Cover Image
SOL4 IT-Consulting GmbH

SOL4 IT-Consulting GmbH

31 followers

11-50 employees

4.6/5Kununu logo

SOL4 IT-Consulting GmbH
SOL4 IT-Consulting GmbHposted an update10 February
Wissen Sie, was Ihr CRM-Projekt mit einem Traumhaus zu tun hat? Unser Kunde GENBÖCK HAUS, der mit SOL4 seine CRM-Lösung so geplant hat, weiß das sehr gut. Wie in einer Wohnsiedlung hat jede Abteilung ihr eigenes Haus bezogen, in dem jeder Mitarbeiter die passenden Räumlichkeiten und Einrichtungen vorfindet. Und wie bei den Traumhäusern von GENBÖCK HAUS sind die Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre passgenaue CRM-Lösung vielfältig und können ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche aus...

Was Ihr CRM-Projekt mit einem Traumhaus gemeinsam hat

Die Planung und Auswahl von Softwarelösungen für Ihr Unternehmen funktioniert im Grunde ganz ähnlich wie ein Hausbau. Das weiß auch unser Kunde Genböck Haus, der mit SOL4 seine CRM-Lösung so geplant hat, dass – wie in einer Wohnsiedlung – jede Abteilung Ihr eigenes Haus bezogen hat, in dem  jeder Mitarbeiter die passenden Räumlichkeiten und Einrichtungen vorfindet. So, wie bei Genböck Traumhäuser für Kunden geplant und gebaut werden, planen und bauen wir bei SOL4 mit unseren Kunden perfekt passende CRM-Lösungen. Stellen Sie sich Ihr Unternehmen als eine große Familie vor, die gern und oft beisammen ist und gemeinsam viele Dinge unternimmt. Ihre Großfamilie möchte näher zusammenrücken, um enger und einfacher miteinander zu kommunizieren und um Aktivitäten besser gemeinsam planen und unternehmen zu können. Auf einem gemeinsamen, großen Grundstück (= eigener Server oder Cloud-Server) soll nun eine Siedlung entstehen, in der jede einzelne Kleinfamilie ein eigenes Haus (= Softwarelösung) bezieht. Häuser und Grund sollen gekauft oder gemietet werden. Damit die Bedürfnisse und Ansprüche aller Bewohner erfüllt werden und zu einem späteren Zeitpunkt eventuell auch Erweiterungen oder Zubauten möglich sind, will der Siedlungsbau gut geplant sein. Zunächst wird also überlegt, wie viele Häuser für die einzelnen Kleinfamilien benötigt werden und wie diese ausgestattet sein sollen. Der Architekt (SOL4) legt dafür gemeinsam mit dem Bauherrn (= Ihr Projektleiter) die wichtigsten Kriterien fest: Aus wie vielen Personen insgesamt besteht Ihre komplette Großfamilie? (= Anzahl der Mitarbeiter/User) z. B. 25 Personen? -> dann fassen wir eine mittelgroße Lösung (= Mittelstands-Software) ins Auge Und aus wie vielen Kleinfamilien (= Benutzergruppen/Abteilungen) setzt sich Ihre Großfamilie zusammen? Im Unternehmen sind das etwa Außendienst, Innendienst, Support, Controlling, Vertriebsleitung,… z. B.: 3 Personen in der Leitung 5 Personen im Außendienst  3 Personen im Innendienst  10 Personen im Service  2 Personen im Marketing Anforderungen Haben die einzelnen Kleinfamilien (=Abteilungen) unterschiedliche Anforderungen (welche?) an ihr jeweiliges Haus (CRM-Lösung) oder sollen alle die gleiche Ausstattung bekommen? In unserem Beispiel gehen wir davon aus, dass die Anforderungen der einzelnen Gruppen ähnlich gelagert sind. Daher möchten wir allen Bewohnern (= Usern) denselben Haustyp (= CAS-Suite-Lizenzierung) und damit dieselbe Ausstattung (= Funktionen) zur Verfügung stellen. Die Kosten pro Benutzer sind damit klar definiert und die Administration der Lizenzen wird vereinfacht. Welche