Probleme beim Einloggen

Über uns

Die Früherkennung von Krebs ist eine der wichtigsten gesundheitspolitischen Herausforderungen der kommenden Jahre. Allein in Europa fordert die EU rund 200 Mio. Einzeluntersuchungen pro Jahr als Grundlage für eine wirksame, lebensverlängernde Prävention. Dazu bedarf es hochpräziser genetischer Testverfahren, die zum Screening geeignet sind und bei der Menge der Untersuchungen nicht zu teuer sein dürfen.

Das Schweizer Start-up Unternehmen entwickelt ein vollautomatisiertes molekulares Diagnostikverfahren zur Früherkennung von Krebserkrankungen. Damit werden personalisierte Therapieansätze bei betroffenen Patienten möglich. Der Test macht sich dabei ein bereits in der Krebstherapie angewendetes Prinzip zur Kontrolle der Verzögerung der intra-zellulären DNA Reparatur zunutze. Wir haben patentierte Komponenten entwickelt und sie mit Hilfe einer speziellen Software zu einem standardisierten, automatisierten Testgerät verknüpft, welches sämtliche für die Testergebnisse massgeblichen Parameter in einzigartiger Weise aufeinander abstimmt. Das Verfahren wird zur Zeit als neuer OECD Standard diskutiert.

Das Testgerät enthält eine spezielle Single Cell Gel Electrophoresis Kammer mit einem einzigartigen patentierten elektrischen Feld dem die DNA der untersuchten Zellen ausgesetzt wird. Es enthält eine speziell entwickelte Software, die den Vorgang steuert und alle notwendigen Parameter kontrolliert und die über einen Touch Screen gesteuert wird. Zudem entwickeln wir zur Zeit eine einzigartige automatisierte visuelle Auswertungseinheit zur Darstellung der Ergebnisse und eine Schnittstelle zum Datentransfer. Zu dem Gerät gehören ausserdem Testplatten und Verarbeitungshilfen, die als Consumables gehandhabt werden. Eine zentrale Software zur Verarbeitung, Einordnung und Auswertung aller Ergebnisse auf der Basis einer Datenbank, die eine erweiterte Qualitätskontrolle der lokal durchgeführten Tests und eine Zertifizierung der Untersuchungen möglich macht muss ebenfalls noch entwickelt werden.

Unser Testgerät und das geplante Verfahren ist einzigartig, da es in der Lage sein wird rund 5000 Einzelergebnisse pro Tag mit herausragender Genauigkeit zu Kosten zu liefern, die nur ein Bruchteil von dem betragen, was die zur Zeit in Planung befindlichen Verfahren kosten würden. Durch die zentralisierte, Software-basierte Auswertung bietet es zudem die Möglichkeit der integrierten Qualitätskontrolle und Validierung, wie sie von der EU und der IVD gefordert wird.

In den letzten Monaten konnten wir mit einem Funktionsmodell in einer Pilotstudie in Zusammenarbeit mit der EMPA und anderen internationalen Zentren nachweisen, dass unser Gerät die erwarteten Testergebnisse mit höchster Genauigkeit und Reproduzierbarkeit in grossen Mengen liefern kann. Das Verfahren erfüllt damit grundsätzlich die Erwartungen des EU Partnerprogramms "Action Against Cancer" an präventive Screening Methoden und eröffnet gleichzeitig ein enormes Potential für Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen.

4D Lifetec AG | Gewerbestrasse 8 6300 Cham | Telefon :+41 32 508 08 07 | arne.faisst@4dlifetec.com \ www.4dlifetec.com

Mehr