Probleme beim Einloggen

Technikzentrum Lübeck

Über uns

INNOVATION durch KOOPERATION

Das TECHNIKZENTRUM Lübeck ( www.tzl.de ) steht für drei Standorte mit FreiRäumen für Gründer, junge und jung gebliebene Unternehmen; vom Büro über das Labor bis zur Werkstatt und Produktion. Wir wollen einfach die Chancen für erfolgreiche Geschäftstätigkeit an einem gemeinsamen Standort jenseits der Tristesse von Gewerbegebieten verbessern.

Die Grundidee besteht darin, dass Einzelunternehmer und kleine Firmen in einer Standortgemeinschaft, in Verbindung mit vom TZL koordinierten Projekten zwischen Unternehmen und Hochschulen sowie deren Technologietransfer zum allseitigen Nutzen zusammenarbeiten können. Dafür schafft das TZL FreiRäume, initiiert und begleitet Projekte und kümmert sich um Kontakte zum Hochschultransfer.

Wir richten uns an alle Entrepreneure und Intrapreneure, also vom Gründer zum jungen bis jung gebliebenen Firmen, die eine flexible und anregende Arbeitsumgebung möchten, statt isoliert ihren Geschäften nachgehen zu wollen.

Hochschulaffinität ist nicht nur durch die vom TZL betreute UniTransferKlinik (www.unitransferklinik.de ) und Gründerklinik ( www.gruenderklinik.de ) gegeben, aber durch eine Vielzahl koordinierter und moderierter F+E-Projekte langjährig und aktuell fundiert. Das TZL ist ein zentraler Netzwerkknoten für Lübeck in den Themenfeldern von Technologie und Innovation.

Das TZL ist eine nicht auf Gewinn orientierte GmbH mit mehr als 90 Gesellschaftern, sämtlich Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten der Region Lübeck mit breit gestreuten Geschäftsanteilen. Auch die größeren Gesellschafter wie IHK, Kaufmannschaft, Sparkasse, Possehl, Dräger und Baader sind zu nicht mehr als 8% am TZL beteiligt. Eine Einflussnahme einzelner Gesellschafter ist ausgeschlossen, materiell profitiert kein Gesellschafter vom TZL. Ideell sind aber ungezählte Kooperationen entstanden. Übrigens: Die Stadt Lübeck ist weder direkt noch mittelbar am TZL beteiligt.

Derzeit sind rund 130 Mieter im TZL tätig, vom einzelnen Ingenieurbüro, über kleinere IT- und Mediafirmen, Internethändler, Technologieausgründungen der Universität bis hin zu schon größeren Technologie-Produzenten. Aber auch Projektarbeitsgemeinschaften, Presseleute, Designer und Vereine (z.B. Deutsch-Italienische Gesellschaft, VDI) sind mit dabei.

www.tzl.de
Mehr