Ausstattung soll das Haus (die Software) nun im Einzelnen aufweisen? z. B. Adressen- und Kontaktverwaltung Verkaufschancenverwaltung mit Forecast und berechneter Wahrscheinlichkeit Besuchsberichte Abbildung von Servicefällen Projektmanagement für interne Projekte Analysen und Berichte Cockpits Mobiler Zugriff Gibt es schon ein Grundstück (= Serverraum, Rechenzentrum)? Und ist das eventuell vorhandene Grundstück ausreichend dimensioniert? Ja, man hat bereits ein Grundstück mit anderen Häusern (ERP, Mailserver, …) und auch ausreichend Platz für weitere Häuser. Sollen andere Häuser (= andere Software) angebunden werden (Schnittstellen), z.B. ERP (Adressen und Rechnungen) Newsletter-Software In welcher Ausbaustufe sollen die Häuser (die CRM-Software) geliefert werden? Ausbauhaus Wir erstellen einen Rohbau (= Standardinstallation) auf Ihrem vorhandenen Grundstück (= Server, Rechenzentrum). SOL4 macht eine Übergabe und eine Kurzschulung. Der Bauherr (= Ihr Projektleiter) kümmert sich um Konfiguration, Prozessdefinitionen, Workflows, Schnittstellen und Anpassungen. Für wen: Projektleiter mit Erfahrungen in ähnlichen Projekten und entsprechenden freien Ressourcen. Vorteil: Gut für kleine Budgets, Learning by doing Nachteil: Projektleiter benötigt entsprechende Erfahrung, bindet viele interne Ressourcen, längere Bauzeit, nur bedingte Gewährleistung. Belagsfertiges Haus Das ist der Kompromiss zwischen schlüsselfertigem Haus und Ausbauhaus. Zusätzlich zum Ausbauhaus werden hier typische Einbauten vorgenommen (z. B. Konfigurationen wie Rechtevergabe), Schnittstellen konfiguriert, Berichte erstellt oder auch Zusatzprogrammierungen erledigt. Für wen: Projektleiter mit entsprechenden Ressourcen, die sich eingehend mit dem System beschäftigen möchten, um auch im laufenden Betrieb Anpassungen durchführen zu können Vorteil: günstiger als schlüsselfertig, Sicherheit vom Profi bei komplexeren Themen wie Schnittstellen und Programmierungen Nachteil: Projektleiter benötigt entsprechende Erfahrung und fortgeschrittene IT-Kenntnisse, längere Bauzeit als schlüsselfertig. Schlüsselfertiges Haus In dieser Stufe wird das Haus (= die Software) schlüsselfertig (= betriebsbereit) übergeben. Auf Basis eines individuell erarbeiten Bauplans (= Pflichtenheft) implementieren wir Ihr CRM-System, nehmen alle gewünschten Anpassungen vor, konfigurieren Schnittstellen und schulen Ihre Mitarbeiter auf das System ein. Für wen: Kunden die nur begrenzte Ressourcen für die Einführung einer Softwarelösung haben Vorteil: schnelle Durchlaufzeit, Sicherheit vom Profi, Entlastung der internen Ressourcen Nachteil: höhere externe Kosten, kein Aufbau von tiefergehendem Wissen im Unternehmen. Sie sehen: Ebenso wie bei den Traumhäusern von Genböck-Haus sind die Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre passgenaue CRM-Lösung vielfältig und können ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche ausgerichtet werden. www.sol4.at
Was Ihr CRM-Projekt mit einem Traumhaus gemeinsam hat
SOL4 IT-Consulting GmbH
SOL4 IT-Consulting GmbHposted an update5 February
Die Investitionsprämie des Bundes geht in die Verlängerung. Es sind hat einige Erleichterungen geplant, die in Kürze beschlossen werden sollen. Sichern Sie sich schnell noch Ihre Vorteile – die Anmeldefrist endet mit 28.02.2021. Mehr zu förderfähigen Projekten: https://bit.ly/3tnSySl

