Problems logging in
Dr. Thomas Vollmoeller

Dr. Thomas Vollmoeller

for Business, New Work, Digitales

For a better working life

Vor mehr als sechs Jahren durfte ich, gemeinsam mit dem ehemaligen Top Manager und heutigen Politiker Thomas Sattelberger, einen Gastbeitrag für das Handelsblatt verfassen. Darin haben wir fünf Thesen für eine neue und bessere Arbeitswelt formuliert.

Seitdem ist viel passiert, die Welt hat sich verändert. So denken denn auch immer mehr Unternehmen über neue Formen der Zusammenarbeit nach, experimentieren sogar mit neuen Konzepten. Ob es um Dinge wie Flexibilität, Verantwortung, Aufgabe von Kontrolle oder neue Führungsstrukturen geht – die Ansätze haben in aller Regel eine Gemeinsamkeit: Der Einzelne, das Individuum wird wichtiger. Die Humanressource hat ausgedient, was bleibt, ist der Mensch.

So erhält die Conditio Humana Einzug in die Unternehmen, die individuellen menschlichen Bedürfnisse, Wünsche und Eigenschaften, die in früheren Zeiten an der Unternehmenspforte abzugeben waren, finden immer mehr Beachtung. Dem liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass die Kultur eines Unternehmens ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist. Das gilt für die Anwerbung neuer Talente, denen vermeintlich „weiche“ Faktoren immer wichtiger werden, vielfach wichtiger sogar als Titel und Gehalt. Aber die Kultur ist weit mehr als ein Wohlfühlfaktor, sie beeinflusst auch unmittelbar die Innovationskraft des Unternehmens. Wie soll das Know-how der Mitarbeiter zum Einsatz kommen, wenn sie Angst haben müssen, Fehler zu machen? Wenn sie nicht frei denken, sprechen, handeln können? Und Hand aufs Herz: Wer will denn bitte wirklich noch in restriktiven, patriarchalischen Unternehmen große Teile der eigenen Lebenszeit und Energie investieren?

Die Entwicklung ist erfreulich, ihre Richtung stimmt. Es scheint mir aber außerordentlich wichtig, sie weiter zu verstetigen. Denn wir wissen, dass wir – aufgrund von Digitalisierung, Demographie & Co – in zehn, fünfzehn Jahren völlig anders arbeiten werden, als wir das heute tun. Nur: Ob die Arbeitswelt dann wirklich besser, menschlicher sein wird – dafür stellen wir jetzt die Weichen.

Wir wollen weiterhin unseren Teil dazu beitragen, dass die Richtung auch künftig stimmt. Wir helfen den Nutzern und Mitgliedern unserer Produkte aktiv dabei, das tun zu können, was sie wirklich tun wollen. Dass sie nicht einfach nur den nächsten Job finden, sondern den, der zu ihrem Leben passt. Wir treiben die Diskussion um die Zukunft der Arbeit sowohl auf unseren Plattformen als auch durch zahlreiche Eventformate wie der New Work Experience voran. Denn wir glauben an eine Arbeitswelt, in der Menschen sich selbst verwirklichen und ihre Potenziale entfalten können. Das macht nicht nur den Einzelnen zufriedener und glücklicher, sondern – das zeigt alle Erfahrung –auch gleichzeitig Unternehmen erfolgreicher.

Als wir vor sechs Jahren unseren Diskussionsbeitrag veröffentlichten, hätte ich nicht gedacht, dass wir ein paar Jahre später unsere Firma umbenennen würden, dass „New Work“ der fast logische Name sein würde, der all unsere Aktivitäten passend beschreiben würde. Aber nun ist es so weit: Aus der XING SE wird die NEW WORK SE. Der Name ist uns Programm und Verpflichtung zugleich. Wir werden uns auch künftig mit voller Kraft dafür engagieren, dass für immer mehr Menschen ihre berufliche Tätigkeit nicht bloß ein irgendwie lästiger Teil ihres Lebens ist, sondern ein wichtiger, auf den sie stolz sind. Ich selber werde meinen Teil dazu noch bis Mai kommenden Jahres beitragen. Dann übernimmt Petra von Strombeck meine Nachfolge als Vorstandsvorsitzende der NEW WORK SE. Und da ich weiß, dass auch ihr das Thema ‚Zukunft der Arbeit‘ viel bedeutet, ist an dieser Stelle Kontinuität sichergestellt.

Ich selbst bin in einer Arbeitswelt sozialisiert worden, in der all diese Aspekte keinerlei Rolle spielten. Es hat gedauert, bis ich mich auf all die Gedanken wie die von Frithjof Bergmann, der den Begriff „New Work“ erfunden hat, einlassen konnte. Umso mehr bin ich heute fasziniert von der Idee einer besseren menschlicheren Arbeitswelt. Sie zögern noch? Ich lade Sie ein, eine unserer Veranstaltungen zu besuchen, mit anderen ins Gespräch zu kommen und die vielen inspirierten Gesichter zu sehen, die Energie im Raum zu spüren. Und ich denke, Sie werden mir dann zustimmen: Eine andere Welt ist möglich!

About the author

Dr. Thomas Vollmoeller
Dr. Thomas Vollmoeller

Vorstand/CEO, New Work SE

for Business, New Work, Digitales

Ich bin Vorstandschef von XING. Mein großes Interesse gilt dem Thema New Work: Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Was zeichnet gute Arbeitgeber aus?