbeitern ist dabei gewährleistet.

 http://www.teka.eu/

Mehr