Probleme beim Einloggen

AEI - Agentur für europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung

Über uns

Die AEIAgentur für europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung – wurde 2003 vom Bundesministerium für Finanzen gegründet, um eine gut vernetzte und dynamische Koordinierungsplattform für die österreichische Beteiligung von öffentlichen Körperschaften an nationalen und internationalen Förderprojekten zu schaffen. Bereits im Frühjahr 2003 erhielt die AEI von der Europäischen Kommission den Status eines “fully mandated body” verliehen, was ihr die uneingeschränkte Teilnahme an sämtlichen ausgeschriebenen Projekten ermöglicht.

Seither wurden über die AEI mehr als 180 internationale Projekte mit einem Fördervolumen von über 200 Millionen Euro erfolgreich abgewickelt. Die AEI hat sowohl als Lead als auch als Partner an nationalen und internationalen Projekten teilgenommen, die sich durch namhafte Förderorganisationen finanzieren.

Die AEI war seit 2008 die österreichische Vertretung der EUNIDA (European Network of Implementing Development Agencies) und wurde wie bereits im Turnus 2013 wieder in der Rolle der Vize-Präsidentschaft einstimmig bestätigt. Die AEI hatte diese Rolle bis zur Auflösung der Organisation aufgrund eines weitreichenden Reformprozesses im Jahr 2017 inne.

Ziele der AEI

  • Unterstützung der Partnerstaaten beim Aufbau effizienter öffentlicher Verwaltungen;

  • Intensivierung der fachlichen Zusammenarbeit zwischen den Entscheidungsträgern der Partnerstaaten und der österreichischen Verwaltung;

  • Förderung der Aus- und Fortbildung der öffentlichen Bediensteten der Partnerstaaten;

  • Förderung der internationalen Erfahrungen sowie der fachlichen Weiterbildung öffentlich Bediensteter der österreichischen Verwaltung;

  • Förderung der Beziehungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur;

  • Fördermaßnahmen im Interesse der Partnerstaaten;

Die AEI kann in allen Phasen eines Projektes unterstützen: das beginnt bei der Zusammenstellung eines Konsortiums, wobei die AEI auf Kontakte aus der langjährigen Zusammenarbeit in ganz Europa zurückgreifen kann. Weiters kann die AEI mit ihrer Expertise die Planung und Einreichung von Projektvorschlägen unterstützen.
Zur Projektumsetzung werden in Absprache mit dem Auftraggeber Expertinnen und Experten aus den Fachministerien herangezogen. Darüber hinaus verfügt die AEI auch über einen großen Pool von Fachexpertinnen und Fachexperten, die mit ihrer Expertise zur Verfügung stehen. Bereiche sind u.a. Sicherheit (Border Management, Polizeizusammenarbeit), Zoll- und Steuerwesen, Training und Bildung, Umwelt und Gesundheit.

Mehr