Problems logging in
NWX – New Work News

NWX – New Work News

Alles zur Zukunft der Arbeit

Der "Beyond-Leadership-Ansatz": Vom chaotischen Haufen zum High-Performance-Team?

©Getty Images/Luis Alvarez

In einer sich immer schneller drehenden Wirtschaftswelt reichen Profit- und Prozessoptimierungen nicht mehr aus, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Unternehmen, die auch in Zukunft wettbewerbsfähig sein möchten, benötigen eine Kooperationskultur, in der das Wissen aller Mitarbeiter für die Entscheidungsfindung genutzt wird. Der Beyond-Leadership-Ansatz ebnet den Weg dorthin.

Was macht ein starkes Team aus?

Googles HR-Abteilung führte Ende 2015 eine interne Studie zum Leistungserfolg von Teams durch. Die grundlegende Fragestellung lautete: Was macht ein Google-Team effektiv? Das Ergebnis: Fünf Punkte, die eine starke Team-Performance fördern:

  1. Psychologische Sicherheit: Können wir in diesem Team Risiken eingehen, ohne uns unsicher oder verlegen zu fühlen?
  2. Zuverlässigkeit: Können wir uns darauf verlassen, dass wir pünktlich und qualitativ hochwertig arbeiten?
  3. Struktur und Übersichtlichkeit: Sind die Ziele, Rollen und Ausführungspläne unseres Teams klar?
  4. Bedeutung der Arbeit: Arbeiten wir an etwas, das für jeden von uns persönlich wichtig ist?
  5. Auswirkungen der Arbeit: Glauben wir grundsätzlich, dass die Arbeit, die wir leisten, von Bedeutung ist?

Wenn Mitarbeiter ihre Rolle im Team kennen, offen miteinander kommunizieren, den Sinn in ihrer Unternehmung sehen und sich selbst in die Verantwortung nehmen, meistern sie auch die komplexen Herausforderungen unserer Zeit. Wie Sie als Führungskraft Ihr Team oder das gesamte Unternehmen zu einer schlagfertigen, eigenverantwortlichen und zusammengeschweißten Kooperationsgemeinschaft weiterentwickeln, erklärt die Beyond-Leadership-Methode von Patrick Cowden.

Vom Ich zum Wir

Beyond Leadership führt in verhältnismäßig kurzer Zeit zu einer ehrlichen, direkten und deshalb hoch produktiven Zusammenarbeit. Bei dieser Übung geht es darum, alle Beteiligten schrittweise vom Selbst- zum Teambewusstsein zu entwickeln. Das führt zu einer höheren gegenseitigen Akzeptanz und schafft mehr Klarheit sowie Verständnis füreinander. Beyond Leadership wurde in den letzten zwei Jahren auf acht Phasen weiterentwickelt. Das Grundmodell besteht aus fünf Phasen, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.

Phase 1: „Connect“

Alle Beteiligten teilen sich in Dreiergruppen auf. Jeder Teilnehmer muss sich in jeweils vier Minuten die Frage beantworten: „Wer bin ich und warum bin ich hier?“. Wichtig dabei ist, nicht die Ausbildung, Beruf oder Karriere herunterzubeten, sondern seine Wertvorstellungen, Glaubensätze und eigene Persönlichkeit in den Vordergrund zu stellen. Wer redet, darf nicht unterbrochen werden. Im Anschluss geben die anderen beiden aus der Dreiergruppe eine Minute positives, wertschätzendes Feedback – frei von Kritik, egal wie konstruktiv sie auch sein mag. Wer diese Übung einmal gemacht hat, merkt, wie schnell sich innerhalb der Dreiergruppe Vertrauen aufbaut – auch über Hierarchieebenen hinweg.

Phase 2: „Align“

„Align“ ähnelt stark dem „Connect“. Allerdings dreht sich die Fragestellung hierbei um die Gemeinschaft: „Wer sind wir und was ist uns gemeinsam wichtig?“. Mit der Beantwortung dieser Frage erarbeiten Teams oder ganze Unternehmen ihre Werte und Identität. Somit legen sie den Grundstein für eine Kooperationskultur, in der alle die Unternehmensziele entwickeln und mittragen. Das Wir-Gefühl entsteht.

Phase 3: „Commit“

Im dritten Schritt entwickeln die Gruppen nun gemeinsame Ziele. Die Fragestellung lautet: „Wer könnten wir sein und was könnten wir gemeinsam erreichen?“. Durch diese Übung nehmen alle, aufbauend auf den ermittelten gemeinsamen Werten, an der Zielentwicklung teil. Die Identifikation mit dem Zielbild ist wesentlich höher, da jeder an dessen Entwicklung beteiligt ist.

Phase 4: „Act“

Im vierten Schritt geht es in die Praxis. Die Frage lautet: „Was kann ich persönlich tun, damit das Unternehmen nach unseren Werten lebt und handelt?“. Alle Teilnehmer suchen sich Bereiche, in denen sie dem entwickelten Zielbild hinarbeiten – und dabei nach den erarbeiteten gemeinsamen Werten – handeln möchten.

Phase 5: Debriefing

In der letzten Phase reflektieren die Teilnehmer noch einmal die gesamten Schritte.

In ihrem Buch „Fang an zu führen“ schreiben die Autoren Iris van Baarsen und Sven Hantel: „…der Beyond Leadership-Ansatz […] bedeute[t], dass Menschen dann zusammenbleiben, wenn sie für dieselben Werte einstehen und sich gegenseitig vertrauen können (Phase 1 und 2). Sie gehen in dieselbe Richtung, wenn sie dieselben Ziele verfolgen (Phase 3), und eine nachhaltige Entwicklung findet dann statt, wenn Menschen dazu die Möglichkeit und den Gestaltungsspielraum erhalten (Phase 4).“ Wettkämpfe und Machtspiele verlieren durch Beyond Leadership ihre Bedeutung. Das Zusammengehörigkeitsgefühl wird gestärkt und die Menschen treten den Herausforderungen der Zukunft entschlossen entgegen.

Die Autoren: Sven Hantel und Iris van Baarsen

Die Autoren

Iris van Baarsen ist ehemalige Personalleiterin, jetzt Business Coach, Speakerin und Autorin. Sven Hantel ist Vorstand Produktion der Deutschen Bahn Tochtergesellschaft DB Station & Service AG. Sie sind Autoren des narrativen Sachbuches „Fang an zu führen – eine Geschichte über Zweifel, Mut und Handeln“. Erschienen im metropolitan Verlag. Erhältlich in allen Buchläden sowie auf Amazon.

NWX – New Work News
NWX – New Work News

Alles zur Zukunft der Arbeit

Alles zur Zukunft der Arbeit: Auf dieser News-Seite finden alle New Work-Interessierten multimedialen Content rund um das Thema. Neben Experten-Interviews, Debatten, Studien, Tipps und Best Practices, erwarten die Leser auch Video- und Podcastformate. Und natürlich ein Überblick unserer gesamten New Work Events, die mehrmals im Jahr im gesamten deutschsprachigen Raum stattfinden. Weitere spannende Inhalte zum Thema New Work finden Sie auf: nwx.xing.com Anfragen gerne an: lisa.noelting@xing.com
Show more