Verlängerung für die Investitionsprämie des Bundes

Zur Investitionsprämie des Bundes und für wen diese grundsätzlich gilt, haben wir hier bereits die wichtigsten Punkte zusammengefasst: Jetzt geht die Investitionsprämie in die Verlängerung. Der Bund hat einige Änderungen geplant, die in Kürze beschlossen werden sollen. Sichern Sie sich schnell noch Ihre Vorteile – die Anmeldefrist endet nach wie vor mit 28.02.2021. Nicht vergessen: Anträge auf Investitionsprämie können bis Ende Februar 2021 bei der aws eingebracht werden. Die folgenden Erleichterungen sind in Vorbereitung: Verlängerung der Frist für die erste Maßnahme, die den Beginn der Investition kennzeichnet, von derzeit spätestens 28. Februar 2021 auf den 31. Mai 2021 Verlängerung des Investitionsdurchführungszeitraums, der den Abschluss der Investition kennzeichnet - von derzeit spätestens 28. Februar 2022 auf den 28. Februar 2023 (bei Anträgen mit einem Investitionsvolumen bis zu EUR 20 Mio.) und - von derzeit spätestens 28. Februar 2024 auf den 28. Februar 2025 (bei Anträgen mit einem Investitionsvolumen über EUR 20 Mio.) Verlängerung der Abrechnungsfrist von drei auf sechs Monate Die Anpassung der Richtlinie und die erforderliche Gesetzesänderung sind noch ausständig. Die geplanten Änderungen betreffen sowohl bestehende Anträge bzw. Verträge als auch neue Anträge. Unser Tipp Bringen Sie Ihren Antrag für Ihr Projekt auf jeden Fall noch bis 28.02.2021 ein! Auch wenn Sie aktuell vielleicht noch kein konkretes Projekt ins Auge gefasst haben – die Dinge ändern sich manchmal schnell und eine Förderung kommt immer gelegen. Und wenn Sie im Durchführungszeitraum dann doch kein Projekt umsetzen, haben Sie nichts zu verlieren. Stellen können Sie Ihren Antrag unter https://www.aws.at/corona-hilfen-des-bundes/aws-investitionspraemie/ Dort finden Sie außerdem alle wichtigen Informationen und Antworten auf häufige Fragen.www.sol4.at
Verlängerung für die Investitionsprämie des Bundes
SOL4 IT-Consulting GmbH
SOL4 IT-Consulting GmbHposted an update3 February
Microsoft Teams ist eines der beliebtesten und effizientesten Video-Konferenztools aus der Cloud und zu einem äußerst attraktiven Preis erhältlich. Wussten Sie schon? - Wenn Sie Teams und die Microsoft-365-Produktpalette einsetzen, für E-Mail und Kalender aber auf das bewährte HCL Notes/Domino setzen, können Sie Microsoft Teams trotzdem nutzen. Mit teams@notes erstellen und versenden Sie im Zuge einer Notes-Besprechungseinladung auch gleich den passenden Link zum MS-Teams-Meeting. Mehr dazu im ...

teams@notes – Microsoft Teams und HCL Notes im effizienten Gespann

So laden Sie komfortabel und schnell aus dem Notes-Client heraus zu einem Microsoft-Teams-Meeting ein Microsoft Teams ist eines der beliebtesten und effizientesten Video-Konferenztools aus der Cloud und zu einem äußerst attraktiven Preis erhältlich. Wussten Sie schon? - Wenn Sie die Teams und die Microsoft-365-Produktpalette einsetzen, für E-Mail und Kalender aber auf das bewährte HCL Notes/Domino setzen, können Sie Microsoft Teams trotzdem nutzen. (Und wenn Sie bisher mit anderen Meeting-Tools arbeiten: überlegen Sie doch einen Wechsel zu Microsoft Teams! In Kombination mit Ihrem Notes-Client spart Ihnen das viel Zeit und Mühe.) Mit Teams@Notes erstellen und versenden Sie im Zuge einer Notes-Besprechungseinladung auch gleich den passenden Link zum MS-Teams-Meeting. Ein Wechsel in die Microsoft-Teams-Anwendung ist nicht erforderlich. Sie können sowohl interne als auch externe Teilnehmer zu Ihrem Teams-Meeting einladen. Um an einem Teams-Meeting teilzunehmen, können Notes-User künftig direkt in ihrem Kalender den MS-Teams-Link anklicken und werden direkt mit dem Meeting verbunden. User können außerdem andere User berechtigen, in ihrem Namen Teams-Einladungen zu versenden. Damit kann eine Einladung wie gewohnt auch vom Sekretariat verschickt werden. Alles was Sie brauchen, ist Ihr Notes-10-Client, das Teams@Notes-AddIn in Ihrer Mailschablone und einen Microsoft365-Plan mit Microsoft Teams. Die Authentifizierung erfolgt über OAuth mittels Token, d. h. Ihre MS-Teams-Passwörter werden weder am Domino-Server noch am Notes-Client gespeichert. Laden Sie in zukunft ohne Umschweife aus Ihrem Notes-Client direkt zum Teams-Meeting ein!www.sol4.at
teams@notes – Microsoft Teams und HCL Notes im effizienten Gespann

sol4 - Ihr professioneller IT-Dienstleister sol4 ist Ihr IT-Dienstleister, wenn es um die Beratung und Einführung von Unternehmenslösungen im Bereich CRM-Systeme, Webdesign und IT-Service & -Support geht. Professionalität, umfassendes Know-how und soziale Kompetenz zeichnen unsere Dienstleistung aus. Unsere ausgebildeten und...

Discover more about us

Awards

Jobs

There aren't any vacancies available right now.

Looking for a job? Check out our recommendations.

Employer reviews

Kununu logo

4.6/5

kununu rating

100%

recommend this employer

Check out reviews and benefits from current and former employees

What employees say

All 18 reviews

Employee benefits

All 14 Benefits

Flexitime
Work from home
Convenient transport links
Employee benefits
Mobile device
Private internet use
Dogs welcome
Accessibility
Training
Restaurant tickets
Company car
Health in the workplace
Events for employees
Canteen

Where to find us:

Open map

Wien

Ruckergasse 30-32, 1120 Wien, Austria