Probleme beim Einloggen

Upper Austrian Research GmbH

Über uns

Die Upper Austrian Research GmbH ist die Leitgesellschaft für Forschung des Landes Oberösterreich und unterstützt das Land OÖ bei forschungspolitischen Aufgaben. Mit ihren Beteiligungsgesellschaften – international renommierte Forschungszentren –  bündelt die UAR Forschungskompetenzen in den Schlüsseltechnologien

  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Mechatronik / Prozessautomatisierung
  • Innovative Werkstoffe

Schwerpunkt ist die Produktionsforschung. Die Kernkompetenzen werden auch erfolgreich in der Medizintechnik bzw. im Gesundheitswesen eingesetzt.

Umgesetzt werden innovative Lösungen an der Schnittstelle von der Grundlagen- zur anwendungsorientierten Forschung, wobei der Technologietransfer von der Wissenschaft zu Wirtschaft und Industrie im Vordergrund steht. Es werden Unternehmen jeder Größe ganzheitlich bei Ihren F&E Vorhaben und der Realisierung ihrer innovativen Ideen unterstützt, wodurch aus Forschungsergebnissen marktfähige Produkte und Dienstleistungen entstehen.

Als verlässliche Projektpartner verfügen die Beteiligungsgesellschaften über langjährige Erfahrung, modernste Forschungsinfrastruktur und interdisziplinäre Teams. Jährlich werden rund 1.200 Forschungsprojekte mit 750 Wirtschaftspartnern realisiert.

Durch die enge Vernetzung mit Hochschulen, wie z.B der Johannes Kepler Universität Linz, den ÖÖ Fachhochschulen sowie nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen fließen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in die Innovationsprojekte ein. So sichern sich Unternehmen den entscheidenden Vorsprung bei der Entwicklung neuer Technologien, Produkte und Dienstleistungen.


 

Die Beteiligungsgesellschaften im Einzelnen:

Kompetenzzentrum Holz GmbH (WOOD K plus) - www.wood-kplus.at

ist die außeruniversitäre Forschungseinrichtung in den Bereichen Materialforschung und Prozesstechnologie für Holz und andere nachwachsende Rohstoffe. Über 100 ForscherInnen aus unterschiedlichen Fachgebieten erarbeiten auch in Zusammenarbeit mit weiteren wissenschaftlichen Partnern Lösungen für Unternehmen.

Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM)www.lcm.at

Ist einer der Träger des COMET K2-Zentrums ACCM, ist Österreichs Nummer 1 in der angewandten Mechatronikforschung und damit kompetenter Partner für Projekte von der Ideenfindung und Prüfung der Realisierbarkeit bis zur konkreten Umsetzung.

Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL)www.pccl.at

ist das führende österreichische Zentrum für kooperative Forschung auf dem Gebiet der Kunststofftechnik und der Polymerwissenschaften und betreibt vorwettbewerbliche F&E in einem breiten Feld von Anwendungen (von Automotive, Luftfahrt und Packaging bis hin zu Solar und Photovoltaik).

PROFACTOR GmbH www.profactor.com

ist ein außeruniversitäres Unternehmen in der angewandten Produktionsforschung. Die aktuellen Forschungsthemen sind: Adaptive Robotics, Assistive Systems, Machine Vision, Structuring of Surfaces, Functional Materials und Production Planning.

Research Center for Non Destructive Testing GmbH (RECENDT)www.recendt.at

Das RECENDT erforscht und entwickelt opto-akustische Messmethoden für Problemstellungen im Bereich der Materialcharakterisierung, der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und der Prozessanalytik. Ein interdisziplinäres Team deckt das gesamte Themenfeld intelligenter Sensorik ab.

RISC Software GmbH www.risc-software.at

entwickelt individuelle, anspruchsvolle Software-Lösungen für die Wirtschaft. Dabei werden die Kernkompetenzen Symbolisches Rechnen, Mathematik und Informatik in den Kompetenzbereichen Logistikinformatik, Angewandtes Wissenschaftliches Rechnen, Medizin Informatik und Advanced Computing Technologies einzigartig kombiniert.

Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH)www.scch.at

ist eines der größten Forschungszentren für Software in Österreich und bietet anwendungsorientierte Softwareforschung für die Industrie und interdisziplinäres Expertenwissen in den Bereichen Process and Quality Engineering, Models Architectures and Tools, Knowledge-Based Vision Systems und Data Analysis Systems.

Transfercenter für Kunststofftechnik GmbH (TCKT)www.tckt.at

ist ein anwendungsorientiertes Forschungsinstitut und beschäftigt sich vorwiegend mit Materialentwicklung und -charakterisierung, Kunststoffverarbeitung und Composites. Zu den Forschungsschwerpunkten gehören u. a. Spritzgießsimulation und Bauteilberechnung, Prozesstechnik und Biopolymere.

 

Weiterführende Informationen und Ansprechpartner auf www.uar.at

Impressum: http://www.uar.at/Pages/de/impressum.aspx




Mehr