XING

Cover Image

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH

5 followers

11-50 employees

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH
Verkehrsmuseum Dresden gGmbHposted an update27 March
Eine Fishbowl-Diskussion mit Martin Dulig, Stephan Kühn, Dr. Stefan Carsten und Andreas Hanitzsch. In der Gesprächsrunde bleibt ein Platz leer, den du vorübergehend besetzen kannst, um dich mit deiner Meinung einzubringen. #fmd24

Kostet die Mobilitätswende unseren Wohlstand?

Angesichts der Klimakrise und der negativen Folgen des Straßenverkehrs wie Luftverschmutzung, Lärm und Unfälle erscheint eine Mobilitätswende dringend geboten. Aber mit welchen Folgen für die Wirtschaft und unsere Geldbeutel? Gefährdet die Mobilitätswende unseren Wohlstand und macht uns ärmer? Oder erhält sie ihn gar und schafft mehr Jobs? Die Diskussion erfolgt im Fishbowl-Format: In einem inneren Kreis von vier diskutierenden Personen bleibt ein Stuhl leer, auf dem sich eine weitere Person aus dem Publikum setzen kann, die sich an der Diskussion beteiligen möchte. Fishbowl: * In der Gesprächsrunde bleibt ein Platz leer, den du vorübergehend besetzen kannst, um dich mit deiner Meinung einzubringen. Expert:innen Martin Dulig (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) Dr. Stefan Carsten (Stadtgeograf und Zukunftsforscher) Stephan Kühn (Dresdner Bürgermeister für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften) Andreas Hanitzsch (Geschäftsführer Spedition Hanitzsch, Dresden) Moderation Andreas F. Rook Veranstaltungshinweise Eintritt frei Eine Veranstaltung im Rahmen des Forum Mobilität Dresden In Kooperation mit der DVB. www.verkehrsmuseum-dresden.de
Kostet die Mobilitätswende unseren Wohlstand?
Verkehrsmuseum Dresden gGmbH
Verkehrsmuseum Dresden gGmbHposted an update23 February
Prof. em. Hermann Knoflacher liest am 12.03.2024 um 19:00 Uhr aus seinem neuen Buch „Virus Auto 4.0. Lebensraum für Mensch und Natur in Stadt und Land“. Jetzt anmelden und einen Platz sichern. #fmd24

Virus Auto

Der österreichische Verkehrsplaner und Mobilitätswende-Experte Hermann Knoflacher befand schon vor 15 Jahren, unsere Gesellschaft sei vom „Virus Auto“ befallen und die autogerechte Planung führe zur Zerstörung sozialer, urbaner und ländlicher Strukturen. Warum haben wir Menschen aber bis heute nicht unser Verhalten geändert – trotz enormer Umweltschäden, hoher Unfallzahlen und wachsender Autobahnlandschaften? Jetzt stellt Knoflacher unter dem Titel „Virus Auto 4.0. Lebensraum für Mensch und Natur in Stadt und Land“ die aktualisierte Neuausgabe seines Buches vor, gibt praxiserprobte Antworten und zeigt Wege aus der Misere auf. Autor Prof. em. Hermann Knoflacher (Autor und Mobilitätsexperte, TU Wien) Moderation Andreas F. Rook, Journalist Veranstaltungshinweise Eintritt frei hybrides Veranstaltungsformat Veranstaltungsort: Verkehrsmuseum Dresden, Augustusstraße 1, 01067 Dresden; Eintritt frei Livestream Eine Veranstaltung im Rahmen des Forum Mobilität Dresden: https://www.verkehrsmuseum-dresden.de/de/fmd In Kooperation mit der DVB.  www.verkehrsmuseum-dresden.de
Virus Auto

Similar companies

About us

Das sind wir!

Das Verkehrsmuseum Dresden beschäftigt sich mit allen Aspekten der Mobilität von Menschen – von der Vergangenheit über die Gegenwart bis in die nahe Zukunft. Es vereint Ausstellungen zu den vier Verkehrszweigen Straße, Schiene, Luft und Wasser unter einem Dach. Wie hat sich die Mobilität der Menschen entwickelt und wie hat der Verkehr die Gesellsch

Show more

Jobs

Looking for a job?

Then check out our recommendations and explore new job opportunities.

Contact persons

Icon

It looks like we’re having a few problems here.

Please reload to try again.

Location